Über Wirtshaus Ayingers am Platzl 1A

Das Wirtshaus Ayingers befindet sich im Ottersrieder-Haus am Platzl. Seit Jahrhunderten war dies die Heimat von Gerbern, Lederern und Fassmachern. Gemäß der Verpflichtung zur Erhaltung der Tradition gibt es hier ganz traditionelle, bayerische Gerichte und zünftige Speisen. Ab 17:00 Uhr gibt es frisch gezapftes Bier aus dem Holzfass. Daneben zapfen wir 7 verschiedene Biere vom Fass: Jahrhundertbier, Kellerbier, Pils, Dunkeles, Weißbier, Dunkeles Weißbier und je nach Jahreszeit das passende Saisonbier! Alle Biere stammen aus der zur Familie gehörenden Privatbrauerei Aying, welche jährlich mit Medaillen für ihre Biere ausgezeichnet wird. 

GastroGuide-User: Minitar
hat Wirtshaus Ayingers am Platzl 1A in 80331 München bewertet.
vor 7 Jahren
"Hübsch gelegen - zwischen Hard Roc..."

Geschrieben am 12.03.2013
Hübsch gelegen - zwischen Hard Rock Cafe und dem Schuhbeck`schen Kulinarik-Areal - verbindet das Wirtshaus Ayingers ein sehr gepflegtes Ambiente mit ansprechenden Details: hellgelbe Stoffservietten, hübsche Körbchen mit Brezn und im hohen Saftglas servierte Weissweinschorle. Eine deftig orientierte Speisekarte mit regionalen, bodenständigen Gerichten ist selbstverständlich! Hier findet sich alles, was mich glücklich macht: üppige, im gusseisernen Pfännle servierte Kasspatzn, delikater Salat, zuvorkommender Service und einladend gemütliche Atmosphäre. Für Kässpätzle bewegen wir uns hier schon im gehobenen Preissegment - doch das lohnt sich! (11 Euro, inkl. Salat) Zusätzliche Pluspunkte für den überaus freundlichen, kundenorientierten Service.
[Auf extra Seite anzeigen]
GastroGuide-User: cujo86
hat Wirtshaus Ayingers am Platzl 1A in 80331 München bewertet.
vor 7 Jahren
"Wer gerne deftige bayerische Küche..."

Geschrieben am 24.12.2012
Wer gerne deftige bayerische Küche im Herzen von MÜnchen mag, ist hier an der perfektesten Stelle!! Natürlich besucht man diese Gaststätte gleich im Anschluss an das Frühstück und man macht erstmal ein deftiges Weißwurst-Frühstück, diese werden paarweise bestellt, natürlich mit süßem Senf und Brezn. Die Würste werden nicht auf dem Teller gebracht, sondern in einem Weißwursttopf mit dem Sud. Natürlich bekommt man hier auch Schweinsbraten, aber auch genauso einen Salat mit Putenstreifen. Die Preise sind angemessen, denn auf der anderen Seite befindet sich von Alfons Schuhbeck das REstaurant, das natürlich eine ganz andere Preisklasse enthält. Das Essen geht sehr schnell, der Service ur-bayerisch, die Sanitäranlagen sehr gepflegt und das ganze Ambiente sehr freundlich.
[Auf extra Seite anzeigen]
Dieser Eintrag wurde am
20.10.2010 angelegt
Dieser Eintrag wurde
1093x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 21.07.2016