Minitar

aus Böblingen
Platz #10 • 390,580 Punkte
„Die meisten laufen so sehr dem Genuss nach, dass sie an ihm vorbeilaufen“ Soren Kierkegaard

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 1193 Bewertungen
374170x gelesen
957x "Hilfreich"
872x "Gut geschrieben"
3.3 Durchschnitt bei
1193 Bewertungen
5 Sterne
170 Bewertungen
170
4 Sterne
370 Bewertungen
370
3 Sterne
470 Bewertungen
470
2 Sterne
140 Bewertungen
140
1 Stern
43 Bewertungen
43
Minitar hat Bauwerk in 72250 Freudenstadt bewertet
"Verkehrsgünstiger geht´s nicht"
Verifiziert

Geschrieben am 19.12.2018
Besucht am 16.12.2018 3 Personen Rechnungsbetrag: 9 EUR
Glücklicherweise verfügt der Stadtbahnhof in Freudenstadt über genügend gastronomische Angebote, so dass man nicht – wie in meiner Heimatstadt – die Wartezeit auf den nächsten Zug oder Bus in spelunkigen, zwielichtigen Bahnhofskneipen zubringen muss. Das Areal um den Bahnhof herum ist zwar auch nicht mehr ganz taufrisch (hier sind die 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts zumindest architektonisch noch sehr präsent), aber recht luftig und großzügig gestaltet. Und in der Outdoor-Saison kann man fast überall ganz ansprechend und kommod... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
keine Wertung
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Kuckuck Laden & Café in 72250 Freudenstadt bewertet
"Kreative Atmosphäre, grundehrliche Küche"
Verifiziert

Geschrieben am 18.12.2018 | Aktualisiert am 18.12.2018
Besucht am 16.12.2018 Besuchszeit: Mittagessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 60 EUR
Einmal im Jahr muss ein Weihnachtsmarktbesuch absolviert werden, auch wenn ich kein besonderer Fan davon bin. Gottseidank lebt der Mensch nicht von Glühwein, Bockwurst und gebrannten Mandeln allein. Und ein weiterer glücklicher Umstand hat mich in diesem Jahr zum Ausrichter der Weihnachtsmarkttour bestimmt, so dass ich mich – nicht ohne Hintergedanken – für Freudenstadt als Ziel entschieden habe. Die malerische Schwarzwaldstadt ist von Stuttgart aus sehr bequem und nervenschonend in einer einstündigen Zugfahrt zu erreichen. Vom Stadtbahnhof liegt der Marktplatz... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Taverne Mykonos in 72202 Nagold bewertet
"Zwischen Orangen- und Weihnachtsbäumen"
Verifiziert

Geschrieben am 15.12.2018
Besucht am 13.12.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 39 EUR
Griechische Osterfeierlichkeiten sind schon recht bemerkenswert, doch auch die Vorweihnachtszeit kann beeindruckend sein. Zum Beispiel auf „Mykonos“ - vor allem, wenn es im Schwarzwaldstädtchen Nagold liegt. Dort stranden wir an einem Wochentag kurz vor 13 Uhr, um zwischen all den Besorgungen und Einkäufen des Tages eine Mittagspause einzulegen. Und lernen ganz nebenbei, dass Nagold auch nach Schließung der etwas zu hochgejubelten „Alten Post“ immer noch eine Vielzahl an guten Gastronomen zu bieten hat. Die Taverne „Mykonos“ liegt sehr zentral... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Evelyn’s Café in 78465 Konstanz bewertet
"Entwaffnend inszenierte Unperfektion"
Verifiziert

Geschrieben am 12.12.2018
Besucht am 19.10.2018 2 Personen Rechnungsbetrag: 11 EUR
Unglaublich, dass man so weit draussen, an den äussersten Randgebieten von Konstanz, noch auf gastronomische Überraschungen stossen kann. Mit dem Bus rumpelt man gut eine halbe Stunde bis 40 Minuten von der Innenstadt hierher und es wird zunehmend ländlicher, bäuerlicher, abgeschiedener. Da wir Dingelsdorf immer nur vom See aus, als Haltepunkt der Bodensee-Schiffahrtslinie nach Überlingen, kennen, wollen wir recht spät im Jahr, an einem 19.10., doch endlich mal die Landseite erkunden. Dingelsdorf ist erst in den 1970er Jahren zu... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Rosenkranz-Genuss in 72793 Pfullingen bewertet
"Zwischen Torten und Tonkabohnen"

Geschrieben am 25.11.2018
Besucht am 25.11.2018
Rosenkranz Genuss ist nicht nur: Café, Backstube, attraktive Frühstücksvariationen, wechselnder Mittagstisch, saisonales Speisenangebot, sondern auch: Catering, Kochshows, Events, Präsentationen, Kochkurse, Firmenfeiern, Küchenparties… Und dies alles weit über Pfullingen hinaus, das – südlich von Reutlingen gelegen – durchaus für einen Ausflug auf die Schwäbische Alb geeignet ist (zum Beispiel zum malerischen Märchenschloss Lichtenstein). Der Küchenmeister Bernd Rosenkranz ist ein wahrer Hansdampf in allen Gassen, hochaktiv, sehr agil und scheinbar nicht zu bremsen. Zugleich wirkt er grundehrlich und grundsolide, quasi die... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung
keine Wertung


