Zurück zu Soulm8 | Asiatische Tapas
GastroGuide-User: Immer wieder gern
hat Soulm8 | Asiatische Tapas in 28195 Bremen bewertet.
vor 4 Monaten
"Neu in der Stadt - Asiatische Tapas in alten Klostermauern."
Verifiziert

Geschrieben am 01.07.2021 | Aktualisiert am 01.07.2021
Besucht am 01.07.2021 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 29 EUR
In den 70er Jahren war ich öfter im Weinkrüger, nun ist hier in der Katharinen Passage das Soulm8 drin, ein Restaurant mit asiatischen Tapas, Dimsum, Bowls, Sushi und Suppen mit Ramen- oder Udon-Nudeln aus Japan oder Pho-Suppen aus Vietnam.
Das Lokal sollte im April 2020 öffnen, wegen Corona öffnete es erst 8.9.2020 und dann durch den Lockdown bald wieder zu schließen, am 14.06.2021 hat es nun wieder eröffnet und ich hatte heute die Möglichkeit, mein Mittagessen dort einzunehmen. Auf zwei getrennten Terrassen kann man Platz nehmen, innen sind die schönen Klostermauern.
 
Es gibt eine Mittagskarte, aber ich hatte mich schon vorher im Netz auf der großen Speisekarte eingelesen, und Dimsum und die Sashimi Bowl standen auf meinem Essensplan. Der freundliche Kellner nahm meine Bestellung auf, als Getränk nahm ich ein alkoholfreies Bier aus der Flasche. Nach kurzer Zeit kam er wieder zu meinem Tisch und erklärte mir, es gebe kein Oktopus.
 
Sashimi Bowl wäre „Frischer Lachs, Thunfisch, Oktopus, Garnelen, Avocado, Gurke, Adamame, Kimchi, Sesam“ und man würde die anderen Zutaten mengenmäßig erhöhen.
Damit war ich einverstanden, und es ist auch lobenswert, das vorher abzuklären anstatt abzuwarten, ob der Gast das auch merkt bzw. reklamiert. Edamame müsste es auf der Speisekarte heißen, oder?
 
Mit Gabel und Löffel kam meine kalte Bowl an den Tisch, nett mit Kaviar dekorierte Fischstücke mit Gemüse auf Reis.
 
Low Carb ist das nicht, aber ich ließ den Reis in der Schalte und bestellte mir noch „Gedämpfter Rinderpansen mit Ingwer und Lauch“ sowie „Gedämpfte Hühnerfüsse mit schwarzen Bohnen“ als Nachtisch und aus Neugierde, gegessen hatte ich die leckeren Hühnerfüße ja schon in Hamburg. Hierzu gab es Stäbchen, da hatte ich schon kleine Probleme.
 
Alles fand ich ausgesprochen lecker, man muss es natürlich auch mögen. Bezahlt habe ich in bar, es werden keine EC oder Kreditkarten angenommen. Darauf wird schon vorher deutlich im Netz und am Eingang hingewiesen.
 
Heute ist nicht alle Tage. Ich komm' wieder, keine Frage.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

NoTeaForMe und 11 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.