Zurück zu Trattoria Allegria
GastroGuide-User: Lodda
hat Trattoria Allegria in 63796 Kahl am Main bewertet.
vor 5 Jahren
"Besucht am 12.12.2014   Allgemei..."

Geschrieben am 15.12.2014
Besucht am 12.12.2014
Besucht am 12.12.2014
 
Allgemein
Die Trattoria Allegria in Kahl liegt mitten in einem Wohngebiet an der Straße
Richtung Main zur Seligenstädter Fähre. Seit 2012 ist es eines von zwei
Stammlokalen, die meine Schafkopffreunde und ich regelmäßig im Wechsel
Freitagabend zum Schafkopfen (Bayerisches Kartenspiel) besuchen. Das Verbinden
wir natürlich auch immer mit Essen und Trinken. Da die Trattoria in mehrere
Räume aufgeteilt ist, haben wir einen kleineren Raum nur für uns. Wenn wir
kommen, ist immer schon ein Tisch fürs Kartenspielen vorbereitet und ein
anderer Tisch eingedeckt  für unserEssen, das wir dann nach ca. einer Stunde bestellen. Natürlich war ich auch
schon mehrmals mit meiner Frau dort eingekehrt.
Einermeiner Freunde geht fast wöchentlich mit seiner Frau zum Abendessen hin, da er
in der Nähe wohnt und sie beide noch berufstätig sind. Das würde er bestimmt
nicht machen, wenn es nicht schmecken würde.
Im Sommer kann man schön im Freien sitzen. Und da alles ebenerdig ist, sollte auch
ein Rollstuhl kein Problem sein. Das gilt auch für die Toilette.

Bedienung

Die Begrüßung durch den Chef Walter ist stets freundlich, jedes Mal, wenn wir
kommen, werden wir selbstverständlich mit Handschlag und den Worten: „herzlich
willkommen, meine Freunde“, begrüßt. Zum Kassieren kurz vor Mitternacht kommt dann
die Küchenchefin Petra an den Tisch und erkundigt sich nochmal, ob alles in
Ordnung war. Selbstverständlich kümmert sich Walter auch rührend um die anderen
Gäste. Selbst bedienen tut er allerdings eher selten mal, er achtet lieber
darauf, dass die Leute sich gut aufgehoben fühlen. Den Rest erledigt der
Service.
Leider gibt es da seit einiger Zeit kleinere Probleme. Nachdem eine Stamm-Bedienung
aufgehört hat sowie seine Tochter nur noch sporadisch mithilft, da sie sich um
ihre Kinder kümmern muss, ist es ihm noch nicht gelungen für gleichwertigen
Ersatz zu sorgen. Bei den ständig wechselnden Aushilfskräften ist es schwer
eine gemeinsame Linie zu erkennen und der Walter muss mehr eingreifen, als ihm
lieb ist.
Da die Gästeschar überwiegend aus langjährigen Stammgästen besteht,
wird von ihnen und uns selbstverständlich großzügig über den einen oder anderen
kleinen Fehlgriff hinweggeschaut. Ich denke, dass die Arbeit der Servicekräfte
trotzdem im Großen und Ganzen ganz okay ist. Es muss sich halt wieder
einspielen.
Am heutigen Freitag war vorweihnachtlicher Hochbetrieb. Wir mussten in einen nicht
vom Service direkt einsehbaren Raum ausweichen. Eine Klingel wurde vom Walter auf unseren Tisch
gelegt, damit wir uns bemerkbar machen können, wenn wir etwa Essen bestellen
oder Getränkenachschub haben wollen. Dies klappte eigentlich ganz gut.

Das Essen

Küchenchefin Petra und Padrone Walter sind immer darauf bedacht, einen Wohlfühlcharakter zu erzeugen. Sonderwünsche
beim Essen werden erfüllt, Essensvorschläge werden gemacht, die Karte wird
regelmäßig durch Wochenempfehlungen aufgepeppt. Die stehen nicht nur in der
Speisekarte, sondern sind auf Schiefertafeln an der Wand nachzulesen. Auch
kommt manchmal eine Empfehlung vom Haus, z. B. wenn es etwas nicht beim
Italiener zu Erwartendes gibt, wie Ochsenbäckchen, Gänsekeule, um nur ein
Beispiel zu nennen. Auch Koch-Events oder italienische Abende mit Buffet und
Musik werden abgehalten.

Zum heutigen Essen entschieden wir uns für 2x Pizza Allegria (28 cm Durchmesser 8,50 €) sowie Steak Mediterran (17,50
€), Schweinelendchen al Limone (ich glaube 14,50 €). Dabei merkten wir, dass
die Preise seit unserem letzten Besuch vor zwei Wochen doch erhöht wurden. Die
Steaks hatten bis dato 16,- € gekostet.

Die Pizza Allegria hatte ich heute zum ersten Mal bestellt und ich war sehr zufrieden. Ein knuspriger, dünner, aber
fester Teig mit nicht allzu dickem Rand war gut belegt mit Mozzarella, Salami, Schinken,
Paprika, Oliven. Der Belag noch schön saftig und vor allem der Geschmack sehr
pikant, aber nicht zu scharf. Diese Pizza hat mir aus seinem Angebot bis jetzt mit
am besten geschmeckt. Dieser Meinung schloss sich der zweite Pizza-Esser auch
an.

Das Steak Mediterran meines Kumpels war prima medium wie gewünscht und zart. Größe war in Ordnung. Die mediterrane
Sauce war mit Shrimps versehen und hatte auch einen sehr guten Geschmack. Es
passte alles gut zusammen. Als Sättigungsbeilage fungierten Bratkartoffeln.
Rückmeldung sehr zufrieden.
Auch bei den Schweinelendchen passte alles. Drei zarte Medaillons mit einer pfiffigen Sauce und auch hier
Bratkartoffeln dazu fanden eindeutig die volle Zustimmung des Verspeisenden.

Ambiente

Wie zu Anfang schon beschrieben, mehrere Räume, die unterschiedlich ausgestattet sind,
was sowohl Wandgestaltung als auch das Mobiliar betrifft. Modern ist was anderes.
Aber irgendwie gemütlich und heimelig ist es schon. Die Improvisationskunst des
Hausherren kennt keine Grenzen.

Sauberkeit

Nochniemals ist mir etwas aufgefallen, was es zu beanstanden gäbe. Also alles in
Ordung.

Fazit:

Zum Essen möchte ich noch anmerken, nichts Gehobenes, aber sehr gutes Essen à la Mama wie
ich es aus vielen Italien-Urlauben in den letzten 40 Jahren kennen und lieben
gelernt habe. In dieser Kategorie für mich und meine Frau sowie unsere Freunde wirklich
sehr gut. Ich kann daher die Trattoria Allegria guten Gewissens empfehlen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Obacht! und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.