Lobbyisten

Informationen zum GastroGuide Forum, sowie Wünsche, Anregungen usw
Antworten
kgsbus
Beiträge: 212
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Lobbyisten

Beitrag von kgsbus » Do 8. Okt 2015, 10:03

Sollen Profi-Berater ihre Firmen bei GG einstellen? Zu verhindern ist das sicher nicht, denn sie können ja auch einfach einen "Namen" anmelden.
Ist es da besser, wenn sie sich selber zu erkennen geben?

Mit ist gerade "Mysterychecker" aufgefallen - als Beispiel. :roll:

Lobacher
Beiträge: 388
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 17:59

Re: Lobbyisten

Beitrag von Lobacher » Do 8. Okt 2015, 13:01

Ich kann mich ja irren, aber nach meiner Meinung dürfte das
ein Jungunternehmer sein, der versucht sich bekannt zu machen.
Auch seine bis jetzt einzige Bewertung ist sehr dürftig:
http://www.gastroguide.de/u/13404
und hier geht es zu seiner HP: http://ok-gastro-check.de/
Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist. :?

kgsbus
Beiträge: 212
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: Lobbyisten

Beitrag von kgsbus » Di 15. Dez 2015, 06:33

Diese "Beratungs-Firma" stellt "Berichte" ein, die Werbung für ihre "Dienste" machen.
Es erinnert an Modelle wie "Rach ermittelt" etc. - aber gehört das in GG?
Fürs eigene "Logo" gibt es dann sicher auch "Punkte".

http://www.gastroguide.de/bewertung/27109

Motto von GG ist aber: GastroGuide ist kein Gourmetführer, der Restaurants testet. Unser Motto lautet: User helfen Usern.

Lobacher
Beiträge: 388
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 17:59

Re: Lobbyisten

Beitrag von Lobacher » Di 15. Dez 2015, 09:47

Stimme Dir voll und ganz zu, hier ihre Internetseite:
http://ok-gastro-check.de/?page_id=74
Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist. :?

Mysterychecker
Beiträge: 1
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 11:42

Re: Lobbyisten

Beitrag von Mysterychecker » Mi 16. Dez 2015, 12:05

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich verstehe Ihren Unmut, bitte lassen Sie mich kurz Erleutern.

Wie Sie auch, sind wir privat gerne in verschieden Restaurationen unterwegs, egal
ob die Wurst an der Ecke oder das Sternerestaurant....
Wir sind vor 10 Jahren dann dazu hergegangen, dem Gastronom unsere Hilfe anzubieten,
in dem wir mit offenen Visier auf diesen zugegangen sind und Ihm unsere Hilfe und
Einschätzung angeboten haben.

Einen Test entwickelt, der es ermöglicht objektiv zu beurteilen um so den Betreiber
auch zum Handeln zu bewegen.
Sie werden wissen, das bis zu 80% von Bewertungen im Internet, welche anonym
abgegeben werde, sagen wir fehlerhaft sind.

Ob nun Ihrer Sorge zu folge durch Lobbisten, durch den Betreiber oder Konkurrenten....
Wäre es für Sie als Nutzer nicht auch wünschenswert, einen durch den
Betreiber der Website, beauftragter bzw. lizensierter Gutachter überprüft den Gastronom.
Und nehmen Sie den Gastronom, der gerade heute keine Möglichkeit hat, darauf zu reagieren.
Selbst wenn er wollte, der Gast ist bereits zu Hause. Hat dieser nicht das Recht, sich der Kritik anzunehmen und darauf zu reagieren?
Wir möchten einen anderen Weg gehen, einen Schritt weiter, wir verurteilen Beleidigungen oder Beschimpfungen. Wir möchten helfen die Servicelandschaft zu verbessern.
Wir nehmen aber auch kein Blatt vor den Mund….
Wenn etwas Schei… ist dann ist es Schei… Punkt.
Bei all Ihrer Empörung, bedenken Sie, da nehmen wir uns nicht aus, glauben schlechte Dinge immer
ehr als Gute. Und Negative Meinung wird bis zu 3Mal häufiger weitergegeben als schlechte…..
Sie als aufrichtige „Bewerter“ und wir als unabhängige Gutachter, können die Servicewelt verbessern.

