Zurück zu Café und Restaurant Frauentor
GastroGuide-User: Bärchen
hat Café und Restaurant Frauentor in 99423 Weimar bewertet.
vor 5 Jahren
"Weimars sündige Ecke"
Verifiziert

Geschrieben am 10.05.2016
Besucht am 06.05.2016 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 19 EUR
Ja, ihr habt richtig gelesen. Vergesst alles, was ihr über St. Pauli oder die Reeperbahn gelesen habt. Auch wenn der Stern in der neuesten Ausgabe selbiger die Titelstory widmet.
Hier wartet die wirkliche Sünde auf euch. Und das Beste: man kann es auch im Licht und am Tag genießen.
Schon beim Betreten des Lokals sieht man , wie sie sich hinter den Scheiben räkeln und dem Gast schöne Augen machen: oh ja, vernasch mich!!
Die herrlichsten Torten warten hier. Einstöckig, mehrstöckig, mit Decke, mit Sahne, mit Frucht, ohne Frucht...... Einfach nur unbedingt verführerisch.
Und wir sind ja in der Klassikerstadt und könnte ein Goethe irren? Hier muss man einfach genießen. Und es kann so einfach sein. Einen freien Stuhl vor dem Restaurant ergattern, die Beine weit von sich strecken, in die Sonne blinzeln und auf die Bedienung warten. Und die kommt schnell und passt mit dem sonnigen Gemüt zum Wetter. Neben den hausgemachten wunderbaren und erschwinglichen Torten gibt es natürlich passend sehr gute Kaffeespezialitäten oder "normalen" Kaffee, Espresso, gute Tees und natürlich auch ein paar feine Weine. Was begehrt das Herz mehr?
Aber auch drinnen sitzt man gut. Rustikal gediegenes Kaffeehausflair, knarrender Fußboden, in den oberen Stock führt eine elegant geschwungene Treppe. Hier findet man wundersamerweise die Küche, aber auch ein feines Zimmer mit Blick auf das muntere Treiben auf der Kreuzung von Schillerstraße, Markt und Frauenplan. Und ein Tipp für die kühlere Jahreszeit: hier gibt es sogar einen Kamin.
Aber zurück nach unten auf unseren Platz in der Sonne.
Der Wein funkelt im Glas, die Torte ( so viel Kalorien werden das schon nicht sein ) harmoniert mit dem Kaffee Diplomat ( Kaffee mit Eierlikör und Sahne, lecker..... ) und da schießt es mir ein: ich habe doch eine Mission! Hier geht es um Essen, nicht um Kuchen....
Was hat denn die Dame am Nebentisch so toll Aussehendes? Die Bedienung weiß Rat. Das ist doch die Rote Bete im Parmesankörbchen mit Ziegenkäse ( 10,80€).
Das Opfer werde ich bringen und so gibt es noch einen kleinen Eindruck von der Küche. Doch, knackig frischer Salat, gut abgewürzte, ihren erdigen Geschmack unterstreichende Bete, deftiger Ziegenkäse. Dazu der Parmesan in Körbchenform gepresste Parmesan. Eine nette kulinarische Idee, die dazu in der Kombination auch gut mundete.
Alles in allem ein herrlicher Platz, an dem man sich fallen lassen kann, beobachten kann, genießen kann, bevor es wieder weiter geht zu historischen Sehenswürdigkeiten, vielen Zahlen, bleibenden Eindrücken.
Und vielleicht schlendert ja auch Udo wieder mal vorbei, der hier in der Nähe irgendwann einmal in einem wohlbekannten Hotel übernachtet haben soll..... Wobei sich wieder der Kreis zur Reeperbahn schließt.......
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


uteester und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Pepperoni und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.