Piraten-Nest
(2)

Am Hafen 1, 23769 Fehmarn
Restaurant Bar Kneipe
Zurück zu Piraten-Nest
GastroGuide-User: Wastel
hat Piraten-Nest in 23769 Fehmarn bewertet.
vor 3 Jahren
"Scheint wirklich nur was für Piraten zu sein"
Verifiziert

Geschrieben am 14.06.2016
Besucht am 14.06.2016 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 43 EUR
Heute ist Dienstag.
Ein trüber Tag.
Wir hatten was zu erledigen und es wurde ca. 14,00 Uhr.
Um diese Zeit was zu essen zu finden ist schon nicht einfach.
Da wir in der Nähe von Orth waren, fiel mir ein, das das Piratennest ganztägig warme Küche anbietet.
Ich bin zwar kein großer Freund dieses Restaurants, aber warum nicht?
Wir wollten ja was essen und nicht den Nippes bewundern.
????????
Ja, das ganze Restaurant ist voll davon.
Ich wundere mich jedesmal, wie viele Leute das "schön" finden.
Würden sie "beautifull" sagen, hätte ich noch Verständnis für diese Menschen. Denn es wären Amerikaner oder Engländer. Die stehen auf Kitsch. Entspricht ihrem Kulturverständnis.

Also, Parkplatz am Wasser schnell gefunden.
Über das Kopfsteinpflaster Richtung Backsteinbau.
Das erste was man beachten sollte.
Nicht behindertengerecht.
Die Eingangstreppe hat 9 Stufen ( zwar mit Geländer, aber trotzdem)
Die Toiletten, die ich dringend brauchte, liegen im Keller.
15 Stufen hinab,dann einmal rechts, dann links, dann wieder rechts.
( wenn man dann noch nicht in die Hose gemacht hat)
Die Türen links und rechts sind mit "Pirat" oder "Piratin" bezeichnet.
Hier also muß man sich outen.
Sauber ja, aber nicht unbedingt der letzte Schrei.

Kinder und Hunde, wie überall auf Fehmarn, absolut kein Problem.

Vor dem Haus eine Terrasse.
In der Zwischenzeit war die Sonne wieder am Himmel.
Im übrigen. Da stehen zwar große Sonnenschirme, aber ich kann mich nicht erinnern sie jemals geöffnet gesehen zu haben.
Na, ich bin ja auch nicht immer dort.

Wir gingen in das innere mit all seinen Firlefanz.
An den Decken und Wänden das was eine Landratte erfreut.
Die Tische roh lackiertes Holz.
Ohne alles, als Kontrast zum Raum.
Oh doch.
Salz- und Pfeffermühle !!!! ( oh Wunder!) und ein Zuckerstreuer.
Die Sitze der Bänke und die Stühle mit Polsterstoff.

Da wir die einzigen Gäste innen waren, war der Service sofort zur Stelle.
Freundlich, ansprechend, symphatisch. Eben eine echte Piratin.

Bier war Holsten. 0,5 l zu 3,90€

Die Speisenkarte in einem Holzeinband.
Jede Seite in Folie eingesteckt.
Vielseitiges Angebot.
Die Preisgestaltung, ortsüblich.

Wir orderten: Fischplatte zu 16,50€
Bei zwei Personen für 31,00€

Vorher gab es einen Beistellsalat.
Rukola in der Überzahl, ein paar Champignonscheiben.
Alles mit einem Balsamico/Öl Dressing.
Ich würde sagen, sehr gut.
Erfrischend und auch in der Menge passend.
Gott sei Dank nicht diese weiße Flaschenpampe.

Das Essen selbst wurde in einer Pfanne serviert.
Damit erübrigte sich eine Warmhalteplatte.
Gemüse unten. ( Gestiftelte Möhren, Brockoli, Mairüben?, ) alles sehr
al dente und in überschaubarer Menge.
Darüber eine weiße Sauce. Identifikation nicht möglich.
Darauf je zwei Stück Fisch. ( Lachs, und zwei Sorten Seefisch. Möchte mich hier nicht festlegen welcher)
Nachdem wir Salz und Pfeffer drüber gemahlen hatten, hat es geschmeckt.
Salzkartoffeln, Gott sei Dank, in einer separaten Schüssel.
Hier wurde auch nachgefragt ob es genug wären. Waren es.

Eine übliche Nachfrage während des Essens fand nicht statt.

Ach, wir waren satt.
Es war genug.
Es hat auch geschmeckt.
Freudensprünge waren nicht angebracht, aber wer springt schon in meinem Alter ohne Grund?

Die anschließenden Küstennebel kamen je 2,10€ und der Jubi 2,20€

Da draußen die Sonne wieder die Oberhoheit übernommen hatte, war der Tag eigentlich gerettet.
Die Eingangstreppe habe ich auch ohne Schaden abwärts geschafft.

Mein Herz, was willst du mehr?
Noch einmal?
Tja...... wenn es mal wieder in der Nachmittagszeit ist und wir gerade da sind, warum nicht.
Extra? Nöööö.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

enjaunddusty und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.