Die neue "Kalte Walze"

Grillmobil Oranienburg , Fischerparkplatz / Fischerstraße 16515 Oranienburg
Event läuft bereits
Zurück zu Grillmobil Oranienburg

Über das Event

Was? Die neue "Kalte Walze"
Wann? Freitag, 10. März 2017 19:00
Wo? Grillmobil Oranienburg, Fischerparkplatz / Fischerstraße 16515 Oranienburg

Aus dem „Ackerburger 2.0“ im Oranienwerk, Kremmener Straße 43, wird demnächst „Die kalte Walze“. Für Freitag, 10. März, lädt Steffen Riehn zur offiziellen Eröffnungsparty ins zünftige Lokal ein. Und übernimmt es damit von Andreas Dalibor, der das Burger-Restaurant bisher betrieben hat.
Es war für den Kremmener, von Beruf Sozialarbeiter, ein Stück weit ein Experiment. Sein „Kind“ ist nicht nur die Theaterscheune „Tiefste Provinz“, er ist auch politisch aktiv, sitzt für die SPD im Kreistag. Da habe das zusätzliche Restaurant in Oranienburg, mit allem was dran hängt, seine Kräfte überstiegen, sieht es Marco Bartsch.
Wir haben seit Jahren viel zusammen gemacht, da hat er mich einfach angesprochen“, so Steffen Riehn. Den Standort findet der Musiker und Chef des „Weidengartens“ in der Adolf-Mertens-Straße optimal: Bis zum Nachmittag öffne Petra Michael ihre „Kaffeetante“ für die Gäste, für die abendlichen ab 17 Uhr dann von Mittwoch bis Sonntag „Die kalte Walze“.
Der neue Name lag nahe, sind sich Marco Bartsch, der die Vermietung und Vermarktung der ehemaligen Räume des Kaltwalzwerkes managt, und Steffen Riehn einig. Zwar wisse inzwischen fast jeder, wo sich das Oranienwerk befindet und dass es ein Standort für Künstler und Unternehmen der Kreativwirtschaft ist, „aber eingeprägt ist bei den Besuchern immer noch: „Kalte Walze“.
Steffen Riehn möchte das Lokal zum Veranstaltungsort für Vereine, Firmen und jedermann ausbauen. Zugleich eine „offene Bühne“ installieren für Bands „und jeden, der in Oranienburg was machen will. Ich bin offen für die verrücktesten Ideen.“ Er kann sich Lesungen ebenso vorstellen, wie musikalische Abende, Poetry Slam und kleine Konzerte: „Ruft an, und wir machen eine Veranstaltung draus!“ Zwei neue Stellen wird Riehn dafür schaffen. Auch für ihn sei die Übernahme eine Herausforderung. „Die Idee muss erst mal mit Leben erfüllt, die Leute bezahlt werden.“ Er hofft, dass die Oranienburger „Die kalte Walze“ annehmen. Mit einer „Happy Hour“ für Essen und Bier will er locken. Und er sucht noch Schüler, die sich beim Kellnern etwas verdienen möchten. „Das Team ist erst im Aufbau.“ Wer mitmachen will, kann sich bei ihm im Weidengarten unter 03301/53 03 96 (mittwochs 17 bis 21 Uhr) oder unter 0176/97 67 06 11 melden.
Am 10. März gibt es ab 19 Uhr Livemusik. Eintritt frei. Ab dann ist der Ackerburger 2.0 Geschichte.
Von Heike Bergt