Zurück zu Moccachili
GastroGuide-User: Oparazzo
hat Moccachili in 66111 Saarbrücken bewertet.
vor 2 Monaten
"Erfreulicher Familienausflug"

Geschrieben am 28.11.2019 | Aktualisiert am 29.11.2019
Besucht am 09.11.2019 8 Personen Rechnungsbetrag: 40 EUR
Das Moccachili liegt ein bisschen abseits des innerstädtischen Restaurantgetriebes, ist aber trotzdem immer bestens besucht. Also wird es mal Zeit, es aus seinem Geheimtippstatus zur GastroGuide-Relevanz zu erheben.

 
Man kann dort ab morgens um 9 Uhr frühstücken, danach hat es durchgehend auf, bis es nach einem frühen Abendessen um 20 Uhr wieder zumacht. Die Karte ist vegetarisch und sieht in der Papierform sehr appetitlich aus; die ortsansässige Verwandtschaft bestätigt, dass das auch stimmt.
 
Wir (acht Personen aus drei Generationen) kamen allerdings nur zum Kaffee, und zwar vor allem wegen des dortigen Schokoladenkuchens. Da wir so viele waren, hatten wir vorsichtshalber reserviert. Und das war an diesem leicht vernieselten Samstagnachmittag auch gut so, denn drinnen ist nicht übermäßig viel Platz.
 
Das Ambiente ist studentisch, die Kundschaft war eher professoral. Es war aber auch erst früher Nachmittag, da schlafen Studenten noch ihren Freitagabendrausch aus. Der Service war schnell und richtig nett; immerhin war einiges Tischerücken notwendig, um uns alle zu akkommodieren (paradoxerweise ist ja der Platzbedarf von Kleinkindern umgekehrt proportional zur Körpergröße).

 
Ich könnte mich jetzt noch ohrfeigen, nicht den Kaffee mit Chili probiert zu haben, aber der Enkel neben mir hat mich während der Bestellung abgelenkt, der Racker. So hatten wir alle Cappuccini, die waren zwar exzellent, allerdings nicht die Kräftigsten, und die Tassen hätten auch ein wenig größer sein können. Dafür waren die Portionen des liebevoll zubereiteten, mit einem Hauch Espresso verfeinerten Schokoladenkuchens umso größer. Der wiederum hätte als Begleitung etwas Substantielleres verdient als die zwei Tupfer Schlagsahne, die sich zumindest so anfühlte, als käme sie aus der Sprühflasche.


Die Enkelwaffeln wurden klaglos verspeist. Insgesamt war es eine erfreuliche Erfahrung mit nur kleinen Abstrichen. Auf dem Heimweg kamen wir dann bei Thonet vorbei und haben das schon mal ins Nachmittagsprogramm für den nächsten Besuch aufgenommen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.