Zurück zu Amasra
GastroGuide-User: dirsu
hat Amasra in 63486 Bruchköbel bewertet.
vor 6 Jahren
"Türkische Restaurant, das dem eigenen Anspruch hinterherläuft"

Geschrieben am 29.01.2015
Besucht am 06.09.2014
Wieder ein neues Restaurant, diesmal ein orientalisch/türkisches Restaurant, in altbekannten Lokation.

Türkische Restaurants scheinen ja im Trend zu liegen.
Leider wird das Amasra seinen Ansprüchen laut Karte nach meiner Meinung nicht wirklich gerecht.

Nach der nicht übertrieben freundlichen Begrüßung wurde uns eine 4er-Tischreihe zugewiesen. Ja, eine
Reihe. Dann durften wir uns, uns selbst überlassen, einen Tisch in der Reihe aussuchen.
Das geht freundlicher und bemühter.

Ansonsten sind die Bedienungen recht freundlich und bemüht, aber eben nicht mehr und man hat stets das Gefühl es fehlt noch etwas.

Die Wartezeit zwischen dem recht schnell beigebrachten Beilagensalat und den Hauptgerichten war über 30 Minuten. Das könnte man geschickter überbrücken.
Die Beschwerden des Nebentischs über die lange Wartezeit wurden recht offensiv mit dem Hinweis auf nur 4 Platten in der Küche abgedeckelt. EineEntschuldigung und ein freundlicher Umgang wäre angemessener gewesen.

Der Gruß aus der Küche war etwas Fladenbrot, geschnitten, mit etwas Yoghurtsoße und etwas anderem.
Die 2 Kleckse, grade mal kleine Teelöffel, waren für 3 Personen definitiv zu wenig, grade mal für 1Person ausreiihend. Der Salat hiernach war gut, aber recht übersichtlich.

Das Lammgeschnetzelte in der Pfanne, Sac Kavurma - Kuzu Etli, kam in einer heissen, runden Pfanne, recht orginell. Leider war es weder pikant noch sonst ordentlich gewürzt. Salz wäre am Tisch und im Gericht nett gewesen.
Auch das Osmanli Meftune (Lammfleisch geschnetzelt, pikant) mit Walnüssen und roter Paprika hattevon den angekündigten feinen Gewürzen recht wenig gesehen. Statt dem bestellten Burgul kam es dazu mit dem osmanischem Reis laut Karte der selbst die Sahnesoße im Geschmack übertönte.

Das vegetarische Gericht war sehr schön angerichtet und lecker, aber eben auch übersichtlich.

Leider war die Terasse besetzt und wir bekamen nur einen Tisch im Innenraum. Der grosse Innenraum ist nur durch eine niedrige Mauer abgetrennt, alles recht offen und kühl. Ansonsten nette Deko.


Die Tische sind nett eingedeckt, leider nur mit den unsäglichen Papierservierten.

Eben frisch neu renoviert und eröffnet, kann man zur Sauberkeit noch nicht viel sagen. Daher erstmal ein OK hier.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Pepperoni findet diese Bewertung hilfreich.