Zurück zu Siam
GastroGuide-User: simba47533
hat Siam in 66111 Saarbrücken bewertet.
vor 5 Jahren
"Europäisierte thailändische Küche; schmackhaft aber nicht sehr authentisch!"

Geschrieben am 25.02.2015 | Aktualisiert am 25.02.2015
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Siam
Besucht am 12.11.2014
Dieses Restaurant war mir bis dato nicht bekannt; ich lief zur Mittagszeit daran vorbei, hatte Hunger und kehrte ein. Mir fiel schon nach wenigen Minuten auf, dass hier sehr viel ausser Haus verkauft wird; quasi Nudeln oder Reis "to go". Denn das "Siam" bietet neben der recht grossen Normalkarte auch täglich wechselnde sogenannte Stammessen zum sehr moderaten Preis von EUR 6,50 an und gerade diese Gerichte werden (wahrscheinlich von in der Nähe beschäftigten Gästen) telefonisch bestellt und dann abgeholt, in der Mittagspause im Büro oder Geschäft gegessen bzw. direkt "aus der Hand" verzehrt. Allemal besser als irgendetwas von McDonalds und auch gesünder!

Zwei junge Thaidamen versehen sehr geschickt und freundlich ihren Dienst am Kunden beraten auch gerne und ausführlich wenn der Gast Verständnisfragen zur Karte haben sollte. Der Service ist sehr kompetent, flott und denkt mit. So wurde z.B. mir erklärt, dass die von mir gewählte Vorspeise von der Menge her eigentlich schon fast eine Hauptspeise wäre und ich deshalb das nachfolgende  Hauptgericht unter Umständen nicht bewältigen könnte. Wo gibt es schon einmal eine solche Beratung, den in der Tat hatte ich beim Hauptgericht anschliessend wirklich zu kämpfen!

Um es noch einmal zu sagen: das Essen im "Siam" ist geschmacklich durchaus gut und bekömmlich. Wer allerdings auf wirklich authentische Thaiküche hofft, wird, sollte er diese kennen, etwas enttäuscht sein, denn wie in vielen Asia-Restaurants werden auch hier ziemliche Konzessionen an europäische Gaumen gemacht. So wird man die von mir bestellte "Original Thailändische Nudelsuppe Ma Mi Ruam" mit Shrimps, Sojakeimlingen, Weisskohl- und Salatstreifen sowie Möhrenscheibchen in dieser Form in Thailand weder bei Garküchen am Strassenrand noch in Restaurants finden. Geschmacklich war die Suppe aber aromatisch, wohlschmeckend und die Zutaten waren zum Teil auch frisch; serviert wurde die Suppe in einer grossen Schale und für eine Vorspeise war es wie vom Service angekündigt schon sehr viel. Als Hauptgericht hatte ich europäisiertes "Qued Diau", ein Nudelgericht mit Eiern, Tintenfisch, Shrimps und Hühnerfleisch. Sojakeimlinge, Weisskohlstreifen und Möhren (diesmal allerdings nicht in Scheiben sondern in Stiftform) tauchten wie bereits in der Vorspeise auch hier wieder auf. Auf der Karte war dieses Gericht mit drei Sternen (lt. Legende die Kennzeichnung für "mittelscharf") versehen; für mich war es eher "mild" bis "wenig scharf". Da aber auf jedem Tisch ein Ständer mit Soy-Saucenflasche und drei verschiedenen "Scharfmachern" steh kann der Gast je nach Belieben selber noch nachwürzen, sollte dies allerdings mit gebotener Vorsicht tun, denn überwürzt in Richtung "nicht mehr geniessbar" ist schnell. Das Hauptgericht hat mir sehr gut geschmeckt war aber nicht "Original Thai"; schade! Bewertung: trotzdem vier Sterne. Und das Preis-/Leistungsverhältnis liegt geringfügig unter den Preisen der Saarbrücker Thai-Mitbewerber!

Zum Ambiente: Wer schon einmal in Thailand Urlaub gemacht hat, hat von dort sicher auch den üblichen Andenken- Nippes mitgebracht (ich übrigens auch)! Und genau diesen Nippes (Wandteppiche, Bilder, Sonnenschirme, Figuren etc.) wird der Gast im "Siam" wiederfinden; die Holz- oder Plastik-Thailänderin mit der traditionellen Grußgeste ,den ein oder anderen Elefanten oder das Geisterhäuschen hat er vielleicht sogar daheim im Regal oder auf der Fensterbank stehen. Die elf aufgeklappten bunten Sonnenschirme  über der Theke im "Siam" sind mir allerdings ein wenig zuviel des Guten., ansonsten geht es aber von der Deko her. Im Gastraum sitzt man entweder auf geflochtenen Korbsesseln oder auf den aus Asia-Restaurants hinlänglich bekannten hochlehnigen Stühlen an Zweier- oder Vierertischen. Im Nebenzimmer gibt es auch Platz sprich grössere Tische für Gruppen. Die Räume sind hell und freundlich.

Zur Sauberkeit: Sowohl in den beiden Gasträumen wie auch in den Nassbereichen geht es sehr sauber zu. Wird ein Tisch frei, trägt der Service noch nicht abgeräumtes Geschirr und Gläser umgehend ab. Bevor dann neu eingedeckt wird wird die Tischplatte feucht abgewischt. Der dazu verwendete Lappen, so konnte ich mehrfach beobachten, wird nach der Benutzung und vor dem nächsten Wischen ganz selbstverständlich unter dem Wasserkran ausgespült und gesäubert. Das ist in Restaurants leider keineswegs die Regel; auch nicht in Restaurants der gehobenen Gastronomie oder der Sternekücjhe); Beweise dafür könnte ich im Bedarfsfall nennen. Für das "Siam" gibt es allein dafür von mir im Bereich "Sauberkeit" die vollen fünf Sterne!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Siebecko und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

Siebecko und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.