Zurück zu Rheinterrassen- Gasthaus zum Fluß
GastroGuide-User: Casi
hat Rheinterrassen- Gasthaus zum Fluß in 68163 Mannheim bewertet.
vor 3 Jahren
"(Ab)gehobenes Restaurant"
Verifiziert

Geschrieben am 22.01.2016 | Aktualisiert am 22.01.2016
Besucht am 13.01.2016
Das Restaurant "Rheinterrassen" liegt natürlich direkt am Rhein. Mit Blick auf das Wasser, jedoch getrennt durch den breiten Promenadenweg. Hochwassertechnisch auch ganz sinnvoll. Es ist vom Hbf zu Fuß in ca 15 Minuten zu erreichen. Einen eigenen Parkplatz gibt es nicht, die öffentlichen Parkplätze müssen reichen. Die können aber gerade im Sommer schnell ausgehen. 
Das Lokal ist innen sehr groß mit einer breiten Fensterfront. Aber auch von den hinteren Plätzen hat man noch eine gute Aussicht. Draußen ist ebenfalls ein großes Platzangebot. Im Sommer sind reichlich Sonnenschirme aufgestellt.

Diesmal haben wir uns zum Abendessen im Restaurant versammelt. Ein Kumpel hatte Geburtstag.So wurde eine Runde Sekt spendiert. Das Glas war dann nur halbvoll, eben genau nur 0,1 Liter. Und für den stolzen Preis von 7,70 Euro. Ich habe es ja nicht bezahlen müssen.....

Der Rest der Speisekarte verläuft im selben preislichen Rahmen. Wer auf gut bürgerliches Essen hofft, muß sich mit Wiener Schnitzel begnügen. Die restlichen Speisen sind nicht alltäglich und nicht oft auf Speisekarten zu finden.
Ich probierte unbekannterweise "französische Geflügel-Chipolata Würste auf Salat von kreolischem Gewürzbulgur an Hagebutten- Ketchup" (Zitat aus der Speisekarte). Mir persönlich steigt bei so einer Beschreibung des Essens schon der Kamm!! So ein Geschwafel! Die Würste lagen weder auf dem Salat, sondern nebendran. Noch war Ketchup am Salat, sondern es war (ganz ordinär) im kleinen Extraschälchen dabei. Soviel mal dazu.

Das Essen war geschmacklich gut. Die Würste hatten viel Fettanteil, sonst gut gewürzt. Der Kontrast dazu mit eiskaltem Bulgur war im ersten Moment überraschend, aber in Ordnung. Einzig der Ketchup paßte nach meinem Empfinden gar nicht dazu und wurde fast gar nicht genutzt. Mit Sonnenblumenkernen garniertes Ketchup hatte ich hier übrigens auch zum ersten Mal gesehen. Einige Blätter Verzierungssalat und aufgeschnittene Cocktailtomaten lagen noch dabei. Sonst kein Schnickschnack ..... Für 14,50 Euro insgesamt eine recht schmächtige Portion auf dem rechteckigen Teller. Normalerweise schreibe ich hier keine Preise, aber damit die Leser es besser einordnen können, mache ich es mal. Wen es noch interessiert: Die Wiener Schnitzel sind mickrig und für denselben Preis einfach nur total überteuert.

Die 0,4 Liter Limonade für 4,65 Euro passen auch ins Bild. Vielleicht bezahlt man auch die Aussicht mit, ich weiß es nicht.
Einen Nachtisch gab es trotzdem noch, es war noch Platz im Bauch. Ein gemischtes Eis mit Sahne. 3 Kugeln, Vanille, Erdbeere, Schokolade. Die echte Sahne hierbei kunstvoll zu einer Kugel geformt.

Die Bedienungen waren etwas eigen. Nicht unfreundlich, aber wortkarg und unaufmerksam. Teils standen sie alle hinter der Theke und unterhielten sich. Nachbestellungen waren manchmal ein Geduldsspiel.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


DerBorgfelder und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.