Zurück zu Steakhaus Schützenhof 'bei Pino'
GastroGuide-User: Olle.Nudel
hat Steakhaus Schützenhof 'bei Pino' in 56203 Höhr-Grenzhausen bewertet.
vor 5 Jahren
"Ein ganz ausgezeichneter Abend bei Pino - wir kommen wieder"
Verifiziert

Geschrieben am 29.08.2015 | Aktualisiert am 29.08.2015
Besucht am 29.08.2015
Wir waren heute Abend (ca. 17.30 - 19:00 Uhr) mit 8 Leuten bei Pino zu Gast.

Verzehrt wurden dabei folgende Speisen:
115 Scaloppine al Gorgonzola - Kalbsschnitzel in Gorgonzolasauce, Spaghetti und Salat vom Buffet - 16,00 €
112 Piatto Rustico - Rinder- und Schweinefilet, Rumpsteak, Speckbohnen, Grilltomate, Kräuterbutter, frittierte Kartoffelscheiben und Salat vom Buffet -17,00 €
104 Cordon Bleu - Schweineschnitzel mit gek. Hinterschinken und Käse gefüllt, Pommes frites und Salat vom Buffet - 14,80 €
127 Schollenfilet - panierte Scholle mit Remoulade, Salzkartoffeln und Salat vom Buffet - 14,00 €
102 Cotoletta Milanese - paniertes Schweineschnitzel mit Pommes frites und Salat vom Buffet - 11,00 €
114 Scaloppine al Vino Bianco - Kalbsschnitzel in Weißweinsauce, Kroketten und Salat vom Buffet - 15,50 €
2x 106 Filetto di Maiale ai Funghi - Schweinemedallions mit Champignonrahmsauce, hausgemachten Spätzle/Bratkartoffeln und Salat vom Buffet - je 15,50 €

Getrunken wurden: Radler, Schuss, Frizzantino (ital. weißer Perlwein) und div. alkoholfreie Getränke

Bis auf 2 Personen (die haben uns hierher mitgenommen) war keiner von uns bisher bei Pino zu Gast. 

Das Ambiente wurde bereits gut beschrieben in einer anderen Bewertung und ich habe dem nichts wichtiges hinzuzufügen. 

Die Begrüßung war sehr freundlich und wir haben uns sofort wohl gefühlt. Der Service war ausgesprochen hilfsbereit und die Getränke wurden zügig an den Tisch gebracht. Auf die Seniorin (94 J.) in unserer Gruppe wurde besondere Rücksicht genommen - die Dame hört nicht so gut und kann auch nicht so gut gehen.
Man hat uns ausreichend Zeit gelassen um uns einzurichten und Getränke auszuwählen. Dann noch einmal um uns durch die Speisekarte zu lesen. Sehr angenehm, dass wir nicht gedrängt wurden - uns aber auch nicht vernachlässigt fühlten.

Nach der Speisenbestellung wurden recht zügig Pizzabrötchen in ausreichender Zahl an den Tisch gebracht, begleitet von mehreren Schälchen mit frischer Kräuterbutter. Nichts neues im Geschmack, aber selbstverständlich ist das schon lange nicht mehr.
Vom Salatbuffet konnten wir uns dann auch sofort bedienen - wodurch aus dem Salat eine Vorspeise wurde.

Nach angemessener Zeit wurden dann unsere Hauptspeisen gebracht. Fast zeitgleich - bei so vielen Tellern muss man eben mehrmals gehen. Nur der Fisch dauerte 1 oder 2 Minuten länger. 

Das Essen machte schon optisch einen guten Eindruck. Die Portionen weder überragend groß, noch so klein das man es bereuen muss keine Vorspeise bestellt zu haben. Also fast genau richtig - sogar für die Kampfesser unter uns. Das Fleisch auf medium gegart - so wie in der Speisekarte angekündigt. 
Bei meinem Menü - 112 - das Fleisch (3 Stücke von angenehmer Größe) nicht sehnig oder trocken. Die Kartoffelscheiben in ausreichender Menge vorhanden und mit Bratkartoffelcharakter - auch sehr lecker. Dazu passten ganz super die Speckbohnen (1 Rolle, aber das war auch ok so) und die Grilltomate. Insgesamt war mein Menü ausgesprochen zufriedenstellend.

Aber auch alle anderen am Tisch haben sich schon vor Ort, und auch später noch, ausschließlich positiv geäußert. 

Einen Nachtisch hätten wir nicht mehr geschafft, darum wurde keiner bestellt. Der Frizzantino war wirklich auch sehr lecker - ähnlich süß wie Asti - doch leider mussten einige von uns noch Auto fahren.

Zum Abschied gab es dann für jeden noch ein Gläschen Marsala. Versehentlich wurden 9 statt 8 Gläser an den Tisch gebracht. Das Versehen viel zwar auf, doch da einer aus unserer Gruppe fröhlich tönte: "Ich nehm auch zwei!" hat er ihn doch glatt auch bekommen. Das war sehr lustig und auch super nett.

Noch so ein Punkt auf der Positivliste. 
Von einem anderen Restaurant in dem wir kürzlich waren wurde auch behauptet man bekommt Brötchen vor und ein Schnäpschen nach dem Essen an den Tisch. Das hatte leider nicht gestimmt. 
Also waren wir jetzt richtig erfreut über diese nette Geste.
Da hab ich doch glatt vergessen es zu erwähnen: Weder der Salat noch die Pizzabrötchen mit Kräuterbutter oder der Marsala erschienen auf der Rechnung. Der Salat war definitv Bestandteil des Essens - alles andere eine freundliche Geste des Hauses!

Jeder von uns - da waren wir uns einig - würde Pino sofort weiterempfehlen!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Carsten1972 findet diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 findet diese Bewertung gut geschrieben.