kim

aus Rheinstetten
Platz #459 • 2,240 Punkte

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 13 Bewertungen
4343x gelesen
1x "Hilfreich"
0x "Gut geschrieben"
3.6 Durchschnitt bei
13 Bewertungen
5 Sterne
2 Bewertungen
2
4 Sterne
5 Bewertungen
5
3 Sterne
5 Bewertungen
5
2 Sterne
1 Bewertungen
1
1 Stern
0 Bewertungen
kim hat Badische Weinstube im Botanischen Garten in 76131 Karlsruhe bewertet
"Das ist ein schönes Lokal im Zenru..."

Geschrieben am 04.11.2012
Das ist ein schönes Lokal im Zenrum und gleichzeitig mitten im Grünen. Der Botanische Garten und das Schloss bringen Urlaubsgefühle in den Essensausflug. Die Karte ist überschaubar und gutbürgerlich, die Qualität und Optik der Speisen sind in Ordnung. Der Fischteller war prima, die Käsespätzle gehen immer. Auch für unseren Vegetarier gab es neues Leckeres, die Kräuterpfannkuchen waren empfehlenswert und keine Notlösung, denn es gab einiges an Alternativen. Der Blick aus den Fenstern macht gute Laune. Für Gesellschaften gibt es viele Variationen an leichter, feiner Küche.
[Auf extra Seite anzeigen]
kim hat Özge Imbiss in 76287 Rheinstetten bewertet
"Lecker und günstig, dazu freundlic..."

Geschrieben am 04.11.2012
Lecker und günstig, dazu freundliche Leute an der Theke, immer einen Scherz parat, kurz gesagt: ein prima Imbiss, den man bedenkenlos weiterempfehlen kann. Der Weg lohnt sich auch von etwas weiter entfernt, die Speisen sind sehr frisch. Mein Favorit ist die vegetarische Yuvka. Man wird nicht nur satt, die Speisen sind schmackhaft und reichhaltig.
[Auf extra Seite anzeigen]
kim hat Künstlerkneipe in 76189 Karlsruhe bewertet
"Der Name war mir schon lange ein Be..."

Geschrieben am 25.05.2013
Der Name war mir schon lange ein Begriff durch Karlsruher Künstler wie Leo Faller. Letzten Samstag bin ich dann das erste Mal auf dem Pflasterweg durch das romantische Tor . Die gemütliche Wirtsstube hatte ein gediegenes Interieur und die kleine bunte Ausstellung an den Wänden, vor allem auch in der abgetrennten Stube mit Kaminofen, machte Spaß. Die Speisenauswahl war hochwertig und überschaubar, wir entschieden uns saisonbedingt für das Drei-Gänge-Spargelmenü, das auch noch den Vorteil hatte, nur ein Drittel des regulären... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]