Zurück zu Gaststätte Athen
GastroGuide-User: elfenblume56
hat Gaststätte Athen in 27753 Delmenhorst bewertet.
vor 2 Jahren
"Griechische Gastlichkeit und richtig gutes Essen"
Verifiziert

Geschrieben am 23.01.2018
Besucht am 19.01.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 34 EUR
Am Wochenende hat es uns doch tatsächlich mal in ein griechisches Lokal verschlagen. Das war einfach an diesem kalten Abend schnell fußläufig erreichbar und wer weiß, vielleicht lege ich meine Vorurteile von übervollen Fleischtellern mal ab?

Das Lokal ist gemütlich-modern eingerichtet, ein bischen Stuck aber man wird hier weder von griechischen Säulen noch von den Büsten bekannter Götter der Mythologie erschlagen. Das Ambiente schon mal der erste Pluspunkt. Wir wurden sofort von einer netten Dame begrüßt, die fragte ob wir reserviert hatten. Nein hatten wir nicht, doch sie hatte vorne noch einen Tisch frei. Gemütlich in einer Fensternische saßen wir mit Blick auf den Tresen. Kurz darauf wurde uns die umfangreiche Karte gereicht. Da muss man schon etwas studieren und ich frage mich immer, wie man so viele Speisen frisch auf den Tisch bekommen will.

Wir bestellten den Pino Grigio für 9,00 Euro den halben Liter, ich nahm die Auberginen mit Hackfleischsoße und überbacken mit Käse, als Beilage dazu Reis. Mein Begleiter wählte Hähnchenfilet Funghi.

Der Wein wurde 10 Minuten später serviert von einer blutjungen Dame, die kein Wort sagte und auch nicht einschenkte. Gut, das üben wir noch mal !

Nach einer viertel Stunde brachte die Wirtin zwei Teller mit Salatgarnitur und Reis darauf und scherzte, dass das nicht alles nicht. Meine Auberginen wurden in einer kleinen Pfanne serviert, das Hähnchenfilet ebenso. Jede Portion hätte eigentlich auch für 2 Personen gereicht, haben wir jedenfalls gedacht.
Geschmeckt hat es wirklich köstlich. Die Soße passte wunderbar zu Auberginen und dem Käse, sie war weder zu scharf, noch zu lasch. Mein Begleiter fand sein Gericht ebenfalls sehr lecker und gelungen auch von den Gewürzen. Er bestellte sich noch einen Ball Reis nach, schaffte aber das Pfännchen auch nicht ganz.

Die Atmosphäre war locker und alle Gästen fühlten sich offensichtlich wohl. Viele neue Gäste wurden warmherzig begrüßt, so dass man von vielen Stammgästen ausgehen kann.
Der Koch und gleichzeitig Chef des Hauses machte seine Runde und trank mit allen Gästen einen Ouzo. Er stellte sich bei uns vor, bemerkte wohl, dass wir sonst noch nicht dort waren. Wie gesagt, wirklich sehr herzlich dort.

Preis-Leistung stimmte auch, mein Gericht, was auf der Karte Papuzaki heißt, wurde mit 12,50 berechnet, die Hähnchen Funghi kamen 13,00 Euro. Den nachgeorderten Reis konnten wir nicht auf der Rechnung entdecken.
Nachzutragen wäre hier, dass sich die Auswahl an griechischen Weinen auf Retsina, imiglikos etc. beschränkt. In Griechenland selbst habe ich immer gute Weine getrunken, warum gibt es hier in den Lokalen immer diese fürchterlichen Standardweine?
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 9 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.