Hotel Rosengarten
(2)

Muhlystraße 3, 34613 Schwalmstadt
Restaurant Hotel Biergarten
Zurück zu Hotel Rosengarten
GastroGuide-User: Schwalmwellis
hat Hotel Rosengarten in 34613 Schwalmstadt bewertet.
vor 2 Jahren
"Endlich: nicht nur Top 5, sondern unser Bekenntnis zur wohlverdienten Nummer 1 in der Region!"
Verifiziert

Geschrieben am 30.09.2017 | Aktualisiert am 30.09.2017
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Hotel Rosengarten
Besucht am 27.09.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 64 EUR
Lange haben wir den Rosengarten einfach "nur" unter unseren "TOP 5" benannt. Jetzt ist es Zeit zu sagen, dass der Rosengarten DIE Nummer 1 ist!
Während es bei den anderen Vieren unserer Top 5 im Laufe der Bewertungen langsam bergab ging, so behauptet sich der Rosengarten mit einer durchgängigen 5er-Sternewertung!

Aber alles von Beginn an:
 
Einen besonderen Tag feiern wir gerne im Rosengarten. Darum wurde auch ein Tisch reserviert und bei der telefonischen Reservierung vermerkt (und notiert), dass es ein besonderer Anlass ist, und wir uns einen ganzen bestimmten Tisch wünschen. Dieser Tisch sei sehr begehrt, so hieß es, aber man würde schauen, was geht.
 
(Kostenfreie) Parkplätze im Umkreis gibt es zu genüge, doch mein Mut, es vor Haus zu probieren wurde belohnt, konnte ich doch einen der 6 hoteleigenen Parkplätze ergattern.
Das hat uns immerhin 50 bis 100 Meter Gehweg erspart :-) - nein im Ernst, wir wollten nur gucken, ob etwas frei ist.
Nun ja, es ist aufgrund der Enge nicht ganz einfach dort ein- oder auszuparken, und so hat es auch mich ein paar Rangierungen bedurft. Also für nicht geübte Fahrer sei ein Parkplatz in Laufnähe zu empfehlen!
 
Aber das ist alles Vorgeplänkel!
 
Vorab bemerkt: man kennt uns nicht persönlich, d.h., wir habe hier keinen Promi-Bonus!
 
Durch den Hintereingang betraten wir den Rosengarten und wurden sofort von der Chefin (?) begrüßt und an den von uns reservierten Platz  geleitet.
Ui!
Bei meiner Reservierung hatte ich nur um einen "ruhigen" Platz aufgrund eines besonderes Anlasses gebeten - und prompt wurde der Tisch dekoriert wie würdig für eine: Kristallene Hochzeit! Also! Auf geht's!
 
Der Tisch war schon einmal genial für diesen Anlass dekoriert:

Eine besondere Tischdekoration

Ungefordert, aber der Anlass wurde ja bei der Reservierung notiert und war anscheinend Grund genug uns etwas Schönes zu bieten. Danke dafür!
 
Die Karten wurden genauso zügig gereicht, wie die Getränkebestellung aufgenommen. Ein Landbier für mich und wieder einmal der Rosewein "Schmetterlinge im Bauch" für meine Liebste.

Die Wahl der Speisen fiel nicht so leicht. Meine Liebste war mutiger als ich und wählte zwei noch unbekannte Gerichte. Zuerst war es noch eine Kürbissuppe als Vorspeise, aber da Kürbis auch Bestandteil der Hauptspeise sein sollte, wurde sich noch schnell umentschieden:

Als Vorspeise "marinierter Ziegenkäse auf Rucola" und als Hauptspeise "Kürbisravioli in Walnussbutter" - beides von der Karte mit "Empfehlungen vom Küchenchef Ingo Friedrich -  Speisen mit saisonalen Produkten und raffinierten Rezepten, alle 6 Wochen neu".
 
