Zurück zu Da Gino
GastroGuide-User: elfenblume56
hat Da Gino in 85049 Ingolstadt bewertet.
vor 3 Monaten
"Nicht einfach zu finden, doch man wird belohnt"
Verifiziert

Geschrieben am 21.05.2019 | Aktualisiert am 21.05.2019
Besucht am 16.05.2019 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 58 EUR
Beruflich hatte es mich diesmal für eine Woche nach Ingolstadt verschlagen. Hier hatte ich Gelegenheit die ortsansässige Gastronomie zu testen und genießen.

Oben auf der Liste der von Kollegen empfohlenen Lokale war das Da Gino, das ich jedoch nicht im ersten Anlauf fand und so im Castello gelandet bin. Am nächsten Abend ist dann eine Kollegin mit mir essen gegangen und auch sie ist erstmal vorbei gelaufen. In diesem Eckhaus ist vorne ein Lokal mit Außenplätzen und dahinter sieht man dann die Plätze des Italieners, für den suchenden Gast in spe nur durch andere Sonnenschirme zu erkennen.

Wir waren an dem Abend die ersten Gäste, hatten aber reserviert. Nach der freundlichen Begrüßung durften wir unter einigen Tischen wählen. Die Einrichtung ist sachlich, gemütlich mit einigen Darstellungen aus Italien geschmückt.Uns wurden die Karten gebracht und schon mal nach dem Getränkewunsch gefragt. Meine Kollegin bestellte eine Rosé und ein Wasser, ich nahm wie immer Pinot Grigio.

In der Karte finden sich neben Vorspeisen, Salaten, Fisch- und Fleischgerichten natürlich auch Pizza und Pasta, letztere war mein Favorit. Ich entschied mich für die Spaghetti Vongole in Weißweinsoße, meine Kollegin nahm die Pasta mit Spinat in Gorgonzolasoße und einen kleinen Beilagensalat dazu. Nach 20 Minuten, in denen sich das Lokal immer mehr füllte, bekamen wir unsere Teller. Mir wurde aufmerksamerweise ein kleiner Teller für die Muschelschalen gebracht und auch ein Schälchen mit Parmesan wurde uns hingestellt. Mein Teller sah sehr appetitlich aus mit kleinen Miesmuscheln in der Schale. Die leichte Weißweinsoße war toll gewürzt und schmeckte total lecker, eine gute Kombination mit den Muscheln. Auch das gericht meiner Kollegin sah sehr gut aus und ich bedauerte, dass man nicht mehr essen kann. Der Salat war ebenfalls superfrisch und nicht gerade klein. Bevor wir die vierte Gabel in den Mund schmeckten wurden wir gefragt : "Ist alles recht"? Oh ja, das war es wir schwebten im 7. Pastahimmel.

Rundum wurde es immer voller und somit auch lauter, der Lärmpegel war aber noch vertretbar. Ein Mitarbeiter war mit einem rollbaren Tisch unterwegs auf dem er Gerichte direkt am Tisch flambierte, ich denke, dass es sich um Nachspeisen gehandelt hat.

Fazit: kann ich empfehlen für Liebhaber der italienischen Esskultur. Die Gerichte mit 12,50 und 13,50 im durchaus normalen Bereich, der Salat mit 5,50 auch nicht zu teuer und der Wein mit 6,20 und 6,50(der Rosé) auch vertretbar, finde ich.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lodda und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.