Zu Ihrer Information, wir haben unseren Service bereits bei GastroGuide vorgestellt und hoffen auf positive Rückmeldung i
in welcher Form eine Zusammenarbeit möglich ist.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Thorsten Göckeler

OK Gastro Check Consulting

Howpromotion
Beiträge: 119
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 09:28

Re: Lobbyisten

Beitrag von Howpromotion » Mi 16. Dez 2015, 12:31

Lieber Herr Göckeler,
der Charme an diesem Portal (und damals auch Restaurant-Kritik) ist, dass die Community aus Lust an der Freud die Motivation bezieht und die Leistung/Schreibe hier nicht primär kommerziell vermarktet. Das macht echte Neutralität und Tipps für Gleichgesinnte aus und hebt sich so von Führern, Gastro-Beiträgen in Zeitungen oder anderen Portalen ab.
Nichts gegen Ihren (auch) kommerziellen Ansatz - der Markt ist dafür da! Aber dadurch, dass Sie sicht qualitativ durch einen standardisierten Prozess abheben wollen und somit in Konkurrenz zu den Standardusern bewegen, halte ich eine klare Trennung für besser. Was Sie geschäftlich machen, ist die eine Seite; was Sie hier veröffentlichen bitte neutral, ohne Verknüpfung zu Ihrem Business ggfs. unter einem neutralen/anderen User als andere Seite...
Auch ich berate Restaurants - aber gebe damit hier nicht an!

Das ist meine ganz persönliche Meinung und Motivation!
Geschätzte Grüße
Howpromotion
"Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat." (Giovanni Boccaccio)
LG Howpromotion

Gast im Haus
Beiträge: 246
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 18:48

Re: Lobbyisten

Beitrag von Gast im Haus » Fr 18. Dez 2015, 06:39

Hallo Herr Göckeler,

das Thema aller Bewertungsportale ist, dessen Nutzern die Möglichkeit zu bieten, über den jeweiligen Gegenstand der Bewertung zu berichten. Das Format findet großen Zulauf, weil Social-Medien die Wirkung früherer persönlicher Mund-zu-Mund Informationen vervielfacht. Was mündlich früher nach dem Moment der Aussage bereits "vorbei" war, wird nun schriftlich dauerhaft fixiert, mit dem unlöschbaren wie schnell abrufbaren Gedächtnis und der Reichweite des Internets weiter wirken.

Dass jeder, der vor einer Entscheidung steht, nach Informationen sucht, und jeder Anbieter von Dienstleistungen und Waren das gerne "in seinem Sinne" nutzen möchte kommt dazu.

Was nun aber Aussagen wie "80% der Bewertungen sind fehlerhaft" sowohl in Quantität wie auch Qualität auch nur im Ansatz ermöglicht, erschließt sich mir nicht.

Sehe ich speziell Kritiken über Gastronomiebetriebe - was befähigt mich oder Sie oder jeden Anderen darüber zu schreiben?
Ausbildung: nein - eigene Branchenerfahrung:nein - aber das ist völlig egal!
Die einzige Berechtigungs-Grundlage ist, dass ich als Gast eines Restaurant eine Leistung gegen Bezahlung abfordere und dann nach Abschluss des Besuchs dazu meinen persönlichen Eindruck wiedergebe. Es ist nicht fair -das stimmt - aber es ist mein Erleben.

Ob der fachlich, sachlich oder situationsbedingt stimmt, ist völlig irrelevant.Selbst, wenn jemand nicht erkennt, dass er ein Schnitzel bestellt aber ein Würstchen bekommen hat - selbst dann hat er ein Erleben - und wenn er dann schreibt, "es war hervorragend" nun gut - sein Erleben kann ich nie haben, aber seinen Eindruck werde ich so akzeptieren müssen.

Es ist und bleibt immer subjektiv -nie "objektiv". Selbst ein "absoluter" Fachmann mit großem Namen etc. wird seine Kritik eventuell durch fachliche Kriterien scheinbar objektivieren - dennoch bleibt die ein Eindruck des Moments. Insofern kann weder der, noch Sie noch ich noch irgendwer sonst "falsch" oder umgekehrt "richtig" berichten (es sei denn, willentlich gezielt -und das schließe ich jetzt mal aus, da dass ein Verhalten ist - das leider auch vorkommen wird, z.B. bezahlte Bewertungen, die der Wirt einsetzt oder vll. auch die Konkurrenz).

Das Einzige, was Bewertungsportale unterscheidet, ist die Intensität, die Begeisterung für die Sache, die Qualität und Sorgfalt, mit der eine Rezension verfasst und kommentiert wird (incl. mitgelieferter Rächtschraipfehlen).

Wer in einem kurzen Aufbellen "alles Super" etc. als vollmundige Bewertung ansieht, wird sein Portal finden, wie auch Andere ihre Ratschläge dazu gerne weitergeben.

Oder aber, es gibt Gastronomie-begeisterte mit etwas mehr Interesse an fairer Bewertung und deshalb packen die auch sehr viel Subjektives, mit persönlichem Erleben erweitertes in die Kritik - die so dem Leser die Stimmungslage vermittelt und den Leser virtuell teilhaben lässt.

Viele davon schreiben nun in GG. Keiner von denen wird ernsthaft behaupten. dass das, was da berichtet wird, 100% objektiv die Wahrheit ist, nichts als die Wahrheit. (Das sieht man sehr schön, z.B. wenn sich Kritiker persönlich treffen und dann jeder seinen Bericht darüber schreibt).

