GastroGuide-User: marcO74
hat Zum Ochsen in 76227 Karlsruhe bewertet.
vor 3 Jahren
"Geschichtsträchtiges Haus mit klassisch französischer Feinschmeckerküche, entsprechend stolzer Preispolitik und ganz viel Tradition"
Verifiziert

Geschrieben am 22.02.2017
Besucht am 11.02.2017 Besuchszeit: Mittagessen 4 Personen
Ganz ehrlich, die neuerlichen 6 Gusto-Pfannen, die „besonders attraktive Weinkarte“ und der Michelin Teller, der eine Küche mit guter Qualität attestiert, haben mich nicht nach Durlach gelockt, um im traditionsreichen „Ochsen“ in sehr komfortablem Ambiente zu tafeln. Der farbenfrohe und wunderbar geschriebene Bericht des Bremer Gaumenlyrikers und auswärts alleine Essers „Borgfelder“  weckte mein Interesse für Durlachs erstes Haus am Platz. Als dann auch noch mein Vater eine Einladung für das dortige Mittags-Menü in Aussicht stellte, wurde aus der Erwägung eines... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 31 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 30 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: DerBorgfelder
hat Zum Ochsen in 76227 Karlsruhe bewertet.
vor 3 Jahren
"Farbenfrohes französisches Festival - Famos!"
Verifiziert

Geschrieben am 02.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
Besucht am 30.10.2016 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 198 EUR
Zwischen dem "Kontrollbesuch" in der Heidelberger Studentenbude meines Sohnes und dem beruflichen Termin am Montagmorgen in Karlsruhe blieb dort noch Zeit für ein ausgedehntes Abendessen. Nun verwöhnt auch die badische Fächerstadt an einem Sonntag den Feinschmecker nicht mit vielen geöffneten Restaurants der gehobenen Klasse, auch das kürzlich wieder besternte Le Salon im Kesselhaus war geschlossen. Also trat ich die überraschend lange Taxifahrt in das erst kurz vor dem Krieg eingemeindete, einstige Residenzstädtchen Durlach an. Beim nächsten Mal wäre wohl die Anreise... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 32 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Nolux und 33 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: Vully
einen Beitrag zum Zum Ochsen in 76227 Karlsruhe geschrieben.
vor 7 Monaten
"Das Ende des Ochsen unter der Leitung von Anita und Gérard Jollit naht!"

Geschrieben am 30.07.2019
Nach 28 Jahren im Restaurant „Zum Ochsen“ im beschaulichen Durlach planen Anita und Gérard Jollit den Verkauf ihres Restaurants mit kleinem Hotel. 1981 übernahmen die beiden das Restaurant von Anitas Eltern und machten das gutbürgerliche Restaurant zu einem respektablen Gourmetrestaurant auf hohem Niveau. Bei meinen diversen Besuchen war auch der Service exzellent, sofern man über die etwas belehrende Art des Patrons Gérard hinwegsehen hat. Mitte der 70er bis in die 80er konnte ich die Entwicklung des Ochsen gut verfolgen, da ich nur 400 m entfernt wohnte und regelmäßig dort einkehrte, vor allem die sauren Lammnieren hatten es mir damals angetan. Allerdings wurden die Besuche durch die ambitionierten Preise peu à peu etwas erschwert, aber die kreative Küche von Anita Jollit hat immer wieder begeistert. Vielleicht klappt’s noch mit einem Besuch nach der Sommerpause.
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 10 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

marcO74 und 5 andere finden diesen Beitrag gut geschrieben.
GastroGuide-User: askagastro
hat Zum Ochsen in 76227 Karlsruhe bewertet.
vor 7 Jahren
"Das Restaurant zum Ochsen in Durlac..."

Geschrieben am 04.12.2012
Das Restaurant zum Ochsen in Durlach ist einen Besuch wert - definitiv. Gourmet-Menues sind vom Betreten des Restaurants bis zum Verlassen ein wahrer Genuss. Vielfältiges Personal, gediegenes Ambiente und perfekte Abstimmung der Menues auf den Gast zeichnen das Gourmet-Restaurant aus. Das 5-Gänge-Menue, das wir hatten, war nicht anders zu bezeichnen als mit Erlebnis-Fantasie-Reise. Die Gans war außergewöhnlich, ebenso wie die Dessertvariationen die ein Mousse an Schokolade war, das so manchen Sternekoch neidisch erblassen lassen sollte. Dass das Ganze natürlich seinen Preis hat, ist klar. Aber das Geld war es definitiv wert. Das Mittagsmenue gibt es im Restaurant "Zum Ochsen" derzeit übrigens schon ab 31 Euro.
[Auf extra Seite anzeigen]
Dieser Eintrag wurde am
20.10.2010 angelegt
Dieser Eintrag wurde
1203x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 30.07.2019