Zurück zu Chilli House
GastroGuide-User: rr_blaubaer
hat Chilli House in 45130 Essen bewertet.
vor 5 Jahren
"Guter Asiate mal ganz ohne Buffet"
Verifiziert

Geschrieben am 21.05.2015
Besucht am 01.09.2014
Montag High Noon. Der Hunger meldet sich und wir (mein Kollege und ich) entschieden uns für das Chilli House in der Rüttenscheider Straße.

Das Chilli House ist aufgrund des vergleichsweise preiswerten Mittagsangebotes und des Fehlens einer größeren Auswahl asiatischen Lokale im Umfeld meist recht gut gefüllt. Vor dem Lokal gibt es ein paar einfache Holztische und Bänke, die jedoch wenig einladend auf dem Gehsteig platziert sind.

Dass innere ist ein langgezogener Schlauch, der sich vom Eingang aus nach links (etwas weniger) und nach rechts (etwas weiter) erstreckt. Die Küche ist, zumindest beim Vorüberlaufen über ein Fenster einsehbar. Die Möblierung ist in dunklem Holz gehalten. Es gibt hauptsächlich 4er Tische. An der Wandseite sitzt man auf Bänken. Die Dekoration ist typisch Asia-Restaurant, aber sehr gemäßigt.

Bedienung
Beim Betreten des Restaurants wurden wir kurz von einer der beiden jüngeren Bedienungen begrüßt. Eine Platzierung durch den Service ist hier nicht üblich, daher setzten wir uns an einen freien Tisch gegenüber von Theke und Küche. Die Chefin des Hauses, die an der Theke stand begrüßte uns dann ebenfalls noch kurz durch ein kleines Kopfnicken.

Kurz nachdem wir Platz genommen hatten wurden uns die Karten überreicht. Sobald wir diese wieder abgelegt hatten kam die Chefin des Hauses und fragte uns was wir wünschen.

Die Getränke und Speisen wurden dann von einer der jungen Bedienungen gebracht. Diese war anscheinend noch relativ neu im Geschäft und recht unsicher und schüchtern, dabei aber sehr höflich und nett. Die Suppe wurde, wie hier üblich sehr schnell nach der Bestellung serviert. Der Hauptgang dann aber leider schon bevor wir unsere Suppen aufgegessen hatten. Das hatte ich hier so sonst noch nicht.

Der Bezahlvorgang war dann recht unkompliziert. Getrenntes Bezahlen war auch kein Problem.
Alles in allem ist der Service nett und freundlich, heute ein wenig zu unkoordiniert und unprofessionell, aber für ein schnelles Mittagessen durchaus noch in Ordnung (abends habe ich das hier schon deutlich besser erlebt).
Für mich heute 3,5 Sterne

Das Essen

Das Chilli House bietet neben der normalen Karte ein Mittagsangebot aus Suppe (Pekingsuppe) oder Salat, einem Gericht der separaten Mittagskarte und einem Becher Tee. Der Preis ist abhängig vom gewählten Gericht und liegt zwischen 6,- und 10,-.

Wir bestellten das "Roastbeef mit scharfem Gemüse auf Reis" (6,30 €) sowie "Hühnerfleisch gebraten mit Tamarindensaft auf Reis" (7,60 €). Dazu wählten wir beide die Suppe. Da ich keinen Tee trinke, bestellte diesen ab und orderte noch eine kleine Cola (0,2l - 2,10 €).

Die Pekingsuppe im Chilli House gehört zu den geschmacklich besseren Vertretern ihrer Zunft.
Sie kam angenehm heiß in einer dicken Porzellanschale an den Tisch. Der Salzgehalt ist in einem angenehm milden Bereich im Gegensatz zu einer ordentlichen Schärfe (wir sind hier schließlich im Chilli House!).

Die Hauptgerichte der Mittagsmenüs werden in einer großen Schale (unten Reis, oben Fleisch und Gemüse) serviert. Messer und Gabel liegen zwar auf dem Tisch, in der Schale sind aber auch immer Stäbchen (keine Einwegstäbchen) und ein spezieller gebogener Löffel.

Das "Roastbeef mit scharfem Gemüse" bestand aus geldstückgroßen dünnen Scheiben Fleisch, Zucchini, Paprika, Champignons, Sprossen und Zwiebeln (ich denke das war alles) mit einer angenehm scharfen (Vorsicht: es sind auch ganze und halbe getrocknete Chillis enthalten), leicht süßlichen Soße. Das Gemüse war noch recht knackig und teilweise ein wenig zu groß belassen, sodass man doch noch Messer und Gabel bemühen musste um dann die mundgerechten Stücke mit den Stäbchen zu essen. Das Fleisch war nicht angebraten, sondern in der Soße mit dem Gemüse kurz gar gezogen, sodass es sehr zart war. Die Fleischmenge war nicht üppig, angesichts des kleinen Preises aber durchaus OK.
Der Reis war heute teilweise, wo er nicht mit der Soße vermischt war, etwas krustig. Das mag ich nicht so. Kleben darf und soll der Reis aus meiner Sicht schon, das war hier in teilen aber etwas zu sehr zusammengebacken (und eben schon krustig).

Das Hühnerfleisch mit Tamarindensaft sah von der Gemüseverteilung ähnlich aus. Der Fleischanteil schien jedoch deutlich größer zu sein. Dem Kollegen hat es sehr gut geschmeckt.
Insgesamt für mich ein recht gutes Ergebnis. Den einzigen kleinen Abstrich gibt der Reis, der heute nicht optimal war. Dennoch komme ich für den gesamten Mittagstisch aufgerundet auf 4 Sterne.

Die Cola liegt bei 2,10 € für 0,2l, andere Getränke sind aber verhältnismäßig gesehen deutlich günstiger. Daher schafft es das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Mittagsmenü auf 4 Sterne (abends wird das knapp).

Das Ambiente
Es kommt mir zwar entgegen, dass nicht so viel von dem sonst üblichen asiatischen Kitsch herum steht, mir ist es aber deutlich zu dunkel. 3 Sterne

Sauberkeit
Alles ganz passabel. Ich denke 4 Sterne sind hier angebracht und fair.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 8 andere finden diese Bewertung hilfreich.

dark_jedi1109 und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.