Ready to beef! - Vox

Restaurant-Tester, Fernsehköche, Welches Bier zum Fussball... Alles rund ums TV
Antworten
kgsbus
Beiträge: 237
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Ready to beef! - Vox

Beitrag von kgsbus » Sa 7. Dez 2019, 11:49

Das Konzept finde ich gar nicht schlecht. In drei Runden wird mit unbekannten Zutaten gekocht. Und das unter großem Zeitdruck.
Aber das Geplapper von Tim Mälzer nervt etwas - weil es etwas platt und wenig abwechslungsreich bisher ist oder auch niveaulos.
Dafür macht Tim Raue aber eine gute Figur.
Die Sendung am Nikolaustag war sogar recht spannend. Maximilian Lorenz, Köln gegen Jens Jakob, Saarbrücken: Schweineblut gegen Froschschenkel. Sie haben alles gegeben.

Karibiksonne210
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 19:07

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von Karibiksonne210 » Sa 7. Dez 2019, 14:23

wieviele Kochsendungen braucht denn das TV noch?

Und das mit den immer gleichen Köpfen?

Klar lukrative Nebeneinnahme um nicht zu sagen Haupteinnahme.

Shaneymac
Beiträge: 70
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von Shaneymac » Do 12. Dez 2019, 18:33

kgsbus hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 11:49
Das Konzept finde ich gar nicht schlecht. In drei Runden wird mit unbekannten Zutaten gekocht. Und das unter großem Zeitdruck.
Aber das Geplapper von Tim Mälzer nervt etwas - weil es etwas platt und wenig abwechslungsreich bisher ist oder auch niveaulos.
Dafür macht Tim Raue aber eine gute Figur.
Die Sendung am Nikolaustag war sogar recht spannend. Maximilian Lorenz, Köln gegen Jens Jakob, Saarbrücken: Schweineblut gegen Froschschenkel. Sie haben alles gegeben.
Wenn man Tims Geplapper und die Selbstherrlichkeit von Raue überhört bleibt eine nette Variante des Knife Fight Clubs. Das alleine fände ich nicht wirklich spannend, was es für mich sehenswert macht sind die beteiligten Köche mit ihren Teams, das hat Niveau und es macht Spaß zu sehen, wie man als Team in kurzer Zeit wie ein Uhrwerk funktionieren muss, um ein gutes Resultat zu erzielen.

Kochshows gibt es zwar viele, dennoch finde ich dieses Format deutlich bereichernder als die x-te ARD Talkshow mit den immer gleichen Köpfen, Phrasen, Themen etc...

simba47533
Beiträge: 184
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von simba47533 » Do 12. Dez 2019, 22:08

Weiß jemand wie Jens Jakob abgeschnitten hat?

Shaneymac
Beiträge: 70
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von Shaneymac » Fr 13. Dez 2019, 11:27

simba47533 hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 22:08
Weiß jemand wie Jens Jakob abgeschnitten hat?
Er hat knapp gegen Maximilian Lorenz verloren, den ersten Gang mit der "Geheimzutat" Schweineblut hat er ziemlich vermurkst, ist aber auch hart mit den 10 Minuten im ersten Gang.

simba47533
Beiträge: 184
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von simba47533 » Fr 13. Dez 2019, 13:49

Danke für die Info. Derzeit versucht er ja zusammen mit Peter Weibel und David Christian im Saarbrücker Nauwies (Nauwieser Viertel) im "Le Comptoir" ein neues Konzept zu verwirklichen, nachdem zuvor mehrere andere Versuche nicht geglückt waren, warum auch immer. Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen; das "Le Comptoir" läuft bisher anscheinend recht gut. Aus meinem Umfeld höre ich, dass zu Mittag das Preis-/Leistungsverhältnis nicht so ganz passt; an den Abenden (4-Gänge Menü EUR 69,00, 5-Gänge Menü EUR 79) soll es wohl etwas stimmiger sein. Irgendwann muss ich auch mal hin.

Shaneymac
Beiträge: 70
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:52

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von Shaneymac » Fr 13. Dez 2019, 16:59

Dafür das er mal zwei Sterne hatte klingen die Abendpreise gut, auch das was er in der Sendung über seinen derzeitigen Stil sagte fand ich sehr sympathisch und ansprechend. Und der zweite und dritte Gang war jeweils auch sehr überzeugend, die Sendung ist auf TV Now noch kostenlos abrufbar.

simba47533
Beiträge: 184
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 10:54

Re: Ready to beef! - Vox

Beitrag von simba47533 » Sa 14. Dez 2019, 11:38

Ich habe ihn zuletzt im vergangenen Jahr beim "Show Cooking" auf einer Feinkostmesse in St.Ingbert (Alte Schmelz) erlebt; ja, er ist kompetent und hat meine Sympathie. In diesem Jahr war auf dieser Messe Christian Bau der "Show Cook". Ich bin mal gespannt, wenn die Veranstalter im kommenden Jahr präsentieren werden; lohnenswert ist der Messebesuch immer. Überall Stände mit Näschereien, zwischen Auster und Schmalzbrot wird alles angeboten. Und man trifft Bekannte, die man sonst das ganze Jahr über nicht sieht.

Antworten