Zurück zu Heuhotel
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Heuhotel in 66871 Albessen bewertet.
vor 6 Jahren
"ehrliche, sehr gute, bodenständige Küche zu moderaten Preisen"

Geschrieben am 05.11.2014
Das „Heuhotel Rundwieserhof“ ist ein beliebtes Ausflugsziel im Kuseler Land, eine ideale Einkehrmöglichkeit für Wanderer, Radfahrer und Ausflügler, die gute bodenständige Küche lieben. Der Hof liegt etwas außerhalb von Konken in idyllischer Alleinlage, gut platzierte Schilder im Ort weisen den Weg.

Wie der Name schon vermuten lässt, bietet das Hofgut auch eine preisgünstige Möglichkeit der Übernachtung, nämlich im Heuhotel in einem großen Gruppenraum auf einem Strohlager; Schlafsäcke bringt man mit oder mietet sie. Die Übernachtung kostet 17 €/Pers inkl. reichhaltigem Frühstück.

Das Lokal ist urig gemütlich eingerichtet, besonders schön sitzt man auf der überdachten Terrasse.

Das Restaurant bietet gutbürgerliche regionale Küche, die üblichen Standardgerichte halt mit verschiedenen Salat-, Schnitzel- und Steakvariationen sowie allerlei Pfälzer Spezialitäten wie Saumagen oder Kartoffelwurst mit Sauerkraut und Brot. Darüber hinaus gibt es auch an bestimmten Tagen „ all you can eat- Themenabende wie zum Beispiel Schlachtfest oder Schnitzelessen.

Der Rundwieserhof ist Mitglied der“ Kulinarischen Landstrasse“, einer Gemeinschaft direktvermarktender Betriebe und Gastronomen aus dem Kuseler Land, verarbeitet werden stets qualitativ hochwertige und frische Produkte. So stammen die Steaks z.B. weitgehend vom Limousin-Rind aus eigener Zucht und andere Produkte von lokalen Zulieferern. Die Produkte der Rundwieser Hofmetzgerei können im Haus der Kulinarischen Landstraße in der Ortsmitte von Konken erworben werden.

Service:

der Rundwieserhof ist ein Familienbetrieb und die Inhaberfamilie Schanz ein gut eingespieltes Team. Der Hofherr versorgt die Gäste, seine Frau kocht. Wir wurden sehr freundlich bedient, der Service war sehr aufmerksam alles im Blick habend, Getränke und Essen kamen nach angenehmer Wartezeit und, obwohl viel los war, ließ sich der kellnernde Chef noch in einen Plausch verwickeln und gab kompetent Auskunft über den Hof, die Metzgerei und die Herkunft und Zubereitung der Speisen.

Essen:

Wir wählten

- Rumpsteak 300gr mit Zwiebeln, Bratkartoffeln und Salat zu 16,90 €

- Filetsteak 270gr mit Kräuterbutter, Pommes und Salat zu 20,90 €

- Nachspeise: 3 Kugeln gemischtes Eis zu 2,50 € (kein Mövenpick, aber ok und für 2,50 € unschlagbar)

Als Gruß aus der Küche gab es einen leckeren Kräuterbrotaufstrich (Quark, saure Sahne, frische Kräuter) mit Körnerbrotscheiben.

Bewertung:

alle Zutaten von 1a Qualität, frisch, schmackhaft und gekonnt zubereitet. Den Beilagensalat konnte man sich am Buffet zusammenstellen. Die Rohkostsalate waren bis auf die Rote Beete selbst angemacht und gut abgeschmeckt. Die Pommes schmeckten wie selbstgemacht, die Bratkartoffeln waren in Scheiben geschnitten, schön knusprig gebraten und mitgerösteten Speckwürfeln und frischen Kräutern obendrauf genau so wie ich sie mag.

Nicht zu toppen war das Fleisch. Ca. 4cm dick und mit 300 bzw. 270gr üppig bemessen waren Rumpsteak und Filet handwerklich perfekt zubereitet; feingemasert, aromatisch, lange abgehangen, auf beiden Seiten scharf angebraten und optimal medium gegart, superzart und herrlich saftig, waren Beide gleichermaßen ein Gaumenschmaus. Da gibt es glatte 5 Sterne für die Zutaten und die Zubereitung und nochmal 5 Sterne für den mit 16,90 € und 20,90 € moderaten Preis.

Begleiter zum Essen: 0,7l Mineralwasser zu 4,20 €, 0,3l Karlsberg Ur-Pils 2,00 €, 0,25l Portugieser Weißherbst Deutsche Weinstraße trocken zu 3,50 €, Espresso 1,80 €

Einziger Kritikpunkt an diesem Abend: der Weißherbst war mit gefühlten 12-14 Grad falsch temperiert.

Fazit: ehrliche, bodenständige Küche, die Produkte von hervorragender Qualität gekonnt zubereitet, und das alles zu moderaten Preisen. Wir kommen wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung