Zurück zu Pizzeria Pomodoro
GastroGuide-User: Playa20202
hat Pizzeria Pomodoro in 42897 Remscheid bewertet.
vor 4 Jahren
"Leckere Pizza in Lennep"
Verifiziert

Geschrieben am 22.02.2017
Besucht am 14.02.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 56 EUR
Guten Abend liebe Gastroguide-Community, 

am vergangenen Dienstag besuchte ich mit meiner besseren Hälfte die "Pizzeria Pomodoro" in Lennep. Man glaubt es zwar nicht, ich war jedoch als gebürtiger Remscheider noch nie zuvor dort essen, obwohl die Pizzeria einen wirklich guten Ruf in der Stadt genießt. Sie gilt gemeinhin als "nicht ganz billig-aber gut" (so zumindest meine Erfahrungen).
Allerdings bin ich ja der Meinung, wenn die Qualität stimmt, dann muss auch der Preis stimmen, denn sonst stimmt etwas nicht. Qualitativ war ich jedoch gerade mit italienischer Kost sehr verwöhnt, stand doch die Woche zuvor ein Besuch in Italien an bei den Verwandten meiner Freundin. Das war schon ein Fest für Freunde von Pasta, Pizza und natürlich auch gutem Fleisch.

Das Restaurant ist etwas am Rande der Altstadt gelegen, wo sich ebenfalls viele Restaurants befinden (Spanier, weitere Italiener, etc). 

Service:
Uns begrüßte der Inhaber an der Eingangstür, der gerade rauchte. Die Begrüßung war freundlich, er sagte an wen wir uns wenden sollen. Im Restaurant wurden wir zu unserem bereits reservierten Tisch geführt. Eine freundliche Kellnerin, man munkelt die Gattin des Inhabers, betreute uns den Abend über. Trotz des gut gefüllten Lokals war die Bedienung meistens schnell. Lediglich am Ende kam es bei der Bestellung des Desserts zu einer längeren Wartezeit, anscheinend gab es da ein Missverständnis mit dem übrigen Personal. Aber wir waren ja nicht auf der Flucht..Die Dame war höflich aber nicht überschwänglich, ich finde das allerdings auch sehr angenehm. 

Ambiente: 
Ich finde das Lokal sehr urig. Wir hatten einen Tisch im unteren Bereich. Es gibt auch eine obere Etage, die war jedoch schon belegt. Hier soll es noch gemütlicher sein. Im Eingangsbereich sieht man schon diverse frische Antipasti in einer Glasvitrine. Unser Tisch war in der Ecke, mit annehmbaren Abstand zu den Nachbartischen. 
Was ich als leider sehr störend empfand: Es lief keine italienische Musik oder meinetwegen auch irgendetwas anderen durchgehendes, sondern Radio RSG. Nichts gegen den Sender, aber wenn neben dem immer gleichen Chart-Gedudel auch noch dauernd Moderatoren quatschen und komische Witze machen...es dient jedenfalls nicht einer gemütlichen Atmosphäre. Abgesehen davon fühlten wir uns aber wohl. 

Sauberkeit:
Alles was ich gesehen habe war sauber. Die Tischdecken waren ebenfalls frisch eingedeckt, keine Flecken von Vorgängern. Die Toiletten waren ebenfalls sauber. 

Essen:
Kommen wir nun zum Mittelpunkt eines Restaurantbesuchs: Dem Essen. 
Wir haben als Vorspeise die kleine Antipasti-Variation bestellt. Dazu gab es Pizzabrötchen mit selbst gemachter Kräuterbutter und Kräuterquark. Die Brötchen waren leider nicht mehr warm, dennoch schmackhaft. Auf dem Teller der Antipasti waren Schinken, Salami, gegrilltes Gemüse, Oliven, Käse...alles alte Bekannte bei dieser Art der Bestellung. Die einzelnen Sachen waren jedoch alle Schmackhaft und mit ordentlichem Olivenöl bedeckt. 

Als Hauptgang haben wir Pizza bestellt. Ich hatte eine Pizza Milano mit Schinken und Salami, meine Begleitung die Pizza Ruccola. Wir haben uns für Gerichte aus der Standartdarte entschieden. Der Schinken war sehr dünn geschnitten und von guter Qualität, kein "ja-Schinken" aus dem Supermarkt sondern frische Ware. Das gleiche gilt für die Salami. Auch keine Seen aus Fett, so schmeckt eine Pizza. Die Pizzen hatten auch eine angenehme Größe, der Boden war schön dünn und knusprig. Wirklich gelungen. Bei großem Hunger empfehle ich jedoch auch hier zumindest eine Vorspeise oder ein Dessert. 

Ein Dessert hatte ich ebenfalls, um zwar Tiramisu. Ebenfalls sehr lecker, der Biscuit war lecker mit Likör beträufelt, die Creme war ebenfalls in Ordnung, nicht zu süß. Sie machte jedoch den Eindruck als sei hier mehr mit Sahne als mit Mascarpone gearbeitet worden, aber das ist ja überall etwas anders. 

Meine Freundin gönnte sich Vanilleeis mit Kirschen (wenn ich mich recht entsinne). War wohl in Ordnung aber nichts besonderes, ist jetzt bei der Auswahl aber auch nicht unbedingt zu erwarten. Ich kann nicht beurteilen ob das Eis selbstgemacht war oder nicht. 

Preis-Leistung:
Wir haben für den kleinen Vorspeisenteller (8 Euro), zwei Pizzen, zwei Desserts, einer großen Flasche Wasser und einer kleinen Karaffe Wein knapp 60 Euro mit Trinkgeld bezahlt. 
Ich finde den Preis für den Service, die Qualität der Speisen und auch für die Menge angemessen. Viel teurer sollte es jedoch dann auch nicht mehr sein, dazu sind diese Standardgerichte halt auch zu Bodenständig. Man kann hier jedoch für Fleisch und Fisch auch deutlich mehr Geld ausgeben. 

Gesamteindruck:
Wir waren mit dem Abend zufrieden, kommen sicherlich auch nochmal wieder. Wenn man einen guten Italiener in Remscheid sucht wird man hier fündig. Er hat nach meiner Meinung auch deutliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz im Lenneper Stadtzentrum, gerade was das PLV und die Atmosphäre angeht. Was die hochpreisigeren Speisen angeht, kann ich hier jetzt kein Urteil fällen. Aber vielleicht probieren wir das ja beim nächsten mal ;-)

Ich gebe hier 3,5 Sterne von 5. Ich habe nicht wirklich was zu meckern, das stimmt, und ich war auch vollauf zufrieden. Für die 4,5-5 Sterne Region fehlte jetzt einfach das herausragende Erlebnis, was den Abend unverwechselbar gemacht hat. Ich denke, das ist nachvollziehbar. 

Liebe Grüße
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.