Ein bissel missverständlich, wie ich finde, denn nur zwei der neun auf dieser Seite genannten Speisen sind saisonal, während die anderen sieben Dauergäste in der Speisekarte sind. Mag ein bisschen kleinlich sein, aber das Wörtchen "und" zwischen saisonal und raffiniert sollte vielleicht eher ein "oder" sein. Noch besser ein "und/oder" den saisonal schließt ja raffiniert nicht aus. :-)
 
Ich war dagegen ein wenig langweilig, da ich mir schon bekannte Speisen aussuchte. Aber ich hatte soooo eine Lust darauf, dass ich einfach nicht anders wählen konnte. Nicht heute!
Die Erinnerungen an das geniale Rib-Eye-Steak und die äußerst leckere Kartoffelsuppe lähmten meine Experimentierfreude.
 
Nach getätigter Bestellung erhielten wir (wie gewohnt) einen Gruß des Hauses in Form einer Kräuter-Sahne-Butter mit einer kleinen Brotauswahl an den Tisch gebracht.

Gruß des Hauses

Lecker und knusprig.
 
Die Vorspeisen folgten etwas später, aber immer noch, bevor das letzte Brotstückchen des Hausgrußes verköstigt war.

Was folgte war, dass ich Äußerungen meiner Holden zu hören bekam, die ich noch nie vorher gehört hatte. Kein Scherz!

"Das tut so richtig in der Seele gut! " und "Das waren jetzt sieben Sterne für mich", so lauteten die Äußerungen zum Chili-Honig-Ziegenkäse und dem in Orangendressing massierten feinen Rucola.

Ziegenkäse auf Rucola

Na ,das fing ja schon einmal erfreulich gut an!
 
Nun, meine Kartoffelsuppe mit reichlich roter Wurst bestückt war ein ebensolcher Gaumenschmaus, der jedoch etwas weniger lobgehudelt wurde.

Schwälmer Kartoffelsuppe
 
Nach Beendigung der Vorspeisen wurden wir gefragt, ob es schon weitergehen kann? Jawohl, das konnte es. Mittlerweile war mein Landbier auch vertilgt, und ich orderte noch einen Trollinger.
 
Nach kurzer Wartezeit ging es auch schon weiter.
Mein Rib-Eye Steak war genau so gebraten, wie ich es mir gewünscht hatte - und vom Geschmack genau so gut, wie es in meiner Erinnerung war. Ein Wohlgenuss!

Rib Eye Steak

Pommes vorzüglich, und der Beilagensalat

Beilagensalat

wäre ohne Hilfe meiner Liebsten kaum zu schaffen gewesen - lecker dazu.
 
Die vegetarischen Kürbisravioli in Walnussbutter der Dame am Tisch schmeckten ebenso vorzüglich, hätten jedoch einen Tick weniger süß sein können. Aber das sind feine Nuancen und dem Koch unbekannte Vorlieben meiner Gattin.

Kürbisravioli in Walnußbutter
 
Rundum super gemacht! Nochmal ein Danke dafür!
 
Nachspeise war wie meistens eigentlich nicht mehr machbar und soundso nicht unbedingt zwingend notwendig. Wir freuten uns auf einen Abend zu Hause zu Zweit.
 
Die Rechnung wurde bestellt, und sie kam einher mit einem kleinen Abschiedsgruß in Form eines kleinen Ständers auf dem zwei Pralinen ruhten.

Abschiedspralinen
 
Es bedarf eigentlich keiner weiteren Worte mehr. Sogar das Ausparken machte keinerlei Schwierigkeiten, und so machten wir uns auf den Heimweg, um den besonderen  Abend dort noch weiter zu genießen.
 
Danke Rosengarten! Wir freuen uns auf das nächste Mal!
 
 
Das Verzehrte, so wie es in der Karte steht:
 
Leckere Schwälmer Kartoffelsuppe mit Roter Wurst - 4,90 €
 
Mit Chili-Honig marinierter Ziegenkäse auf Rucola im Orangendressing - 8,90 € (plus 0,40 € seit 15.5.2015)
 
Kürbisravioli in Walnußbutter - vegetarisch - mit Rucola und gehobeltem Parmesan - 13,90 €
 
Rib Eye Steak vom Angus Rind (300g), das besondere Stück Fleisch, geschnitten aus der Hochrippe, mit kernigem Fettauge in der Mitte, mit Kräuterbutter, Pommes und Salat - 22,90 €
 
Landbier 0,5 l - 3,80 €
Rose "Schmetterlinge" 0,2 l  - 4,90 €
Trollinger 0,2 l - 4,90 €
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.