Jeder wird sagen "so habe ich es wahrgenommen" und ja, das war in dem Moment meine Wahrheit und ich habe versucht, es doch so weit wie möglich "neutral" darzustellen, nichts zu übertreiben, und meine Bewertungsmaßstäbe mitzuliefern. Wenn jemand ein Steak unbedingt und nur well-done essen mag - bitte, eben nicht nur schreiben, "das Steak war super", sondern auch "weil es well-done kam" - das ist für mich fair, denn ich weiß, dort werde ich nie ein Steak bestellen.

Selbst die fachlichen Experten vom Bibendum oder GM versuchen mit Checklisten nur die Vollständigkeit zu sichern - nicht die Qualität, Fairness oder Richtigkeit der Bewertung. Und sie geben ihre Maßstäbe an, mit denen gemessen und beurteilt wird.

Wer behauptet, irgend ein Verfahren zu haben, das "richtige" Bewertungen ergibt, oder gar, dass eine beauftragte Bewertung wertvoller oder richtiger sei, der sollte das nicht in einem Medium wie GG tun. Der vernichtet nämlich das "Leistungspotential" eines echten Feedbacks an den Wirt, den freien Einsatz von Hunderten, die sich in der Freizeit die Mühe machen, hier zu schreiben.
Und Ihre Aussage, der Wirt habe keine Möglichkeit, darauf zu reagieren - sorry, es gibt hier einige Beispiele, in denen der Wirt mit Kommentar sich einschaltet- sehr gut- und viele, bei denen der Wirt sich das durchliest und darauf reagiert! Es muss nicht immer Rach sein.

Daher - falls Sie hier tatsächlich überhaupt noch Kritiken schreiben möchten, dann bitte die als zahlender Gast und nicht als bezahlter.
Und bitte achten Sie auf die Qualität Ihrer Texte - da ist doch sehr viel Luft nach oben! (jm2c)
Zuletzt geändert von Gast im Haus am Fr 18. Dez 2015, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.

Lodda
Beiträge: 131
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 20:17

Re: Lobbyisten

Beitrag von Lodda » Fr 18. Dez 2015, 13:51

@ GiH
Danke für diese Zeilen, da habe ich mir eine Replik gespart. Ich bin völlig deiner Meinung. Selbstverständlich gehe ich davon aus, dass ein großer Teil der Community es zumindest versucht, objektiv aus seiner Sicht zu schreiben. Trotzdem wird es im Ganzen gesehen immer eine subjektive Wiedergabe des im Restaurant erlebten sein. Und das ist auch gut so!

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: Lobbyisten

Beitrag von Jenome » Fr 18. Dez 2015, 14:53

@GiH: wo kann ich die Sternchen für deinen Beitrag verteilen?

Danke! Du sprichst mir, und sicher auch vielen GG-"Kritikern" aus dem Bauch....äääh Herzen. ;)

BR Jenome

kgsbus
Beiträge: 212
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:24

Re: Lobbyisten

Beitrag von kgsbus » Fr 18. Dez 2015, 18:03

GiH :D :!:

AndiHa
Beiträge: 437
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 19:46

Re: Lobbyisten

Beitrag von AndiHa » Fr 18. Dez 2015, 19:55

@GiH
Danke, daß Du die Formulierung meiner Gedanken zum Thema eredigt hast.
Ich wäre wohl kläglich gescheitert sie so passend zu Protokoll zu geben!
Ein Stau ist nur hinten blöd.
Vorne geht's eigentlich

Lodda
Beiträge: 131
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 20:17

Re: Lobbyisten

Beitrag von Lodda » So 5. Mär 2017, 18:41

Mal eine neuer Eintrag nach langer Zeit in dieser Rubrik.
Zu dem Simply Food Restaurant in Hamburg häufen sich seit knapp einer Woche die Ein- bis Zweizeiler ohne Aussagekraft von diversen Neueinsteigern bei GG. Ich denke mal, da will der Hausherr sich selber pushen oder sind es gar die "Lobbyisten"?

Jenome
Beiträge: 125
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 17:44

Re: Lobbyisten

Beitrag von Jenome » Mo 6. Mär 2017, 07:41

Lodda hat geschrieben:Mal eine neuer Eintrag nach langer Zeit in dieser Rubrik.
Zu dem Simply Food Restaurant in Hamburg häufen sich seit knapp einer Woche die Ein- bis Zweizeiler ohne Aussagekraft von diversen Neueinsteigern bei GG. Ich denke mal, da will der Hausherr sich selber pushen oder sind es gar die "Lobbyisten"?
Hallo Lodda,

gibt es in Markleeberg bei Leipzig auch (http://www.gastroguide.de/restaurant/22 ... kkleeberg/ ) :roll:

Einfach ignorieren, solange das der Seitenbetreiber von GG auch tut. :?
Kommentare unsererseits sind nur Wasser auf die Mühlen......

BR Jenome

Antworten