Zurück zu Dionysos
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Dionysos in 68161 Mannheim bewertet.
vor 2 Jahren
"Lieblingsgrieche in Mannheim !!"

Geschrieben am 19.10.2018 | Aktualisiert am 19.10.2018
Besucht am 13.10.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 26 EUR
Ein ehemaliger Kritiker hier bei gastroguide hat vor 5 Jahren geschrieben" Wer mitten in der City gut griechisch essen möchte, ist im Dionysos gold richtig" - und mit Gold hat er nicht untertrieben. Positiv genötigt vum "Stähhweiler Beddsäächer" (er wird darüber bestimmt schmunzeln) und von meiner besseren Hälfte letzten Samstag bei unserem letzten Besuch, hier meine erste Bewertung vom Dionysos, meinem absoluten Lieblingsgriechen in Mannheim.

Lieblingsgrieche, wie sich das schon wieder anhört. Nicht falsch verstehen, hier gibt es bestimmt nicht das beste Bifteki außerhalb Griechenlands, oder die besten "Athen Teller", aber ich glaube im Dionysos habe ich das beste Bifteki außerhalb Griechenlands gegessen. Spätestens jeden dritten Samstag kehren meine Frau und ich im Dionysos ein. Der grund liegt auf der Hand. Die Lage ist sensationell, direkt am Paradeplatz (ein halbes Quadrat hinten dran)

Wer auf dicke weiße Säulen, Olympiakos Fähnchen, blau-weiße Eros Skulpturen mit Riesen-Penise und bemalte Wände mit Domestos Schriftzügen steht, wird sich im Restaurant wohl nicht wohlfühlen. Wobei, bis vor wenigen Wochen standen als Zierde und Abtrennung Styropor Säulen im Gastraum herum, dann der große Knall. Alles wurde rausgerissen, meine Frau und ich freuten uns schon, den wir sind Fans von der Inneneinrichtung im ersten Obergschoß
Ambiente im ersten Obergeschoß
allerdings sieht es aktuell unten noch nicht so aus, wie oben :-(.

Auch die Speisekarte gibt nichts her, keine Lothar Piräus Platte, keine Alex Tsipras Röllchen, die Speisen heißen eingedeutscht Spezial-Platte oder Feinschmecker Platte. Dennoch merkt man bei den Vorspeisen und beim ganzen Drumherum dass wir bei einem Griechen sitzen.

Von Montag bis Samstag von 11.00-16.30 gibt es eine Mittagskarte, die ist breit aufgesetzt, hier sollte jeder fündig werden. Bifteki, Athen Teller (mein Favorit), Bifteki, Athen Teller, Bifteki, ach und Athen Teller. Das die letzten 6 Besuche in Kurzform. Mein Frau nimmt manchmal den Schwertfisch-Spieß, oder das mit Metaxa und feinem Käse überbackenen Gyros.


In der Küche legt man großen Wert, auf gute Produkt- und Fleischqualität, der Beilagensalat ist meist frisch angemacht, gut, Kidneybohnen und Mais wohl aus der Dose, aber bei diesem Massenandrang nicht anders zu machen. Dennoch der Salat immer lecker angemacht. Ich bewerte jetzt mal unverkrampft den letzten Besuch von Samstag (dabei ist es egal welchen ich nehme, alle waren sehr gut in diesem Jahr) - wir werden gleich von sämtlichen Bedienungen(meist kurven 5, 6 Stück unten herum) nett begrüßt, die hübsche groß gewachsene Kellnerin begrüßt uns meist mit Handschlag, man(n) kennt sich mittlerweile, sie fragt nach, ob wir direkt von daheim kommen und meint, dass sie uns schon zwei Wochen nicht mehr gesehen hat. Sie freut sich, dass wir uns wieder für das Dionysos entschieden haben und gibt uns die Mittagskarte sowie als Alternative die Standardkarte.

Meine  Frau entscheidet sich für den Athen Teller (9,90), ich nehme den Athen Teller (ebenfalls 9,90) - heißt, gemischter großer Beilagensalat,
Salat
vorab der hausgemachte Bananenlikör
Aperitif ein leckerer hausgemachter Bananenlikör
als Aperitif aufs Haus. Ich bekomme ein Paulaner frisch vom Fass, meine Frau nimmt eine kleine Flasche Teinacher Wasser. Danach werden uns die Salate serviert. Wie immer lecker. Gelber und grüner erfrischend mit einem leichten Tsatsiki Dressing angemacht, separates Tsatsiki, Krautsalat + Karottensalat (frisch) und Bohnen mit Mais. Passt

Danach werden die Athen-Teller serviert.
Athen Teller - Rumpsteak + Gyros
Knsupriges Gyros vom Drehspieß, obendrauf ein 180 Gramm Rumpsteak. Nebendran eine halbe handvoll Pommes und ein kleines Bällchen Tomatenreis, dazu ein Löffel Tsatsiki, rohe Zwiebeln und zwei Achtel Zitrone (fürs Fleisch)

Hammer das Rumpsteak, meist leicht rose der Anschnitt, in der Mitte schön medium.
im Hintergund sieht man das rosane Fleisch
so wie heute, das Flesich von sehr guter Qualität, ich denke, dass die Köche hier einen guten Durchschnittswert haben aus der Vergangenheit, so dass sie "pi mal daumen" die Steaks wunderbar vorbereiten können. Manchmal bekommen wir schon nach 15 Minuten unsere kleine Fleischplatten. Das Fleisch ist immer super saftig und butterzart.
Schön das top gewürzte Gyros, wie man es sich in seinen Träumen vorstellt. Auf der einen Seite super knusprig,
knuspriges Gyros A Seite
auf der anderen butterweich und saftig
saftiges Gyros B Seite
Nach den Essen gibt es jeweils ein sehr gut gekühlter Ouzo aufs Haus, an guten Tagen bekomme ich auch mal ein volles 6cl Ouzo-Glas. Zum Abschluß des Mittagstisches bekommt der Gast ein getränkten Kuchen,
Dessert inkl
manchmal Schokoladen, manchmal Kokos. Am Samstag gab es einen Art Zitronen-Marmorkuchen (getränkt) - für insgesamt 9,90 - do kannsd wahrlich nidd meckern.

Zu empfehlen auch das Bifteki (9,40)
Bifteki
(super saftig und top gewürzt), auch die Einlage, der Schafskäse von sehr guter Qualität, sowie der Schwertfischspieß:
Schwertfisch mit Gemüse (9,70)
sehr saftig und butterweich.

Fazit:
Wir waren auch schon mehrmals am Abend hier, hervorzuheben: es gibt mittags kein Qualitätsverlust, abends sind die Portionen etwas größer, meist 250-400 Gramm Fleisch auf den Platten für Max Mustermann und Susis Sorglos. Top Empfehlung !!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.