Zurück zu EssZimmer
GastroGuide-User: Maja88
hat EssZimmer in 69469 Weinheim bewertet.
vor 7 Monaten
"historisches Gebäude"
Verifiziert

Geschrieben am 29.05.2019
Besucht am 17.03.2019 Besuchszeit: Mittagessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 124 EUR
Das Lokal befindet sich in einem schön restaurierten alten Fachwerkhaus  (ehemals die alte Post der Stadt ) mit gegrünten Innenhof,welcher von einer Sandsteinmauer umgeben ist. Hier kann man im Sommer geschützt sitzen .
Direkt am Flüsschen Weschnitz  idyllisch gelegen, in einer Seitenstrasse ohne Durchgangsverkehr.
Das Interieur ist französisch mit einem rustikalen Einschlag,- große Kuhfellteppiche auf den Holzböden,große bequeme Stühle an netten Tischen mit frischen Blumen und Kerzen.... ein Ort zum wohlfühlen.
Die Küche ist modern mit saisonalen Aspekten, die Menuekarte wechselt monatlich.
Wir entschieden uns für "Phillips Sonntagsbraten " dieser besteht aus einem 3 gänigen Menue für günstige 22.50 Euro.Gibt es leider nur Sonntags.
Wir durften geniesen :
Bärlauchschaumsüppchen - grandios
Paprikagulasch ( Fleisch sehr zart ) mit Butterspätzle und Rahmspitzkohl - sehr lecker
gefüllte Quarkpfannkuchen mit frischen Beeren - gut
schon auf der Speisekarte wird darauf hingewiesen,daß das Lokal sein Fleisch  aussschließlich von Bauern aus der Region bezieht .
Auch das für seine Zartheit bekannte Wagyurindfleisch ( besser bekannt als Koberind ) findet sich auf der Karte.
Die Kaffeebohnen für unseren Kaffee den wir uns zu unserem Dessert genehmigten kam von einer kleinen Privatrösterei aus Birkenau, diese Regionalität findet sich fast bei allen Lebensmitteln.
Da auch der Service sehr gut und äußert zuvorkommend war ,wunderte es uns nicht das dieses Lokal es sowohl in den Schlemmeratlas als auch in den Gault Millaut geschafft hat. Zu recht wie wir finden.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Pepperoni und 3 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.