Zurück zu Schloss Schwante
GastroGuide-User: Skeptiker25
hat Schloss Schwante in 16727 Oberkrämer bewertet.
vor 4 Jahren
"Flucht ins Romantische"
Verifiziert

Geschrieben am 20.07.2015
Besucht am 18.07.2015
Allgemein
Schloss Schwante wurde 2009 an die Hexenkessel Hoftheater und Strand GmbH verkauft.  Strand finden wir auf jeden Fall schon mal gut, spätestens wenn die Polkappen abgeschmolzen sind wollen wir vor den Toren Berlins surfen gehen! Seit dem Kauf ist man dabei aus diesem Brandenburger Kleinod ein kulturelles Zentrum in der Provinz aufzubauen. Dazu gehören regelmäßige Gastspiele des Hexenkessel Theaters und einige andere kulturelle Aktivitäten, genauso wie das Restaurant, das es an dieser Stelle noch gar nicht so lange gibt.
Das Schloss liegt inmitten des - Achtung, überraschender Name - Schlossparks. Hier stehen einige Liegestühle rund um Brunnen und unter schattigen Bäumen. Der Ort Oberkrämer, in dem das Schloss liegt, lädt durchaus zu einer längeren Erkundung ein, rund um den Mühlensee ist ein Wanderweg vorhanden, im Ort sei die Milchtankstelle empfohlen und wer will kann sich von freilaufenden Kühen erschrecken lassen. Ansonsten gibt es Brandenburger Landschaft as its best und einige überraschende architektonische Details.

Essen
Das Restaurant bietet sowohl drinnen als auch draußen viel Platz, um heute die zahlreichen Theaterbesucher („Hamlet“) zu fassen. Es gibt Brandenburger Landküche, modern und ein wenig edel. Wie immer gibt es Schnitzel für die unentschlossenen mit neuerdings obligatorischen Bratkartoffeln, außerdem Saibling, gerupftes Landschwein mit Krautsalat, Pfifferlingsragout mit Semmelknödel oder Burger. Die Preise schwanken zwischen 10 und 17.50 Euro, alles ist ganz nett anzusehen und schmeckt auch gut, wirklich überraschend ist es noch nicht, ein bisschen nepp, ein bisschen nett.

Service
Der Service ist heute Abend mit uns überfordert. Dass ein Teller mal aus der Hand fliegt, kann jedem passieren, dass wir mehrfach gefragt werden, ob wir dieses oder jenes bestellt haben, irritiert schon, dass unser Salat erst nachdem wir schon gegessen und ihn dreimal angemahnt haben kommt, ist dann schon unprofessionell. Alles Gute ist sicherlich nie beieinander, aber hier fehlt einfach ein Schuss Stabilität. Vielleicht legt das auch daran, dass sehr viele Tische bedient werden müssen und einige der Servicekräfte noch neu sind.

Und sonst?
Es gibt einige sehr mondäne Momente an diesem Ort: Den Kronenleuchter über dem Garten, die Theaterbühne am See, die Idylle, die zur Sommernachtsparty einlädt - spätestens wenn Jazz zum Sonnenuntergang ertönt, das Interieur. Und trotzdem bleibt er zwiespältig wie ein Gigolo: Ein Ort zum Verlieben und ein Ort um seine Unschuld zu verlieren, ein Ort für Möchtegernsnobs und Sommerausflügler, ein Ort für Junge und für Alte. Vielleicht fehlt auch nur etwas Gelassenheit, die heute mit dem hektischen Service für uns nicht erfahrbar war.  
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.