Zurück zu Mare e Monti
GastroGuide-User: DerOlli
hat Mare e Monti in 72764 Reutlingen bewertet.
vor 4 Jahren
"Rustikale gemütliche Trattoria mit hervorragenden Antipasti aber ansonsten leichten Schwächen."
Verifiziert

Geschrieben am 04.02.2016
Besucht am 14.01.2016
Das „Mare e Monti“ liegt etwas abseits des Zentrums in Reutlingens Oststadt. Die umliegenden alten Stadtvillen und nobleren neuen Wohnanlagen beherbergen genügend zahlkräftige Kundschaft um hier ein Restaurant am Laufen zu halten. Im Sommer stehen jedenfalls regelmäßig Leute mit einem Glas Prosecco draußen und warten, bis ein Tisch frei wird.
Wir suchten mal wieder ein Restaurant für das Abschlussessen unseres Italienischkurses und so kam ich nach eineinhalb Jahren mal wieder hierher.

Ambiente / Sauberkeit
Das Ambiente entspricht dem normalen Durchschnitt einer Trattoria. Überschaubare Terrasse mit Sonnenschutz, nicht übermäßig dekoriert aber gemütlich zwischen die Häuser eingebettet. Der Innenraum wirkt eher rustikal mit viel Holz, aufgeteilt auf und verschiedene Zimmer. Auch hier keine übermäßige Dekoration aber Stofftischdecken, -servietten und schöne Weingläser sind ein Muss. Das Ambiente erinnert eher an ein gutbürgerlich deutsches Restaurant als an eine italienische Trattoria.
Man fühlt sich wohl bei Tisch auch wenn vielleicht nicht alles bis in die hinterletzte Ecke blinkt und blitzt.

Bedienung
Der junge Herr vom Service ist aufmerksam und freundlich und erklärt uns bereitwillig die Gerichte der Tageskarte. Der Ablauf des Essens klappt bis zur Hauptspeise reibungslos. Dann erlahmt sein Interesse etwas und wir müssen auf uns aufmerksam machen um noch Nachtisch und Espresso zu bestellen. Zwar ist das Restaurant recht voll aber das ist kein Grund den Gast nicht bis zum Ende zu betreuen. Dafür gibt es leichte Abzüge in der B-Note.

Essen / Trinken

Die Karte umfasst die typische Auswahl eines Italieners: Antipasti, Salate, Pasta, Pizza, Fleisch und Fisch. Abgesehen davon werden immer einige Tagesgerichte auf einer Tafel am Eingang angepriesen.

Wir entschieden uns für:
Antipasto Mare e Monti
Steinbutt mit Kartoffeln und Gemüse
Spaghetti
alio e olio
Ravioli mit Nüssen, Gorgonzola und Trüffeln
Gegrillte Garnelen
Tiramisu


Der Abend begann mit einem Bruschetta-Gruß aus der Küche, der nur wenige Minuten vor den gemischten Vorspeisenplatten kam. So hatten wir auf einen Schlag zum Aperitif den ganzen Tisch voll mit den verschiedensten kleinen Leckereien von denen man nach Herzenslust naschen konnte. Eingelegtes Gemüse, Oliven, Vitello tonnato, Carpaccio und warmes überbackenes oder gegrilltes Gemüse ließen keine Wünsche offen. Hier schlägt für mich das wahre Herz der italienischen Küche. Nicht allzu verschnörkelt, aber mit Liebe aus besten Zutaten schmackhaft zubereitet, das ist es. Ich habe diese Vorspeisenplatte schon mehrfach hier gegessen und sie ist jedes Mal anders zusammengestellt. Ein echter Geheimtipp.
Zum Hauptgang blieb ein wenig Zeit zum Verschnaufen, Wein auswählen und Quatschen ehe es dann weiterging. Mein Steinbutt war leider eher mäßig. Das Filet schmeckte nicht mehr ganz frisch, war schon etwas trocken und ich bin auch kein großer Freund von Panade. Da habe ich schon weitaus besseren Fisch gegessen. Der weiße Sauvignon, den ich dazu gewählt hatte, schmeckte jedenfalls recht ordentlich und passte gut dazu. Meine Kolleg(inn)en waren mit den Nudelgerichten zufrieden, vor allem die Ravioli waren anscheinend außergewöhnlich lecker. Auch an den Garnelen gab es nichts auszusetzen. Ich hatte wohl diesmal einfach kein Glück bei der Auswahl.
Zum Nachtisch wählten wir dann noch das Tiramisu. Leider musste ich auch hier sagen, dass ich schon bessere gegessen habe. Es war für meinen Geschmack einfach zu wässrig und es fehlte diese unwiderstehliche Mischung zwischen süßcremig, herb würzig, biskuitweich und likörbenebelt.

Fazit

Das Niveau im Mare e Monti scheint leider etwas nachgelassen zu haben. Die Antipastoplatte ist nach wie vor ein Geheimtipp der uneingeschränkt zu empfehlen ist. Bei Hauptspeise und Nachtisch gibt es allerdings Schwächen. Der Service ist Anfangs nett und freundlich aber irgendwann erlahmt das Interesse. Das Ambiente ist innen wie außen gemütlich unkompliziert und das Preisniveau ist nicht übertrieben. Hoffentlich war das nur eine Momentaufnahme mit Ausrutschern, die sich beim nächsten Mal nicht bestätigen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jens und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.