Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Off-Topic. Alles, was ihr sonst noch loswerden wollt.
Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Gast im Haus » Do 26. Mär 2015, 09:38

Von x2x sehr schön beschrieben -

Die Luxus Burger Restaurants mit Burgerpreisen auf bisher oberen Normal-Restaurant-niveau um die 15 Euro (überlegt mal, das sind fast 30,-DM!) oder perfidem Hackfleisch-Abusus ( von der schwarzen Iberico-Sau ist ja schon lulli Vergangenheit, heute ist es Kobe-Rind, noch im Wolf von einer Jungfrau zugeschnitten und dann bei 18,54325°C mit extreme- virgine - nur die ersten 2 Tropfen - einer Olivenölpresssung vom Olymp rechtwinklig handmassiert unter Beigabe dreier Spitzenblätter eines vor einer Stunde aus Neuseeland eingeflogenen Flug-Rosmarinzweigs) die scheinen aktuell zu sprießen.

Frage mich aber, wie lange dieser Trend anhalten wird - ich denke, es ist nur ein Hype - auch ich leiste mir einmal und nie wieder so einen Subkultur-faux-pas. Irgendwann siegt dann die Vernunft oder einfach der Geldbeutel - und dann hol ich mir lieber ein Super-Rindertatar bei meinem Metzger samt Landei ,Senf, Salz Pfeffer - fertig.

Was die Folgen für ein Bewertungsportal wie GG betrifft, sehe ich es ähnlich wie x2x Version B) ist zwingend - ABER : das Portal sollte tatsächlich Selektionskriterien zur Klassifikation des Restaurants (wie evtl. auch der Rezensionen) andenken und selbst vergeben.

Den einen geht die Rezension von Kneipen mit Bockwurst Pommes spätestens nach der zweiten auf einen gewissen Körperteil - der Andere kann den zweiten Beitrag über die Sterneküche mit Mousse an Matsch mit Jus von da nicht mehr lesen - evtl. auch weil beides an der jeweiligen Lebenswirklichkeit vorbei geht.
Ebenso mag der Eine wenn da steht "War gut und hat geschmeckt, Daumen war in Suppe einzige Beilage" - Fertig - der Andere (ich weiß gar nicht, wie ausgerechnet ich darauf komme) schreibt dazu 30 Seiten über ob, und wie, wann der Daumen wo ....

Gäbe es zur Leseauswahl ein Selektionskriterium für Restaurant-Klassen könnte man dem Frust evtl. Vorbeugen und möglichst Vielen Ansprüchen gerecht werden.

x2x
Beiträge: 180
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 15:00

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von x2x » Do 26. Mär 2015, 15:25

@Gast im Haus

Zwei Anmerkungen dazu:

A.) 15,- Euro sind keinesfalls fast 30,- DM. Richtig ist vielmehr, dass vor knapp 14 Jahren 15,- Euro etwa 30,- DM waren. Berücksichtigt man seit 2001 die Preisentwicklung, die Inflationsrate und weitere Faktoren die direkten und indirekten Einfluß auf eine Währung haben, dürften diese damaligen 30,- DM heute kaum noch eine Kaufkraft von 20,- DM haben, vermutlich noch weniger.

Ansonsten verbietet sich der Vergleich eigentlich. Ein vorhandene Währung mit einer Währung zu vergleichen die fast seit 1,5 Jahrzehnten nicht mehr im Geldmarkt vorhanden ist, kann nicht funktionieren.

B.) Wenn wir über nachhaltige Veränderungen in der Gastronomie sprechen und eine fortschreitende Zunahme der System-und Franchise-Gastronomie verzeichnen, denke ich nicht das es sich um einen Hype handelt, sondern vielmehr um eine schleichende Prozeßkette die kaum aufzuhalten ist. Wenn man z.K. nimmt, dass die Systemgastronomie bereits in Deutschland einen MA von 25% hat, wird deutlich welche Marktanteile die klassische Gastronomie bereits verloren hat. Dazu nur ein Blick auf ein paar Zahlen aus dem unteren Preiseinstiegsbereich am Beispiel von McDonald's Deutschland:

* 65.000 Mitarbeiter, * 3.3 Milliarden Euro Umsatz, * 1.440 McD Restaurants, * 1 Milliarde Gäste p.a.


