Kubana
(1)

Zeithstraße 100, 53721 Siegburg
Restaurant Cocktailbar
Zurück zu Kubana
GastroGuide-User: Nolux
hat Kubana in 53721 Siegburg bewertet.
vor 4 Jahren
"Gut für Grundlagenbeschaffung für den anschließenden Rockabend!"
Verifiziert

Geschrieben am 01.12.2015
Besucht am 26.11.2015
Kubana
 
Das Kubana in Siegburg ist zum einen ein Restaurant, aber auch ein Live-Club, den wir diesmal zum zweiten Mal besuchten. Hauptsächlich Heavy-, Rock- und Alternativ-Musik wird hier gespielt. Nachdem wir uns durch den Feierabendverkehr der A3 von Frankfurt kommend gekämpft hatten, stand Abendessen auf dem Plan. Mein Fräulein war vor Monaten schon mal ohne mich in Siegburg im Kubana und war begeistert von den Nudeln im Restaurant. Schlimmer als im Brauhaus bei unserem Besuch im Mai kann es ja nicht werden.
Also um kurz vor sechs das Auto auf dem Schotterparkplatz vor dem Kubana-Gebäude abgestellt und hinein ins Lokal. Vor der Tür wartete schon ein „Gleichgesinnter“, der mit uns den Abend rocken wollte.
Im Restaurant war noch nicht allzu viel los. Zwei Mädels, gekleidet in schönem Schwarz, kümmerten sich um ca. 10 Gäste. Der Raum ist recht dunkel gehalten. Zwar sorgt ein großer Kronleuchter inmitten des Raumes für kuschelige Atmosphäre, bis auf ein paar Wandleuchten war es das aber auch. Die Tische und Stühle wirken rustikal durch blankes, dunkles Holz, was aber zur Ausrichtung des Lokals passt. Über eine Treppe kommt man in eine zweite Ebene nach oben. Hier war während unseres Besuches aber nix los.
Wir wurden beim Betreten des Raumes nur zögerlich bemerkt, da nicht reserviert, wurde gefragt wie viele Personen. Wir erwarteten noch zwei, daher baten wir um einen Tisch für fünf bis sechs, was dann auch kein Problem war.
Wir bekamen dann auch gleich die Karten, welche zwischen zwei Holzdeckeln eingebunden ist, und bekamen Zeit in Ruhe zu wählen. Die Karte ist mittelamerikanisch geprägt mit mediterranem Touch. Tapas, Nachos, Gambas, aber auch Fleischgerichte und Salate. Spezielle Angebote unter der Woche wie „Spare-Rips All You Can Eat“ oder der Gamba-Tag laden zum Schlemmen ein.
 
Da Fräulein ja so von den Nudeln schwärmte, wählten wir auch solche. Dazu durfte es für mich erst mal ein König Ludwig Hefe-Bierchen sein (0,5 / 3,80€), Fräulein wählte eine Cola light (0,3 / 1,90€).
Da mittlerweile die restlichen zwei Tischgesellen kamen, warteten wir mit der Essensbestellung. Dafür war Zeit um den Toiletten im  Keller einen Besuch abzustatten. Die sind ordentlich gepflegt und sauber.
Zurück am Tisch konnten wir, nach den Schminkorgien der Damen, endlich das Essen bestellen. Schließlich sollte das Konzert ja auch um zwanzig Uhr losgehen. Während des Essens sollte es für mich ein weiteres Hefe-Bierchen sein, diesmal die alkoholfreie Version zum gleichen Preis. Geschmacklich zur richtigen Version aber ne glatte Null… Nach gut zwanzig Minuten nach Bestellung kamen dann die Nudeln…
 
 
Veggie Ravioli (11,95€)
 
Die Ravioli kamen recht niedlich daher. Quadratische Teigtaschen, gefüllt mit Ricotta und Parmesan, leicht rot eingefärbt. Wohl die frische Variante von Hilcona, aber nicht wirklich schlecht. Gut im Biss, die Füllung recht würzig. Dazu kleine schwarze Minions, ähh Bohnen mit ordentlich biss und feinem nussigen Geschmack. Hatte ich bisher noch nie gehabt und auch noch nie zuvor gesehen. Feine Böhnchen… Der Babyspinat war roh und langweilig, da nicht mariniert oder sonst irgendwie behandelt. Spinat gewinnt erst durch Hitzezufuhr…die bunten Tomaten waren nur uni rot und größtenteils geschmacklos. Gesamt alles etwas trocken. Allein die roten Zwiebeln brachten etwas Pepp ins Gericht. Gut gemeinte 3*
 
 
Fussili Chorizo (11,95€)
 
Fräuleins Wahl und der Grund des Wiederbesuches. Zu Recht, wie ich sagen muss. Die Fussili perfekt gegart mit feinem Biss, dazu eine sehr gute Chorizo, welche eine schöne Schärfe ins Gericht brachte. Die Soße leicht auf Tomatenbasis, dazu frittierter Rucola und Parmesanspäne. Das Gericht machte Spaß und ist es Wert wieder zu kommen. 4*
 
Fazit:
 
Der Service macht hier Dienst nach Vorschrift. Zwar freundlich und nett, lächeln ist hier auch kein Fremdwort, Getränke nachbestellen ist aber schon mit Arbeit verbunden. Das getrennte Bezahlen war aber kein Problem, alles in Allem gute 3*
Das Essen ist okay bis gut. Die Portionen ausreichend, dem Preis angemessen. 3,5*
Das Ambiente ist gut. Die Theke deutet an, was hier wirklich gut geht. Cocktails und After-Show-Partys. Romantische Abende sind hier weniger zu empfehlen. 3,5*
An der Sauberkeit gab es an dem Tag nichts zu bemängeln. 4*
Das PLV ist dem gebotenen angemessen. 4*
 
Es ist abzusehen, dass wir hier öfter zu unserer neuen Lieblings-Kapelle zum abrocken fahren. Daher werden wir nach Möglichkeit auch wieder hier essen.
 
3 – wenn es sich ergibt wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise")
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carlo Attraversando und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.