Zurück zu Sportgaststätte FV Wendelstein
GastroGuide-User: manowar02
hat Sportgaststätte FV Wendelstein in 90530 Wendelstein bewertet.
vor 2 Jahren
"Das einzige was überzeugte war das Gyros"
Verifiziert

Geschrieben am 05.10.2017 | Aktualisiert am 05.10.2017
Besucht am 01.10.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 26 EUR
Nach dem Glücksgriff von Mittag entschieden wir uns für abends für die Sportgaststätte des FV Wendelstein ( Auch weil es zu Fuß vom Hotel aus erreichbar ist). Hier hatten wir uns vorab schon informiert was es gibt. Es gibt griechische und deutsche Küche, die Karte liest sich nicht schlecht und somit war es heute die Wahl, griechisch essen gehen. Es liegt am Rande von Wendelstein, es sind verschiedene Sportanlagen vorhanden und auch Schulen liegen in der unmittelbaren Umgebung. Man kommt ebenerdig rein ins Lokal. Die Toiletten haben wir nicht besucht, aber laut Hinweis Schild vermuten wir sie im Keller. Parkplätze sind hier sehr reichlich vorhanden.
Service
Wir wurden freundlich begrüßt von einem Herrn der mit Jeans und schwarzen Poloshirt bekleidet war. Er zeigte uns ein paar freie Tische und folgte uns unaufmerksam mit den Speisekarten. Als wir Platz genommen hatten reichte er uns die Karten und zündete die Kerze an. Kurz darauf kam er zurück und erfragte die Getränkewünsche. Ich war erst mal beim Weißwein angelangt und war auf der Suche nach der Rotweinabteilung und meinte, äh ja schaue noch. Er meinte dann , was ich denn suche dann ist er mir behilflich. Einen trockenen Rotwein war meine Antwort und von ihm kam , klar bringe ich ihnen und sprach nochmal zu Spotzl und für sie das Weizen. Auf ein ja von ihm ging er und kam auch kurz darauf mit den Getränken zurück. Er erkundigte sich ob wir schon wüssten was wir essen möchten. Ich fragte nach ob ich auch aus der Abteilung – Senioren und Kinderteller- etwas haben könnte und er meinte aber sicher doch. Kurz darauf brachte er das Besteck und eine Menagiere an den Tisch.
 
Der Salat eine wurde vorab serviert und er wünschte uns einen guten Appetit. Auf die Essen mussten wir auch nicht lange warten, sie kamen gleichzeitig an den Tisch und er wünschte uns wieder einen guten Appetit . Gerade angefangen zum Essen kam er wieder zu uns und fragte uns ob alles passt und wenn wir irgendwas brauchen , oder wenn was ist sollen wir es ihm einfach sagen. Das stellte sich dann im Laufe des Abends etwas schwierig heraus. Während des weiteren Essens war er nicht mehr zu sehen. Als wir dann einige Zeit vor leeren Tellern saßen kam er dann zu uns und erkundigte sich, ob es uns geschmeckt hat . Auf unser ja meinte er dann -mit einem Ouzo ist es noch besser-, und fragte ob wir einen möchten. Auf unser ja erreichte uns dieser auch sehr zügig , nur der Herr war dann nicht mehr zu sehen.
 
 Spotzls Glas war leer, er räumte am Nebentisch ab, es gab einen kurzen Blick an unseren Tisch , aber er verschwand ohne Nachfrage ob es noch was sein darf. Nun war auch mein Glas leer und er war nicht mehr zu sehen. Kurzeitig könnten wir ihm im Außenbereich sehen beim rauchen , aber solange dauert keine Zigarette. Nach fast zwanzig Minuten machten wir uns auf den Weg zur Theke und sahen ihm am ratschen an einem Tisch. Wir teilten ihm mit dass wir zahlen möchten. Er meinte ja , komme gleich. Er stellte sich zu uns an die Theke und fragte uns ab was wir hatten und notierte die Preise auf einen Zettel. Diesen legte er uns hin, wir bezahlten , er meinte danke und wünschte uns noch einen schönen Abend. Als wir gingen gab es noch eine Verabschiedung.
Am Anfang sehr euphorisch und dann stark nachgelassen. Er war sehr freundlich, aber man sollte sich durchgängig um Gäste kümmern, 3 Sterne
 
Essen
Es gibt hier eine Ledereinband Brauerei Karte von der Spalter Brauerei mit Klarsichthüllen. Deutsche Gerichte bestehen aus z.b Jägerschnitzel und Zigeunerschnitzel. Es gibt auch Mischungen zwischen griechisch und deutscher Küche auf Tellern. Die griechische Küche ist nicht so überladen mit Grilltellern wie man sie so oft bei Griechen bekommt. Es ist irgendwie ein kompletter Misch Masch mit hang zum griechischen.
 
