Zurück zu Kaiserhof · Gabriel's
GastroGuide-User: Berry
hat Kaiserhof · Gabriel's in 48143 Münster bewertet.
vor 6 Jahren
"Kulinarische Glanzleistung in stilvoller Atmosphäre"

Geschrieben am 21.01.2015 | Aktualisiert am 21.01.2015
Besucht am 20.06.2014
Allgemein
Geburtstagsausflug für den Mann. Nach einem - sehr zu empfehlenden! - Wellnesstag im Spa des Kaiserhofes ging es abends ins Gabriel's. Massiert werden, saunieren und rumliegen macht mindestens so hungrig wie ein Marathon.
Das Restaurant ist gut mit dem Bus zu erreichen, parken kann man im fussläufigen Parkhaus. Ich hatte problemlos per Mail reserviert, dies ist angeraten, ebenso wie angemessene Kleidung.
Da wir bereits um 18 Uhr im Restaurant waren, war es noch recht leer, dies änderte sich aber mit fortschreitender Uhrzeit.

Bedienung
Wir wurden freundlich begrüßt und an unseren Tisch gebracht. Umgehend kam die Speisekarte und es wurde nach dem Wunsch eines Aperitifs gefragt. Die Getränke kamen rasch, weitere Bestellungen konnten jederzeit aufgegeben werden. Nach der Bierbestellung wurden die ungenutzten Weingläser mitgenommen, nach der Bestellung des Menüs das Besteck für die Vorspeisen nachträglich eingedeckt.
Insgesamt war der Service sehr freundlich, aufmerksam, dabei nicht aufdringlich und professionell, so wie man es im Gabriel's erwartet und kennt. Daher fünf Sterne.

Essen
Neben der Karte gab es eine Spargelkarte sowie das Menü des Monats. Fleisch- und Fischfreunde kommen auf ihre Kosten, auch für Vegetarier und für den kleineren Geldbeutel findet sich etwas.
Wir bestellten Thier Pils (0,4l zu 4,00€), welches optimal gekühlt war.
Zum Essen entschieden wir uns für das Menü des Monats (39€, 49€ mit Weinbegleitung) ohne Weinbegleitung.
Vorab bekamen wir frisches, noch warmes Weißbrot, eine Schale Salzkörner und ein sehr schmackhaftes Olivenöl. Leider kam direkt dazu schon die Vorspeise, wir hätten das Amuse gerne vorher solo genossen.
Die Vorspeise: Salat von Schafskäse und Tomaten mit Brotchips und Kräutern. Wunderbar auf einem tiefen Teller angerichtet paarten sich hocharomatische, blutrote Tomatenscheiben mit bröckeligem, pikantem Schafskäse. Dazwischen gaben sich dünne, kross-würzige Brotchips mit den Kräutern ein Stelldichein. Aus einfachen, aber qualitativ sehr guten Zutaten wurde ein geschmackliches Erlebnis gezaubert. Leider konnte man in dem tiefen Teller etwas schlecht die Speisen mit dem Messer auf die Gabel schieben.
Nach sehr kurzer Zeit kam dann schon das Hauptgericht: Medaillon vom Ibericoschwein auf Rahmpfifferlingen, Gemüse und hausgemachte Nudeln. Wieder wurde die Optik nicht vernachlässigt, das Nudelbett umgeben von zweierlei Soßen, einmal mit den Pfifferlingen, dazu farblich hervorstechende Möhre und Broccolikopf. Als Highlight obenauf, sich seiner Schmackhaftigkeit schon bewusst, zwei Stücke zartrosanes Schwein. Ein Träumchen von Zartheit, Fleischgeschmack und Bratkunst. Das Gemüse schön bissfest, die Nudeln auf den Punkt, die Soßen aufgrund der nicht zu flüssigen Konsistenz gut an den Nudeln haftend. Insgesamt eigentlich ein perfekter Gang. Für mich persönlich hätte es etwas wärmer sein können und zweimal knirschte es etwas beim Kauen...
Zum Abschluss das Dessert: Erdbeersorbet mit blonder Schokolade und Zitronenjoghurt. Das Sorbet so knallrosa wie die Wand in meinem Flur, herrlich. Erfrischend und erdbeerig im Geschmack, eine zungenschmeichelnde Konsistenz. Dazu passte der nur leicht säuerliche Zitronenjoghurt ebenso wie die kleinen Karamellkugeln und die blonde, jedoch nicht blöd schmeckende Schokolade. Ein kleiner, feiner Abschluss. Begleitet von einem Latte Macchiato (3,10€) mit Keksen.
Insgesamt gibt es daher vier Sterne für das Essen. Es wäre schöner gewesen, sich etwas mehr Zeit zwischen den Gängen zu lassen, so waren wir schon nach etwa 40 Minuten fertig mit allem. Aber vielleicht hatte der aufmerksame Service gesehen, dass Wellness nicht nur Hunger macht, sondern auch extrem müde?

Ambiente
Nach wie vor beeindruckt das Gabriel's mit seiner edlen, goldenen Einrichtung und den stimmig gesetzten Akzenten. Man fühlt sich trotzdem wohl und willkommen, auch wenn man nicht in Galarobe kommt. Was uns heute aufgefallen ist: die Ruhe im gesamten Haus ist beeindruckend, liegen doch Bahnhof, Bushaltestellen und Hauptstraße direkt vor der Tür.
Unser Tisch war schön hergerichtet mit Gläsern, Silberbesteck, Stoffserviette und brennender Kerze. Obwohl es "nur" ein 2er-Tisch war, war er ausreichend groß, kein Katzentischgefühl.
Fünf Sterne für das Ambiente.

Sauberkeit
An der Sauberkeit gibt es nichts zu bemängeln, bis auf....Wasserflecke auf der Gabel. Kann passieren. Leider waren sowohl Löffel vom Kaffee und vom Nachtisch mit Stärkeresten (?) verschmutzt, die man mit dem Fingernagel abknibbeln konnte. Daher einen Stern Abzug.
Fazit: das Gabriel's hat uns wieder einmal verwöhnt und überzeugt. Einen Besuch - gerade für einen besonderen Anlass - empfehle ich gerne.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


First und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Peter3 und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.