Restaurant Schlossgarten
(2)

Schloßstraße 25, 34454 Bad Arolsen
Restaurant Cafe Biergarten Partyservice
Zurück zu Restaurant Schlossgarten
GastroGuide-User: Schwalmwellis
hat Restaurant Schlossgarten in 34454 Bad Arolsen bewertet.
vor 2 Jahren
"Man fällt regelrecht vom Schloss in den Schlossgarten - die Speisen leider nur ok"
Verifiziert

Geschrieben am 21.05.2017
Besucht am 21.05.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 28 EUR
Ein Ausflug brachte uns heute nach  Bad Arolsen, wo wir nach einer interessanten Schlossführung irgendwo ein Mittagessen zu uns nehmen wollten. Nur wenige Meter neben dem Schloss befindet sich das Restaurant Schlossgarten, das bei dem heute sehr angenehmen Wetter mit seinem Biergarten lockte.
Und so suchten wir auch gar nicht lange weiter und nahmen Platz auf mit dicken Sitzkissen gepolsterten Stühlen an einem wackelnden Holztisch.

Die Service war flink und wir wurden zügig bedient. Es wuselten einige Bedienungen herum, was auch vonnöten war, denn kaum hatten wir die Getränkebestellung aufgegeben, da kam auch schon eine Busladung Niederländer in den Biergarten gestürmt.

"Schnell" tätigten wir auch unsere Speisenbestellung. Einerseits einfach, andererseits schwierig. Ich muss gestehen, das mich keines der Gerichte in der Karte von der Präsentation her so richtig angesprochen hat. Vielleicht mein persönliches Problem, aber da die Karte auf der Homepage heruntergeladen werden kann, mag sich jeder selber ein Bild davon machen.

Mir fehlte einfach "das Besondere". Auf eines der vielen Schnitzel hatte ich keine Lust und so landete ich beim Zander, der in der herunterladbaren Speisekarte noch mit 15,80 € angegeben war, mich aber heute schon 17,80 € kostete.

Meine Liebste beschränkte sich bei Ihrem kleinen Hunger heute auf eine Tomatensuppe.

Der Tisch wurde im Übrigen sehr schnell durch die aufmerksame Servicekraft mit Bierdeckeln "entwackelt", und sehr zügig erhielten wir auch schon unsere Speisen an den Tisch gebracht.

Die Tomatensuppe schmeckt "wie pürierte Tomaten", es fehlte der besondere Pfiff und Geschmack. Sahnehäubchen hatte die Suppe auch keines, war aber auch nicht angekündigt. Das dazu gereichte Baguette war zwar knusprig, schmeckt für mir, als ich probierte jedoch einfach nur nach Wasser.

Zu meinem Zander. Die Meerrettichsoße wollte ich eigentlich nicht anrühren, da ich nicht auf Meerrettich stehe - letztendlich war sie aber sogar das Beste am ganzen Gericht. Etwas wässrig, aber vom Geschmack sehr angenehm und gut zum Zander passend. Der Kartoffelstampf war geschmacklich genauso nichtssagend wie das Baguette. Aber es gab ja Salz und Pfeffer.
Das mediterrane Gemüse war mir etwas zu auberginenlastig und insofern recht fettig, sodass ich die Auberginen schließlich auch liegen ließ.
Alles in allem sehr ansehlich angerichtet, aber mir geschmacklich einfach rundum zu flach.

Natürlich: alles völlig subjektiv!
Aber nach einer Schlossrundführung kann man vielleicht auch erst einmal die Promenade auf und ablaufen, um sich zu erkundigen, was in Bad Arolsen alles geboten wird.
 
Das Verzehrte - so wie es in der Speisekarte steht:
 
Gebratenes Zanderfilet mit Meerrettichsoße, Stampfkartoffeln und mediterranem Gemüse - 17,80 €
 
Tomatencremesuppe mit frischem Basilikum, dazu Baguette - 4,20 €
 
Bitter Lemon 0,2 l - 2,30 €
 
Weizenbier 0,5 l - 3,90 €
 
PS: Der Weg zur Toilette führt über eine breite, aber sehr schlecht ausgeleuchtete, bzw. sehr dunkle Treppe und stellt meiner Meinung nach eine Gefahrenquelle (Stolpern) dar.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 8 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.