Wir hatten ein Weizen ( dunkles Weizen haben wir nicht in der Karte gefunden) für 2,80 € einen Rotwein ( keine Ahnung welchen) für 4.- € , aus der Senioren Abteilung Calamari mit Reis, Chipskartoffeln, Zaziki und gemischter Salat für 8,50 € und Kreta Teller , Gyros, Rinderleber mit Reis, Chipskartoffeln und gemischter Salat für 11,50 €
 
Das Weizen war schön gekühlt, beim Rotwein stimmte die Temperatur und wir vermuten es waren 0,25 l. Einen Eichstrich gab es am Glas nicht.
 
Spotzls Salat wurde in einem Schälchen serviert. Er bestand aus gemischten Blattsalaten, einem Stück Tomate und Gurke, einer Peperoni und roten Zwiebeln. Es gab ein einfaches Balsamico Dressing dazu, dass uns zu wenig nach cremigen Balsamicodressing schmeckte sondern sehr nach Essig.
 
Bei dem Calamari Teller war der Salat mit auf dem Teller und außer der Gurke war es der gleiche Salat. Es gab ein großes Stück Calamare das zum Teil eingeschnitten war und eine knusprige dünne Panade um sich trug. Vom Garpunkt her war es einwandfrei, überhaupt nicht zäh sondern schön zart. Es fehlte uns aber komplett die Würze, da half auch die Zitrone nicht weiter. Dann gab es noch ein Stück mit den Füßchen dran, diese waren schön knusprig und ansonsten genauso wie das größere Stück.  Der Reis war auf den Punkt gekocht, es gab Tomate mit drinnen, diese schmeckte man heraus, aber sonst war geschmacklich nicht viel los. Die Chipskartoffeln waren leicht knusprig, innen schön weich und nicht fettig, nur wo war das Salz geblieben. Zwischendrin konnte man ganz zart mal ein Fuselchen schmecken.  Das Zaziki war schön cremig, mit Gurkenstreifen versehen und schmeckte sehr dezent nach Knoblauch, auch hier fehlte das etwas.
 
Kartoffeln, Reis und Zaziki waren beim Kreta Teller das gleiche. Hier gab es gebratene Rinderleber die auch Gewürze abbekommen hatte. Schmeckte, wenn sie nicht komplett durch gegart gewesen wäre. Schade dafür und was uns gar nicht gefallen hat, dass noch sehnen mit dabei waren. Das Gyros hingegen war geschmacklich sehr gut, zart, saftig und hatte auch schöne knusprige Stückchen mit dabei.
Gyros jederzeit wieder . Was wir uns noch fragten, was soll der Balsamico Streifen auf dem Teller ??? 2 Sterne
 
Ambiente
Wenn man bis hinten durch geht gibt es eine große Fensterfront und davor einen großen Tisch mit Eckbank.
Die Bereiche sind ein wenig voneinander Abgeteilt und es ist hier alles mit Holz verkleidet. Es gibt Bänke außen rum und davor Tische und Stühle auch aus hellerem Holz. Bänke und Stühle haben rot gemusterte Auflagen.
 
Für die Garderobe gibt es einen extra Raum mit Tür. Es hängen ein paar Bilder rum, die aber eher an eine bayrische Wirtschaft erinnern. Für ein griechisches Lokal gibt es hier überhaupt keine Hinweise, keine Dekoelemente, keine Bilder, kein nichts.
 
Auf dem Tisch liegt ein Läufer in braun-weiß-grau-schwarz und darauf steht ein Glas mit Sand und einem Teelicht drinnen. In einem kleinen Glas mit Steinen befinden sich ein paar frische Blumen.
 
Es ist hell, gemütlich, aber für einen Griechen fehlt uns das Flair , 3,5 Sterne
 
Sauberkeit
Im Gastraum hi und da ein paar Staubspuren, sonst war alles sauber 4,5 Sterne
 
 

 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.