Zurück zu Schweizer Hof
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Schweizer Hof in 75015 Bretten bewertet.
vor 5 Jahren
"Netes Lokal in Bretten"
Verifiziert

Geschrieben am 09.01.2015
Besucht am 05.07.2014
Lage
Wir kamen zum jährlichen Peter- und Paul-Fest nach Bretten. Das Fest erinnert an die erfolgreiche Abwehr der Belagerer um 1504 und an die damalige Handwerker und Handelszunft. Die mächtigen Verteidigungstürme inmitten der historischen Stadtansicht zeugen noch von dieser Zeit. Am Peter- und Pauls-Fest lebt die Stadt Bretten ihre Geschichte. Die komplette Innenstadt verwandelt sich in einen riesigen mittelalterlichen Markt. Inmitten diesem Treiben verwandelt sich auch der Schweizer Hof in der Fußgängerzone.

Ambiente
Über der Gaststätte prangt das frühere Zunftzeichen, der goldene Schwan.
Da der Biergarten auf der Fußgängerzone schon sehr gut besucht war, suchten wir  uns drinnen einen Platz. Zehn Tische, nicht zu dicht aneinandergereiht,  standen zur Wahl. Dunkle Stühle mit braunem Lederpolster, helle blanke Holztischplatten und auch das belassene Fachwerkgebälk, geben der Adresse einen rustikalen Charme und den richtigen Rahmen für gesellige Stunden.

Service
Der komplette Service war entsprechend des Peter- und Paul-Festes mittelalterlisch mit Leinengewändern eingekleidet. Gut gelaunt und fix wurden die Bestellungen aufgenommen, die Speisen aufgetragen und die leeren Teller wieder abgeholt. Es gab keine Tischeinteilungen, jeder sah, wo etwas fehlte. Leider gab es heute wegen des Festes nicht das übliche 0,5 l Stein-krugbier.


Essen
Gleich 6-8 Tagesgerichte wurden auf Schieferntafeln angeboten. Dann gab es noch eine DIN-A4 Karte auf jedem Tisch. Von dieser wählten wir den Braumeisterbraten in Dunkelbiersauce mit Semmelknödeln (12,80€). Ein gemischter Salat (4,30€) dazu ging extra. Die Biersauce war wunderbar im Geschmack. Das Fleisch super zart aber die beiden Semmelknödel leider etwas zu fest in ihrer Konsistenz. Der Beilagensalat hätte durchaus mehr Dressing vertragen und war  mit 4,30€ überteuert. Die geschmelzten Herrgottsbescheißerle (Maultaschen) mit Rosis Kartoffelsalat (8,90€) waren geschmacklich gut bis auf den Kartoffelsalat, der (von Rosi)  mit zuviel Maggi angemacht worden war.

Fazit
Gutbürgerliche Küche -Trubel -Jubel-Heiterkeit
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.