Zurück zu Sinam
GastroGuide-User: Minitar
hat Sinam in 71034 Böblingen bewertet.
vor 8 Jahren
"Eigentlich ist die Lage dieses Loka..."

Geschrieben am 29.07.2013
Eigentlich ist die Lage dieses Lokals nicht gerade vielversprechend: an Böblingens Ausfahrtschneise in Richtung Herrenberg, in einem schmucklosen Industriebau, direkt über einem Spielwarenhandel und neben Supermärkten und Schnellimbissen, Hier vermutet man wirklich keine gehobene Gastronomie.

Um so erstaunter ist man, wenn man das Lokal im 1. Stock betritt. Hier war ein gekonnter Innenarchitekt am Werk! Der relativ grosse Raum ist sehr geschickt in unterschiedliche Bereiche unterteilt. Gewagte Tapetenmuster, aussergewöhnliche Farbkombinationen, tolle Lampen, eine breite Wand voller Buddhafiguren, ein ruhiger Teich mit Koi-Karpfen, aussergewöhnlich gepflegte Toiletten - das alles wirkt wie im Paradies und strahlt absolute Ruhe aus. Im Hintergrund jazzige Easy-Listening-Musik statt dem üblichen asiatischen Geklimper. Tolles Feeling!

Der Service ist rasch zur Stelle, sehr konzentriert und aufmerksam, ohne aufdringlich zu wirken. Der frische selbstgemachte Ingwer-Eistee entpuppt sich als wahre Geschmacksexplosion. Die Tagesmenüs liegen meist unter 10 Euro, wobei eine Vorsuppe oder eine Vorspeise enthalten sind. Die von mir gewählte vegeatirsche Reispapierrolle war erfrischend und würzig zugleich (gefüllt mit Mango, Reisnudeln und Gemüse), dazu eine scharfe Sauce mit Erdnuss-Splittern zum Dippen. Ein toller Starter, der nicht belastet und Lust auf mehr macht. Serviert wird er auf einer geschmackvollen Craquelee-Schale aus Vietnam.

Als Hauptgericht mundete mir eine vegetarische Gemüsepfanne mit samtigem Tofu. Hier schmeckten mir sogar Zucchini und Aubergine (würzig!). Der Hit war allerdings das Essen meines Begleiters: sehr kross gebratener Reis mit Erdnüssen und Fleischstreifen und einer Sauce wie ich sie vom Gado-Gado her kenne. Zum Reinlegen! Die Portionen sind so üppig, dass ich mir einen Rest einpacken lassen musste (war kein Problem!)

Noch dürfte das Sinam nicht allzu bekannt sein, weil es erst vor Kurzem eröffnet wurde. Habe jedoch bereits die ersten Gruppen von der nahen EDV-Fachschule gesichtet. Ein Geheimtipp wird das Sinam allerdings nicht bleiben - aber das soll es auch nicht!! Wir kommen sehr gerne, sehr bald wieder!