Zurück zu Ristorante L'Antica
GastroGuide-User: Peter3
hat Ristorante L'Antica in 48231 Warendorf bewertet.
vor 5 Jahren
"Karnevalsfreie Zone, Gott sei Dank!"
Verifiziert

Geschrieben am 11.01.2015 | Aktualisiert am 11.01.2015
Besucht am 12.03.2014
Das hatte ich gedacht als ich nach Warendorf fuhr, vorher noch auf dem Bauernhof geschaut, die Bodenfliesen sind gelegt, jetzt fehlt nur noch der Maler. In Warendorf angekommen ist die komplette Stadt mit Lautsprechern verkabelt, die närrische Truppe tummelt sich auf dem Marktplatz, aber die ganze Stadt hört mit. Bis in den kleinsten Winkel werden die Reden und das Geschunkel übertragen - grausam !!!!


Aber hier in der Freckenhorsterstrasse wo der Zug mit den "roten Teufeln" seinen Anfang nahm, tauche ich in eine wohlige Stille als ich durch die verzierte Glastür schreite. Vor fast genau einem Jahr war ich schon mal hier und war begeistert von der schlichten Einrichtung und von der guten Küche.


Bedienung
Hier bedient der Chef selber, empfiehlt die Tagesgerichte und kocht selber in der offenen Küche. Ich liebe solche Restaurants wo man so nah am Gast agiert.


Das Essen
Eine kleine feine Speisekarte nicht zu überfüllt mit Pasta, Pizza, und Fischgerichten. Eine Tageskarte ist ebenfalls vorhanden.
Ich hatte von der Tageskarte Spaghetti mit Seeteufel und Krabben für 11,50. Einen Norico Rotwein, baricgereift schön vollmundig für 2,50 im 0,1 Glas und ein Wasser 2 Euro. Die Spaghetti kamen heiß, mit einer würzigen Tomatensoße, frischen Kräutern, Krabben und leckeren Seeteufelstücken.Die Portion war ordentlich, aber ich habe sie ratzfatz verputzt. Hinterher noch ein warmes Schokoladensouffle mit flüssigem Kern zum dahin schmelzen für 4,50. Meine geliebten Kirschtomaten lagen obenauf wie eine Einladung an die Sinne.


Das Ambiente
Das Ambiente besticht durch seine Schlichtheit, den naturbelassenen Holzfußboden, die beige Wände, die großen Spiegel, die Tagesgerichte auf der Wandtafel. Die 13 Tische mit Stofftischdecken ( 2 davon an der Theke mit Blick in die offene Küche)  Papierservietten, frische Rosen, eine brennende Kerze, offene Küche, naturbelassenes Mauerwerk und eine traumhafte Eingangstür wo der Name in das Glas geritzt ist, die hätte ich gut als Haustür gebrauchen können. 


Sauberkeit 
alles gut auch auf der Toilette 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.