Zurück zu Entenmanns
GastroGuide-User: carpe.diem
hat Entenmanns in 73728 Esslingen am Neckar bewertet.
vor 4 Monaten
"Endlich mal ein Bistro mit Stil"
Verifiziert

Geschrieben am 07.05.2019 | Aktualisiert am 08.05.2019
Besucht am 07.05.2019 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 15 EUR
Lage und Ambiente (4*)
Schon seit längerem stand das Entenmanns auf meiner ToDo Liste. Heute wurde es endlich wahr. Das Lokal wurde 2017 eröffnet, liegt sehr zentral gegenüber dem Neuen Rathaus. Nicht zu verfehlen.
Aus dem alten Wengerterhaus ist ein schnuckeliges Bistro entstanden, das die weibliche Regie nicht verleugnen kann. Was zuerst auffällt ist die große Menge an Blumenväschen, bestückt nicht mit Zuchtprodukten, sondern mit Wildgewächsen aus dem eigenen Garten (Akeleien, Klee u.ä.). 
Dann der Blumenkandelaber über der Lounge-Ecke.
Blumenkandelaber
Ein hölzerner Ring, bestückt mit einer Unzahl an Reagenzgläsern in denen je 1 Blume steckt. Sieht toll aus, wenn auch sehr pflegeintensiv. Die Bistrotische mit massiven Holzplatten lassen sich bequem zu größeren Einheiten gruppieren. Das Sammelsurium von Stühlen verleiht dem Ganzen ein Flohmarktambiente aus Omas Zeiten. Kurz eine Wohlfühlatmosphäre sonders gleichen.
Aus dem großen antiken Weinkeller – für diesen Ortsteil typisch – wurde durch geschickte Aufteilung ein beachtlicher Bereich für Events und Feste geschaffen.
 
Service (4*)
Sehr freundlich, kompetent und entgegenkommend. Selbst die Chefin legt Hand mit an und lässt sich Zeit für ein Gespräch mit den Gästen. Bereitwillig wurden mir sämtliche Räume gezeigt und erklärt. Auch der Koch zeigte mir gerne seine kleine, aber sehr effektive Küche und erläuterte mir seine Arbeitsweise..
 Maultasche, Fleischküchle, Kartoffelsalat
Das Essen (5*)
Zweierlei (12,80 €), eine große Maultasche und ein Fleischküchle auf Kartoffelsalat und natürlicher Bratensoße. 

Der Koch versicherte mir, dass Maultaschen und Fleischküchle von ihm selbst aus frischem Hack vom Metzger hergestellt werden. Und das schmeckte man auch. 
Dazu serviert wurden vier Scheiben köstliches Körnerbrot (ich mag das Hühnerfutter).
Brotkörbchen
Der Kartoffelsalat war ein Gedicht für sich. Festkochende, sehr aromatische Kartoffeln, auf den Punkt gegart und köstlich abgeschmeckt, wie man es besser nicht machen kann. Selbst meine Oma wäre da vor Neid erblasst. Sowas ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Hab im Zeitlupentempo gegessen, weil ich den Genuss so lang wie nur möglich hinauszögern wollte.
Höre zwar jetzt schon die Unkenrufe 12,80 € für Maultasche, Fleischküchle und Kartoffelsalat, stolzer Preis. Mir war er es wert und auch die 5*- meiner Prämisse entsprechend, dass auch einfache Gerichte hervorragend zubereitet werden können. Sowas muss man lange suchen.
Getrunken dazu habe ich eine hausgemachte Holunderblütenlimonade (0,2 l à 2,60 €), dezent gesüßt und sehr schmackhaft. Selbst im Eiswürfel war ein bunte Blüte.
Holunderblütenlimonade
Wieder mal ein Beweis, dass es auch noch gute deutsche Küchen mit berufenen Köchen gibt, die man bedenkenlos weiterempfehlen kann.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

marcO74 und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.