Zurück zu Haus am Strom
GastroGuide-User: Dibbegucker
hat Haus am Strom in 65375 Oestrich-Winkel bewertet.
vor 5 Jahren
"HAUS AM STROM - die Dritte"
Verifiziert

Geschrieben am 23.05.2016 | Aktualisiert am 23.05.2016
Besucht am 21.05.2016 Besuchszeit: Abendessen 15 Personen
Es war mal wieder soweit; der monatliche Stammtisch stand an. Nach dem Debakel im November letzten Jahres startete unser "Häuptling" einen neuen Versuch, nicht zuletzt weil die Räumlichkeiten für unseren Stammtisch optimal sind: fast quadratischer Nebenraum mit ebensolchem Tisch, an dem man sich mit jedem Teilnehmer unterhalten kann ohne den Platz zu verlassen. Darüber hinaus der Raum getrennt vom Gastraum aber durch die offene Schiebetür  nicht abgeschieden von der Welt. Das Ambiente wie gewohnt und diesmal war auch wieder der Chef persönlich anwesend.

Ein Blick in die Speisekarte zeigte: hier gab es keine wesentliche Veränderung, zumindest nicht im Angebot. Es dominieren nach wie vor die Schnitzelgerichte, wobei die Unterschiede hier lediglich in den verschiedenen Saucenbeigaben bestehen. Allerdings änderte sich die rechte Seite der Karte dahingehend, daß z.B. die Schnitzel jetzt
€ 14,- kosten. In Sachen Getränkeangebot hat sich auch nichts geändert, außer daß auch hier eventuell die Preise etwas angehoben wurden. Da habe ich jetzt allerdings kein Vergleich.

Das Personal hätte gewechselt, hieß es mit Hinweis auf die vorjährigen Reklamationen. Im Laufe des Abends stellte sich jedoch heraus, daß hier weniger ein Wechsel, denn ein Abbau stattgefunden zu haben scheint. Schon der sachte Hinweis des Chefs, mit dem Essen könnte es ein wenig dauern, er sei alleine mit einer Hilfskraft in der Küche, ließ Böses ahnen. Den Rest der Crew bildete ein junger Mann, der sich mit dem Chef zusammen im Service abwechselte. Wir waren mit fünfzehn Personen vertreten und im Gastraum und auf der Terrasse saßen auch nochmal geschätzt zwanzig Personen.
So wunderte es denn auch kaum, daß der als Vorspeise bestellte Beilagensalat erst nach einer knappen Stunde serviert wurde. Bis zum Hauptgericht dauerte es dann nochmals fast einen halbe Stunde. Das haben wir dann als Gruppe grummelnd in Kauf genommen. Einen kleinen Entschuldigungsschluck haben wir schon garnicht erwartet, den gab's schon beim letzten Mal nicht. Wenigstens die Getränke wurden in angemessener Zeit serviert und auch nachgefragt. Als einzelner Gast hätte ich mir diese Wartezeit nicht bieten lassen. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß hier eventuell ein Personalabbau aus Sparsamkeitsgründen stattgefunden hat.

Das Essen, wie im Angebot vorwiegend Schnitzel, bot diesmal keinen Anlaß zur Kritik. Keine Highlights, Schnitzel halt, aber auch nichts zu meckern. Auch die gebackenen Camemberts unserer beiden Käsefreunde haben diesmal überzeugt. So war auch die außerhalb der Karte angebotene Grillplatte üppig bestückt, allerdings nur begrenzt vorhanden.

Die Sauberkeit im Gastbereich war wie gewohnt tadellos, da hätte ich normalerweise 5* gegeben, allerdings machte sich auf den Toiletten wohl auch die dünne Personaldecke bemerkbar: der Platz vor den Urinalen erforderte beim Verlassen etwas Kraftaufwand. Da war's klebrig und im Waschbecken lag ein geöffneter, leerer Flüssigseifenspender. Das reißt dann doch ein Riesenloch in den Sternehimmel.

Wie geht's jetzt weiter? Einerseits reizt der Nebenraum, der für unsere Zwecke optimal ist und den man nicht überall findet. Andererseits - na ja? Andere Mütter haben auch schöne Töchter. In letzter Zeit sind wir sowieso dazu übergegangen, die Stammtischlokale öfter mal zu wechseln. Glücklicherweise muß ich mir aber darüber nicht den Kopf zerbrechen. Das ist Aufgabe unseres "Häuptlings".
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 8 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DaueresserGK0712 und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.