La Banca Restaurant & Bar
(1)

Behrensstrasse 37, 10117 Berlin
Restaurant Cocktailbar Sternehotel
Zurück zu La Banca Restaurant & Bar
GastroGuide-User: euripides
hat La Banca Restaurant & Bar in 10117 Berlin bewertet.
vor 5 Jahren
"Restaurant Parioli im Hotel de Rome"

Geschrieben am 23.02.2015
Besucht am 24.12.2014
Allgemein
 Im "Hotel de Rome" wurde nach langer Planung im November 2014 ein neues Restaurant mit dem Namen "La Banca" eingeweiht. Das war dann der letzte Festakt von Hausherr Thies Sponholz, der Berlin verlässt und nach Hamburg wechselt. Schade. Gut, dass Küchenchef Jörg Behrend am Herd des "La Banca" bleibt. Er hat nämlich einen guten Weg gefunden, die mediterrane Küche sehr individuell zu interpretieren. Wie kommt es zu dem Namen "La Banca" für ein mediterranes Restaurant? Der Name ist eine Hommage an die Bank, die in diesem Haus bis 1945 war.
Vom Ambiente her ist davon nichts zu spüren, die eher düstere Einrichtung wurde durch ein luftiges und freundlich hell gestaltetes Konzept abgelöst
Auch die Küchenkonzeption wurde modifiziert. Behrend bekam inspirierende Unterstützung vom italienischen Starkoch Fulvio Pierangelini. Die beiden schufen gemeinsam eine neue Speisekarte mit eher unkomplizierten Gerichten, die aber den feinen Geschmack pflegen. 
Es ist schon spektakulär, wie viele deutsche Köche zu den Spezialisten der italienischen Küche gehören. In Berlin zählt Jörg Behrend zu den Besten seiner Zunft. Vor Jahren wurde er bei Berlin-Partner "Aufsteiger des Jahres", da zauberte er noch im "Vivaldi" im "Schlosshotel im Grunewald". Nach einem Zwischenstopp im "San Nicci" prägt er nun die mediterrane Küche im "Hotel de Rome".
Die Weinkarte bietet einen internationalen Querschnitt und ist kundenfreundlich kalkuliert. Nur bei älteren Jahrgängen wird etwas kräftiger hingelangt. 
Den Service möchte ich noch einmal besonders herausheben. Der Restaurantleiter und Sommelier sind erste Wahl.  Die Kompetenz und Bereitschaft zur Gästepflege, die ausnahmsweise einmal die Herren praktizierten, sorgten für einen fabelhaften Gesamteindruck.
Insgesamt ist für mich das "La Banca" empfehlenswert, gewiss nicht billig, aber für die Familienfeier zur Weihnachtszeit nach einem gemeinsamen.
Gute Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bedienung
Das gesamte Bedienungspersonal war ausreichend vorhanden und sehr stark serviceorientiert. 
Das Essen
Wir hatten die Wahl eines 5 Gang Menüs oder einzelne Variationen aus der speziellen Weihnachtskarte auszuwählen.
Ich entschied mich für das 5 Gang Menü :
1. weißer Heilbutt,Dill,Mocca und Fingerlimes-wunderbar auf den Punkt gegrilt.
2. Eigelb-Ravioli mit Wodka (?), Topinambur und schwarzem Trüffel-ein sehr guter Einstieg für die weiteren Gänge
3. sautierter Saint Pierre mit eingelegtem Endiviensalat und Aubergine, leider war der Fisch zu trocken geraten.
4.Brust und Keule von der Brandenburger Landente mit Rotkohl,Kartoffelkloß,katltgerührten Preiselbeeren und einen sehr schmackhaften Bratapfel-die Portion hätte für diesen Abend völlig ausgereicht.
5. Creme vom alten Whisky mit Walnussbiskuit,Pralineneis und Feige. Wie häufig in der Spitzengastronomie sind die Desserts nicht der gewünschte und erhoffte Abschluss eines Menüs. Schade.
Das Ambiente
Obwohl eine Neugestaltung der Räumlichkeiten erfolgte, so waren die Nachbartische derartig eng zusammengestellt,dass man unwillkürlich die Gespräche mitanhören durfte. Hier ist Handlungsbedarf angesagt.
Die Dischdekorration war sehr hübsch gestaltet.
Sauberkeit
Keine Mängel erkennbar.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung