Zurück zu Ristorante Dell'Isola
GastroGuide-User: Berry
hat Ristorante Dell'Isola in 48143 Münster bewertet.
vor 6 Jahren
"Guter Italiener mit fairen Preisen"

Geschrieben am 21.01.2015 | Aktualisiert am 21.01.2015
Besucht am 30.06.2014
Allgemein
Italienisch sollte es mal wieder sein. Angeregt durch die damalige Sendung auf VOX beschlossen wir, uns auf bis dato unbekanntes Terrain zu begeben und das Dell´Isola zu testen. Wurden doch im TV die Spaghetti im Parmesanlaib so empfohlen, ab da geisterte der Laib in meinem Kopf herum.
Das Restaurant liegt zentral in der Nähe vom Aasee, parken kann man im fussläufigen Parkhaus. Wir hatten telefonisch reserviert, dies ist anzuraten, da sich das Lokal zunehmend füllte. Das Publikum bunt gemischt, eher jenseits von Studenten. Schick machen muss man sich nicht, passt aber trotzdem. Im Inneren ist es barrierefrei, jedoch zumindest im Zwischenstück Hinten-Vorne etwas eng, was ein Problem für Rollstühle etc. sein könnte. Im hinteren Bereich liegen auch die Toiletten.
Sitze ich heute alleine im Büro, weil alle anderen gestern Fussball geguckt haben, oder liegt es etwa doch am Knoblauch?

Bedienung
Der Service bestand aus zwei Herren, beide adrett gekleidet. Beim Eintreten wurden wir freundlich von Herrn Nr. 1 begrüßt und an unseren Tisch gebracht. Leider war Herr Nr. 2 etwas zurückhaltender (weniger freundlich) und seines Blickes nach fand er die Bierbestellung auch nicht so toll. Auch leere Gläser wurden gut ignoriert, ein weiterer Getränkewunsch gestaltete sich schwierig. Auch wurden keinerlei Angebote wie Dessert/Kaffee oder ein Verweis auf die Tageskarte gegeben. Insgesamt hätte der Service aufmerksamer und zumindest Herr Nr. 2 etwas freundlicher sein können, daher 3 Sterne.

Essen
Die Karte, die man online einsehen kann, stimmt nicht mehr überein mit der tatsächlichen Karte.
Es gibt eine Auswahl an Weinen und Softdrinks und wenige Sorten Bier. Hier schlägt ein 0,4l Alt mit 3,90€ zu Buche, was schon recht teuer ist. Es gibt verschiedene Vorspeisen, Suppen, Salate, Pizzen, hausgemachte Pasta, Fleisch- und Fischgerichte, Desserts und eine Karte mit speziellen Angeboten. Preislich gehen die Hauptgerichte bei 10€ los, Fleischgerichte deutlich teurer.
Vorweg gab es heißes, krosses Knoblauchbrot, sehr schmackhaft.
Wir bestellten dann den großen Antipastiteller (11,90€) und Brusccheta tradizionale (6,90€). Die Bruschetta kam als "riesen Ding" auf einem Holzbrettchen daher und war richtig lecker. Die Tomatenauflage würzig und frisch, das Brot kross und lecker. Auch für den Preis eine gelungene Sache. Wie ich jetzt auf dem Bon sehe, bekamen wir nur die kleine Antipastiauswahl (6,00€), was im Nachhinein auch gut war. Die Speisen waren schön angerichtet. Leider trafen sie nicht ganz unseren Geschmack, es war sehr viel Meeresgetier und Surimi an Bord, was der Mann alleine bewältigen musste. Dazu eine zu dick geschnittene Tomatenscheibe mit Mozzarella, gebratene Peperoni, Zuchhinischeiben, eine Olive und eine Aubergine. Insgesamt alles etwas zu knoblauchlastig und nicht ganz unser Fall.
Für den Mann gab es dann von der Sonderkarte Paccheri (Nudeltaschen) mit Rinderfiletspitzen, getrockneten Tomaten und Parmesan (14,50€). Schmackhaft, die Nudeln bissfest, das Fleisch zart und der Parmesan geschmackvoll.
Ich wählte Spaghetti Parmigiano nach Art von Leo´s Mama (10,50€). Die Spaghetti wurden vor unserem Tisch in einem ganzen Parmesanlaib heiß gerührt, so dass es eine käsige Nudelmasse ergab, traumhaft. Darüber dann zwei ordentliche Löffel rotes Pesto (Knoblauchalarm). Das hat richtig gut geschmeckt, der Parmesan kräfig, die Nudeln nicht zu al dente, das Pesto würzig, ölig, alles zusammen eine tolle Kombination. Hätte nur etwas heißer sein dürfen für meinen Fall.
Insgesamt bekommt das Essen vier Sterne, da mein Parmesanlaib-Erlebniss zu gut war. Auch die Fleischgerichte am Nebentisch sahen gut aus. Die Portionen sind vielleicht etwas zu klein, aber mit einer Vorspeise oder einem Dessert ist es in Ordnung.

Ambiente
Das Lokal beeindruckt beim Eintreten mit der Bar und der großen Schinken-Schneidemaschine. Man fühlt sich direkt wohl. Es ist nicht zu dunkel, und auch der schlauchartige Übergang vom vorderen in den hinteren Teil stört nicht. Der Tisch war vorbereitet mit Besteck, gefalteter Stoffserviette, Vorspeisentellerchen, Olivenöl, Pfeffer, Salz, frischen Blumen und brennender Kerze. Toll war das Reservierungsschild, ein handbeschrifteter Teller auf einer kleinen Staffelei.
Der Tisch war etwas zu klein, dabei gab es noch wesentlich kleinene 2er-Tische. Ansonsten haben wir uns auch nicht wie im Durchgangsverkehr gefühlt, obwohl wir im Gang saßen. Daher 4 Sterne für das Ambiente.

Sauberkeit
Hier ziehe ich einen Stern ab, der Tischläufer war nicht sauber. Es waren keine Überreste vom Vormann sondern einfach Flecken, die wohl nicht mehr raus gehen. Muss aber nicht sein. Hier ein Staubknäul, da eine Wollmaus. Könnte man verbessern. Ansonsten waren Mobiliar und Geschirr sauber und gepflegt.

Insgesamt war es ein schöner Abend bei einem netten Italiener. Einem Besuch spricht nichts entgegen. Besonders zum Pasta essen ist man dort richtig. Wo nun der "springende Grund" ist, diesen Italiener anderen vorzuziehen? Wir überlegen noch...
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


First und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

First und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.