Zurück zu MühlWerk
GastroGuide-User: Obacht!
hat MühlWerk in 29640 Schneverdingen bewertet.
vor 7 Monaten
"Interessanter Hofladen mit Essensangebot"
Verifiziert

Geschrieben am 16.12.2019 | Aktualisiert am 16.12.2019
Besucht am 12.12.2019 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 32 EUR
Wenn wir schon mal in der Lüneburger Heide sind, möchte ich unbedingt etwas Regionales einkaufen. Was eignet sich dazu besser neben einem Wochenmarkt als ein Hofladen? Bei meiner Recherche bin ich auf das MühlWerk etwas außerhalb von Schneverdingen (donnerstags Wochenmarkt – sehr empfehlenswert!) gestoßen.

Ich habe die Fahrt so geplant, daß wir dort mittags eintreffen, denn man kann im MühlWerk auch eine Kleinigkeit essen. Schatzl parkt fast direkt neben dem Eingang, denn das fiese Regenwetter motiviert nicht zu längeren Fußmärschen. Gleich beim Eintreten bleibe ich erstmal neugierig stehen und lasse meine Augen schweifen. Im relativ großen Raum sind geschickt Verkaufsregale verteilt, dazwischen die Tische für die Essensgäste.
interessant gestalteter Innenraum
Neben Eiern, Kartoffeln und Marmeladen finden sich auch so interessante Sachen wie Zitrone-Minze-Salz oder verschiedene Senfsorten, schräge Wassergläser und Schlüsselanhänger. Wir setzen uns und die gut gelaunte Verkaufs-und-Bedienungs-Kraft bringt uns die Essenskarte. Nur wenige Speisen sind gelistet. Zu meiner Verwunderung kein Fisch, hatte ich doch in Erinnerung, auf der HP „Fischfarm“ gelesen zu haben. Leider habe ich vergessen, nachzufragen. Es roch aber auch nicht nach Fisch, die Luft war rein wie frisch gewaschen.

Neben verschiedenen Suppen gab es Roulade, Grünkohl oder Ladys Rumpsteak. Wir entschieden uns beide für Currywurst mit Pommes (€ 8,90) und zwei Rhabarberschorlen (€ 3,20).
Currywurst mit Pommes
Letztere ist von der Firma Lütts, eine Direktsaft-Schorle mit 40 % Fruchtgehalt. Sehr lecker. Die Currywurst hat auch geschmeckt, verwendet wurde eine typische Bratwurst von guter Qualität. Die Soße war mir persönlich etwas zu sehr eingedickt, aber das ist ja Geschmackssache. Ich weiß, daß Pommes nicht mehr so heiß frittiert werden dürfen wie früher, aber es leidet halt der Geschmack darunter, wenn die Kartoffelstengel nicht ganz kross sind. Dennoch war der Snack – als mehr möchte ich das nicht bezeichnen – gut und machte satt. Es hätte noch riesige Kuchenstücke in der Vitrine gegeben, aber darauf habe ich verzichtet.

Schatzl bestellte noch einen Espresso (€ 2.10). Er war okay. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wen es interessiert, ich habe zwei Marmeladen für Zuhause mitgenommen. Hausgemachter Blaubeer-Marzipan-Fruchtaufstrich – da konnte ich unmöglich widerstehen ;-) Mit frischem Pfannkuchen muß das genial schmecken…..

Fazit: Also wegen des Essens – wenn auch solide gemacht – muß man jetzt nicht herfahren, aber das Angebot des Hofladens ist vielfältig, und die Verkäuferin/Servicekraft sehr liebenswürdig. Und bei schlechtem Wetter kann man ruhig mal einkaufen gehen.
*
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.