Zurück zu La Focaccia
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat La Focaccia in 68165 Mannheim bewertet.
vor 5 Monaten
"Klassisches 6 Gänge Menü in Köln? - 5 Kölsch und eine Pizza !!"

Geschrieben am 24.09.2020 | Aktualisiert am 24.09.2020
Besucht am 22.09.2020 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 13 EUR
Wir sind heute in Mannheim unterwegs. Mal wieder. Ich kann mich an meine Studentenzeit erinnern, da gab es diese kleine Pizzeria in Bahnhofsnähe, damals noch in DM Zeiten preislich das Futter knapp unter 8 Deutsche Westmark. Diesen Laden gibt es immer noch. Pizzeria La Cocaccia. 

Originale Pizza aus Italien und Pasta bis zum Umfallen. 

Das damals monströse Tagesgericht (3 verschiedene Nudelsorten mit 3 verschiedenen Saucen) gibt es nicht mehr. Mittlerweile werden Quattro Pasta – 4 diverse Tagesgerichte einzeln oder komplett – in Coronazeiten nicht mehr mit separatem Parmesan, sondern von der Küche mit Käse und Parmesan inklusive, überbacken serviert.

Das freut nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Nase, die Augen und den Magen.

 Es riecht herrlich nach Tomaten, frischen Gewürzen. Im Außenbereich stehen kleine zweier Tische mit Bestuhlung. Sind wir die Ersten? 

Wir werden aber nicht die Letzten sein, der Grund: Bei Familie Nazareno kostet eine geile Pizza Margherita 6,90. klingt viel. 
 Pizza „mama mia“ mit Hinterschinken, Salami, Schafskäse, Peperoni und frischen Champignons (mag ich auf der Pizza nicht) 6,90.   Klingt einleuchtend. 
 Pizza Universala mit Salami, pikanter Peperoniwurst, frischen Champignons (mag ich auf der Pizza nicht), Paprika, Ei und Chilliöl 6,90. Ich könnte noch weitermachen. Der eifrige GG Leser weiß, alle Pizzen 6,90. Alle Salate 6,90. Alle Nudelgerichte 6,90. Die Außnahme Meeresfrüchte und Lachs (1 Euro Aufpreis). 


In der Mittagszeit werden die Gerichte „ala“ Menü (inkl 0,33er Softgetränk) für, na?, 6,90 angeboten. Irgendwie cool. Da sollte sich was finden lassen.


Die beiden hübschen Töchter stehen hinter der Theke und beraten die Gäste. Heute gibt’s Penne Ricotta, Rigatoni Boungustaio, Tortellini ala Panna und Rigatoni Matriciana. Auf Wunscha auch alle vier als Quattro Pasta zum Tagespreis inkl. Getränk für 6,90. Luigi, bitte „duo“ mit „Gedrähnke“ aber al dente.


Wir warten 15 Minuten, bis unsere Gerichte aufgerufen werden. Sieht super aus:


Penne Ricotta sticht heraus. Penne bissfest, leichter Spinatgeschmack, den der dezent eingesetzte Schafskäse schön hervorhebt. Rigatoni Boungustaio mit Erbsen und Schinken, kenne ich bei der Adria oder beim Italiener meines Vertrauens unter „Boscailo“ gibt’s hier auch, ist aber eine andere. Matriciana leicht nach Speck schmeckend, logisch, die Soße wird mit Speck gemacht, dazu kleine Zwiebeln. Das passt heute alles wunderbar zusammen. Sieht nicht nur super aus, hat auch super geschmeckt.


Übrigens, beim letzten Besuch noch keine Toilette, steht den Gästen mittlerweile eine Toilette zur Verfügung. Da bleibt der Pippi-Gang zum Hauptbahnhof erspart (kostet immerhin mittlerweile 70 Cent) …


Fazit:
Pizzeria La Focaccia?- Gerne wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.