Und das ist bitte nur McDonald's Deutschland, ohne Burger King, ohne KFC, ohne Subway etc. Leider gibt es keine verlässlichen Zahlen über die Imbiss-Döner Buden, weil diese im Regelfall von Familien-Kleinbetrieben geführt werden. Branchenexperten gehen allerdings davon aus, dass summiert diese Betriebe einen Umsatz generieren, der noch oberhalb der Fast-Food-Systembetriebe liegt. Und ja - die Zuwächse bei McD stagnieren zur Zeit. Ganz anders hingegen der Einfluß der Systemgastronomie im mittleren Preisbereich (Beispiel Vapiano). Da befinden wir uns noch ganz am Anfang, dieser Markt wird noch erheblich wachsen. Wo die Entwicklung hingeht, zeigt auch eine andere Zahl. Rund 48% aller in Deutschland vertriebenen Tiefkühlprodukte landen nicht im privaten Gefrierschrank, sondern in der Gastronomie. Tendenz zunehmend. Und bitte nicht vergessen, die breite Masse der Gastro-Umsätze findet im mittleren und unteren Preisbereich statt und eben nicht ganz oben in den mit Sternen und Hauben ausgestatteten Restaurants.

Zur Klarstellung, ich bedaure diese Entwicklung. Mein Favorit ist der mittelständige Gastronom mit einer oder zwei Hände voll Mitarbeitern. Ein Gastronom in dessen Küche individuell, frisch, kreativ und gästeorientiert gekocht wird. Leider muss man jedoch davon ausgehen, dass diese "Betriebstype" weiter im Markt verlieren wird. Zum Teil (ausdrücklich nur zum Teil) haben diese Entwicklung diverse Gastronomen leider selber verursacht.
Zuletzt geändert von x2x am Do 26. Mär 2015, 16:41, insgesamt 2-mal geändert.

kgsbus
Beiträge: 222
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von kgsbus » Do 26. Mär 2015, 16:17

Auch wenn es manchmal "weh" tut, denke ich, dass alle Arten von Lokalen hier ihren Platz haben sollten.

Howpromotion
Beiträge: 121
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:28

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Howpromotion » Do 26. Mär 2015, 16:31

:x Ich verstehe den ganzen Hype hier nicht - wir sind doch erwachsen... Jeder gastronomische Betrieb sollte bewertet werden können - aber bitte in Eigenverantwortung so, dass eine verwertbare, neutral formulierte Message rüberkommt, die einem interessierten potentiellen Besucher hilft und nicht nur subjektive Anschwärzerei oder offenkundige Punktejagd durch die Bewerter zum Ziel hat. Schwerpunkt muss auf Speisen und Getränken und deren Präsentation (Bedienung) liegen - also kann man m.E. den Service einer Bardame im Puff oder der Verkäuferin in der Schlachterei (und damit diese Betriebe) vernachlässigen. Wer was Hilfreiches (Positives oder Negatives) schreiben kann, soll das doch tun - egal über welchen Gastrobetrieb.

Webdefinition:
Die Gastronomie ist in der deutschen Sprache der Teilbereich des Gastgewerbes, welcher sich mit der Verköstigung von und dem Ausschank an zahlende Gäste in Gaststätten befasst. Gastronomie ist eine Dienstleistung und ein Teilbereich der Gemeinschaftsverpflegung. http://de.wikipedia.org/wiki/Gastronomiebetrieb

Ansonsten werden sich schon genügend Wächter finden (mich inbegriffen - Klugscheisser und Selbstdarsteller an die Macht :twisted: ), die einen unbrauchbaren oder verwerflichen Beitrag melden - die Funktion gibts ja und sollte für die Redaktion das Zünglein an der Waage sein. Alles weitere regelt sich damit fast von selbst und allein, ohne zusätzlichen Aufwand, Programmierung, Klassifizierung oder Regulierung durch GG (die haben im Moment sicher andere Prio's). :P

:!: Solange ein Betrieb hier Werbung schaltet (siehe Diskussion an anderer Stelle) oder eine Dienstleistung von GG kauft, ist das doch zielführend für diese (für uns) kostenlose Plattform, die sich damit selbst trägt und lebt - und Jens kann davon viele schöne Prämien kaufen und für uns im Keller einlagern... :mrgreen:
"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat." (Giovanni Boccaccio)
LG Howpromotion

Lodda
Beiträge: 140
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 20:17

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Lodda » Do 26. Mär 2015, 17:35

Auf der Seite von Bayern heute folgende Einträge von Manowar02 gezählt:
Frage? Wollen wir das?
Metzgerei Joseph Haber, 4 Flilialen aus Ingolstadt und Umgebung,
Metzgerei Pauleser, 10 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung
Backhaus Hagner, sage und schreibe 34 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung.
Ich finde das ist doch ein bisschen zuviel des Guten. Da hätte sie wohl auch bei Yelp weitermachen können.
Ich bin mal gespannt, ob von ihr auch Bewertungen diesbezüglich kommen. Auf alle Fälle ist eine hohe Anzahl von Prämien- bzw. Mitgliedspunkten gewiss. Es tut mir leid, aber dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.

