Little Italy
(2)

Zweigertstr. 55, 45130 Essen
Restaurant Pizzeria
Zurück zu Little Italy
GastroGuide-User: Leblanc
hat Little Italy in 45130 Essen bewertet.
vor 4 Jahren
"Schade! Schade! Schade!"
Verifiziert

Geschrieben am 06.09.2015
Besucht am 05.09.2015
Nach mehreren Wochen in Italien und Südfrankreich mit viel Pasta und Fisch

hatte ich heute ein großes Verlangen nach einem guten Stück Fleisch -
fand aber in meinem Lieblingsrestaurant keinen Platz mehr.
Deshalb suchte ich das Little Italy auf, wo ich auch schon einmal gut gegessen hatte.
 
Ich mag dieses Ambiente mit seinen (wahrscheinlich künstlich gealterten) mattweißen
2er-,4er- und 6er-Tischen und der riesigen Wandtafel mit dem Angebot an Speisen
und Getränken – dazu noch eine kleine Empore (für Verliebte?) und ein altes,
schwarzes Klavier, vor dessen Tischchen ich Platz nahm.
 
Eine freundliche Signora brachte mir die Karte und fragte nach meinen Getränkewünschen,
worauf ich sie vertröstete “kommt darauf an, was ich essen werde” - dieses Mal war
es eigentlich überflüssig, denn mein heutige Appetit war ja doch schon eindeutig.
 
Wenig später kam eine männliche Servicekraft, um meine Bestellung aufzunehmen.
Ich wählte ein “Filetto Pepe Nero” medium-rare und dazu einen guten “Rosato”.
 
Kurz darauf wurde mir ein Körbchen mit vier dicken Scheiben eines knackig-frischen,
köstlichen Landbrotes gebracht nebst eines Tellers mit einer Art Frischkäsecreme,
welche – da ohne Knoblauch – mir etwas zu fad schmeckte.
Dazu ein paar Oliven, welche in einer “Lake” eingelegt waren, welche ich leider
eher vom “Türken auf dem Wochenmarkt” kenne - eigentlich mag ich Oliven
beim "Italiener". Schade.


Aber ich war schon mal sehr erfreut, dass man hier das Brot “freiwillig” vor dem
Wein serviert wird – meist kommt der Wein zügig, aber das Brot lässt auf oft
sich warten.
 
Nach angemessener Wartezeit kam dann mein Filetto und rein von der Optik her
hätte ich als Kellner mich geweigert, dies so der Küche abzunehmen:
da lagen 2 Scheiben Fleisch von keine 2 cm Dicke mit jeweils “abgelappter” Spitze –
natürlich nicht medium-rare, sondern nur leicht rosa, etwas trocken und von so
fester Struktur, dass man es wohl eher für ein Rumpsteak halten könnte. Schade!
 
Trotz meiner Enttäuschung erwähne ich gern, dass die Sahnesoße mit schwarzem Pfeffer
genau meinen Geschmack traf, dass das Fenchel/Spinat-Gemüse sehr lecker und
die dazu gereichten gerösteten (Thymian-)Kartoffelecken absolute Spitze waren.
 
Wie soll ich das Essen nun bewerten? Bei einem ordentlichen Filetsteak hätte ich
gern 4,5 Sterne gegeben – so sind es mit etwas Wohlwollen und wg. der köstlichen
Beilagen immerhin knappe 3 Sterne.
 
Und auch den Service zu bewerten, bereitet mir Schwierigkeiten -
die beiden waren recht nett, aber der Umgang mit meiner Antwort auf die
abschließende Frage nach meiner Zufriedenheit, war m.E. nicht professionell.
Auf meine dezidiert vorgetragenen Argumente, warum man so etwas nicht als
Filet servieren dürfe, hörte ich nur ein “Ich werde es der Küche ausrichten” -
und danach kein Wort mehr dazu. Sehr schade!
 
Auf eine Preis/leistung Bewertung verzichte ich in diesem Fall.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung
keine Wertung


First und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.