Siebecko und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Stuttgarter Stäffele in 70178 Stuttgart bewertet
"Für Weinzähne und Stäffelesrutscher"
Verifiziert

Geschrieben am 21.11.2018
Besucht am 20.11.2018 Besuchszeit: Abendessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 59 EUR
Manchmal muss erst mal wieder kulinarisch interessierter Besuch von auswärts vor der Türe stehen, damit man so manches gastronomische Schmankerl in der eigenen Heimat entdeckt. Das „Stäffele“ in der Stuttgarter Buschlestrasse liegt zumindest dermassen versteckt, dass wir selbst bei keinem Streifzug durch den Stuttgarter Westen in den letzten Jahrzehnten dort gestrandet sind. Auch so versteckt, dass offenbar mancher Taxifahrer daran scheitert (laut hiesiger Presse). Freie Parkplätze sind in dieser Gegend der Landeshauptstadt eh so selten wie ein Lottogewinn. Glücklicherweise... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Keeshond und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Waldschänke zur Distelklinge in 70794 Filderstadt bewertet
"Wer nicht trinkt und nicht raucht"
Verifiziert

Geschrieben am 29.10.2018
Besucht am 28.10.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 44 EUR
Nieselige, bitterkalte Sonntage laden zu Museumsbesuchen ein – und zu einem ausgiebigen Mittagsmahl. Da die Gastronomie in Waldenbuch (Ort des Museums für Alltagskultur und des Ritter Sport Museums) quasi wegen Überfüllung geschlossen hat, weichen wir nach Plattenhardt aus, einem Teilort von Filderstadt. Die Distelklinge liegt malerisch in Waldesnähe und lockt an wärmeren Tagen mit einem schönen Biergarten unter Eichenbäumen, samt Spielplatz und Sonnenterrasse. An Tagen wie heute wird schon der kurze Weg vom Parkplatz (kostenlos und ausreichend gross)  zum Eingang... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Brauhaus Schönbuch in 75365 Calw bewertet
"Gefällige Gerichte, flinker Service, traumhaft schöne Terrasse"
Verifiziert

Geschrieben am 12.10.2018
Besucht am 11.10.2018 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 17 EUR
Heute aus Zeitmangel nur mal eine kurze, stichwortartige Zusammenstellung und Bewertung (Prosa gibt’s ein anderes Mal wieder): ·       Dritte Brauhaus-Destination der familiengeführten Traditionsbrauerei Schönbuch Bräu (nach Böblingen und Stuttgart) ·       Corporate-Identity-gerecht gleichen sich Konzept, Inneneinrichtung und Speisekarte ganz verdächtig ·       Mit diesem Pfund kann jedoch der Calwer Standort wuchern: die sonnige Aussenterrasse fasst fast 200 Personen und schwebt spektakulär über dem Flüsschen Nagold. Höchstbeliebt und zur Mittagszeit schnell vollbesetzt! Mein Tipp: möglichst noch vor High Noon einen Tisch belegen. ·       Dem... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Haus am Markt in 88348 Bad Saulgau bewertet
"Vollkommen überforderter Service"
Verifiziert

Geschrieben am 10.10.2018
Besucht am 07.10.2018 Besuchszeit: Mittagessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 63 EUR
Das oberschwäbische Bad Saulgau ist – gastronomisch gesehen – immer noch die terra incognita für uns, obwohl dort gute Freunde wohnen (die aber selbst hervorragend kochen). Grund genug, um am vergangenen Wochenende mal auf ein Auswärtsessen zu bestehen. Unsere erste Wahl hat allerdings sonntags geschlossen, so dass wir auf weitere Empfehlungen zurückgreifen müssen. Das „Haus am Markt“ scheint gemeinhin einen guten Ruf zu haben, vor allem was herzhafte, bodenständige, traditionelle Küche angeht. In einem denkmalgeschützten und stilvoll herausgeputzten Fachwerkgebäude... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Keeshond und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Minitar hat Hotel Ibis Heilbronn in 74072 Heilbronn bewertet
"Hier weiss man, was man hat"
Verifiziert

Geschrieben am 04.10.2018
Besucht am 01.10.2018 1 Personen Rechnungsbetrag: 11 EUR
So sehr ich allergisch auf Systemgastronomie reagiere, so treu bleibe ich doch bestimmten Hotelketten, die zwar standardmässig eine gewisse Verlässlichkeit bieten, dann aber lokal doch mit besonderen Gimmicks glänzen. Bei vielen IBIS-Hotels schätze ich das Rund-um-die-Uhr-Angebot von Getränken und Snacks, sowie die getrennte Buchbarkeit des Frühstücksbüffets. So kann man auch mal Externe einladen. Das IBIS in Heilbronn liegt nach deren Eigenaussage 200-300m vom Hauptbahnhof entfernt, nach meiner Erfahrung allerdings eher 500m. Wohl dem, der mit Rollkoffer unterwegs ist. Alle... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.