Zurück zu Aubergine
GastroGuide-User: Lavandula
hat Aubergine in 38640 Goslar bewertet.
vor 3 Jahren
"Ein Ambiente, das gefällt, aber Abstriche beim Essen und Service"
Verifiziert

Geschrieben am 09.06.2017 | Aktualisiert am 09.06.2017
Besucht am 11.05.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Auf dem Weg von unserem Hotel in die Altstadt und zurück kommen wir immer an diesem Restaurant vorbei. Ein Blick durch die Fenster ins Innere zeigt ein ansprechendes Ambiente.

Die Tische vor dem Restaurant sind wegen des kühlen Wetters am Abend zwar nicht eingedeckt, haben aber zumindest Rosmarin-Töpfe als Deko auf dem Tisch, das sieht nett aus. Und mit dem Blick auf die Umgebung, die Marktkirche und Patrizierhäuser lässt es sich hier an einem schönen Sommerabend bestimmt wunderbar sitzen und genießen.

Auch die Speisekarte im Aushang liest sich vielversprechend mit der eindeutig mediterranen Ausrichtung. Wir beschließen, uns hier als Gäste verwöhnen zu lassen, wieder ohne Reservierung.

Das Restaurant ist relativ klein, neu ankommende Gäste werden sofort gesehen und freundlich begrüßt, so auch wir. Wir fragen, ob wir den freien Tisch am Fenster besetzen dürfen, denn bis zum hinteren Teil des Restaurants reicht das Tageslicht nicht.

Das Ambiente besticht durch stilvolle Eleganz. Helle Decke, warmes, dunkles Braun an den Wänden mit balkenähnlichen Abtrennungen, an den Wänden große Spiegel im Goldrahmen.

Im hinteren Bereich, in der Nähe der Theke, sind die Tische recht eng gestellt, sodass nicht immer die Privatsphäre gewährleistet ist. Auch wegen dieser Enge wollen wir lieber in der Nähe der Eingangstür sitzen und dem wird auch von der Servicedame zugestimmt.

Die Tische sind geschmackvoll eingedeckt, mit Stoffdecken, hochwertigen Papierservietten (warum eigentlich keine Stoffservietten?), mehreren Teelichtern, einer großen Vase, gefüllt mit Wasser, einer frischen Zitrone und einem Rosmarinzweig. Das sieht sehr ansprechend aus. Zwischen einigen Tischen gibt es tischhohe Ständer mit einer silberfarbenen Schale, in denen ebenfalls mehrere frische Zitronen im Wasser schwimmen, in der Mitte ein Kerzenlicht. Auf jedem Tisch stehen eine oder zwei Flaschen Rotwein. Insgesamt ein Ambiente zum Wohlfühlen!

Wir bekommen die Speisekarte gereicht und da wir wieder einmal keine Weinberatung brauchen, bestellen wieder sofort unsere gewohnten Getränke, ein Pils für mich und Wasser für die Freundin. Die Karte ist nicht sehr umfangreich, denn alles wird frisch zubereitet. Der Name des Restaurants lässt eigentlich französische Küche vermuten, aber die Gerichte sind überwiegend italienisch-mediterran geprägt. Alle Fleischsorten sind mit zwei oder drei Gerichten vertreten, einige Pasta-Zubereitungen, zwei vegetarische Gemüsegerichte (ohne Aubergine), einige typische Desserts.

Wir wählen beide
Kalbsfiletspitzen Vendee in Sherrysahnesauce, Gemüse, Rosmarinkartoffeln (15,90 €).

Und dann passiert eine längere Weile erst mal gar nichts. Wir sind ein wenig enttäuscht, dass gar kein Gruß aus der Küche kommt, das hatten wir schon irgendwie erwartet. Und wir hatten uns nach zehn Minuten damit abgefunden, als doch etwas auf einem Holzbrett auf den Tisch gestellt wurde, ohne weitere Erklärung.

Ein ganz dünner Pizzaboden, schön knusprig gebacken mit mediterranen Kräutern und insbesondere Rosmarin, sehr heiß, sehr lecker!

Noch während wir uns an dem Pizzabrot erfreuen, kommen unsere Kalbsfiletspitzen auf den Tisch und zack, ist der Rest ohne Worte weggeräumt. Schade, hier muss sicherlich noch am Zeitmanagement gearbeitet werden!

Die Portion auf dem gut vorgewärmten Teller ist reichlich. Die Filetspitzen gemischt mit Champignons, die sautierten Möhrenscheiben und das Brokkoli-Stück knackig. Die Sauce ist fein abgestimmt mit Sahne und Sherry und passt sehr gut nicht nur zum Fleisch, sondern auch zum Gemüse. Und die Filetspitzen vom Kalb? Leider ist ein Teil davon nun nicht so wirklich zart, auch meine Freundin stimmt dem zu. Geschmacklich passt alles zusammen, aber ein wenig enttäuscht sind wir schon.

Das gilt allerdings nicht für die in einer eigenen Schale servierten Rosmarin-Kartoffeln. Die Schale ist sehr heiß, die Kartoffeln ebenfalls, sie wurden mitsamt Gefäß im Ofen noch einmal kurz gebacken, außen knusprig, perfekt gewürzt und eindeutig als Rosmarin-Kartoffeln zu schmecken. Richtig gut!

Ein heißer, kräftiger, aromatischer Espresso bildet einen guten Abschluss.

Der Service ist freundlich und durchaus aufmerksam, aber auch wenn Zurückhaltung beim Service meistens als angenehm empfunden wird, hier war diese heute Abend deutlich zu groß. Keine Erklärungen, keine Rückfrage, ob alles passend und recht ist, keine Nachfrage nach Dessert oder Espresso. Hier haben wir den Blickkontakt gesucht und dann durch Gesten auf uns aufmerksam gemacht.
 
Fazit:
Ein Ambiente, das uns sehr gefällt, ein Essen mit Abstrichen, ein Service mit mehr Abstrichen, das PLV passt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.