Howpromotion
Beiträge: 121
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:28

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Howpromotion » Do 26. Mär 2015, 17:58

Finde ich auch Sch... :x Nein, das wollen wir nicht!

Manowar02 (und andere Punktejäger): Nichts gegen die Akribie - aber diese Einträge sind nutzlos - es handelt sich nicht um Gastronomiebetriebe. Ebenso Dein Enthusiasmus, in 4 Monaten bei 84 Bewertungen fast 1.700 Fotos (inkl. einiger bereits bemängelter Klassiker) einzustellen, scheint eher der Punktejagd in Richtung Platz 1 zu dienen und nicht der Qualität dieses Portals.

Was nützt der hohe Rang, wenn der Ruf ruiniert ist - denk an die Folgen hier in der Community. Ich habe mich für GG und gegen Yelp entschieden - mach(t) bitte GG nicht zu diesem Dreck und verdient Euch die Meriten ehrlich! Durch viele tolle Bewertungen!

Ich war bei RK auf Platz 17 und besser - wer drüber oder drunter war hat mich nie wirklich interessiert - nur die Qualität der Beiträge! Hier werde ich angesichts der (alten) Vergabekriterien auf natürlichem Weg nie unter die Top50 kommen :cry: - na und?

Auf weitere gute und faire Zusammenarbeit!
"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat." (Giovanni Boccaccio)
LG Howpromotion

Lavandula
Beiträge: 695
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Lavandula » Do 26. Mär 2015, 18:06

An anderer Stelle auch schon geschrieben:

Im Zusammenhang mit Neueinträgen:
Ich habe bislang viele Betriebe hier eingetragen, mir die HP angeschaut, das Angebot, die Speisekarte u. m. und möglichst viele Angaben bei "Typ" und bei "Angebote" gemacht und wenn auf der HP erkennbar, auch die Öffnungszeiten eingetragen.

Was mich beim Neueintrag von einigen Usern hier mächtig ärgert, ist, dass häufig nur Minimaleinträge vorgenommen werden.

Heute wieder mal gesehen, Neueintrag von Januar 15: Hotel .... (nicht mal Restaurant im Hotel....), Typ: Hotel (nicht Restaurant), Angebote: deutsch = Punktejagd!

Das war's! :x Mich interessiert aber viel mehr, ob ich z.B. im Sommer im Biergarten sitzen oder dort eine Feier veranstalten kann, ob es Spezielles wie Fisch oder Wild oder Crossover-Küche oder Frühstück/Brunch gibt und anderes mehr. Und für User, die nach Möglichkeiten suchen, ihr Wunschrestaurant zu finden, überhaupt nicht hilfreich!

Lavandula
Beiträge: 695
Registriert: Di 9. Dez 2014, 21:20

Re: Bewertung eines Imbiss: Wie ist Eure Meinung?

Beitrag von Lavandula » Do 26. Mär 2015, 18:18

Lodda hat geschrieben:Auf der Seite von Bayern heute folgende Einträge von Manowar02 gezählt:
Frage? Wollen wir das?
Metzgerei Joseph Haber, 4 Flilialen aus Ingolstadt und Umgebung,
Metzgerei Pauleser, 10 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung
Backhaus Hagner, sage und schreibe 34 Filialen aus Ingolstadt und Umgebung.
Ich finde das ist doch ein bisschen zuviel des Guten. Da hätte sie wohl auch bei Yelp weitermachen können.
Ich bin mal gespannt, ob von ihr auch Bewertungen diesbezüglich kommen. Auf alle Fälle ist eine hohe Anzahl von Prämien- bzw. Mitgliedspunkten gewiss. Es tut mir leid, aber dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.
Mir auch, hinzu kommt noch, dass auch hier, wie ich eben schon geschrieben habe, meist nur Minimaleinträge gemacht wurden und zudem noch die angegebenen HPs ins Leere laufen, weil http:// fehlt!

Antworten