Zurück zu El Greco
GastroGuide-User: rr_blaubaer
hat El Greco in 64673 Zwingenberg (Bergstraße) bewertet.
vor 4 Jahren
"Passabler Grieche im Fachwerkstyle"
Verifiziert

Geschrieben am 20.11.2015
Besucht am 15.10.2015
Zum vermutlich letzten Mal in diesem Jahr weile ich in Zwingenberg und das El Greco direkt am Marktplatz war mir bereits früher schon ins Auge gestochen. Im Sommer sitzen die Gäste an Tischen vor der Türe, jetzt ist es allerdings zu kalt und die warme Gaststube lockt nach drinnen.

Außer dem Namen verrät auch nach dem Betreten zunächst nichts, dass es sich um ein griechisches Lokal handelt. Altdeutsche Fachwerkgemütlichkeit ist hier das vorherrschende Thema. Mit persönlich ist das lieber als lebensgroße Götterstatuen, vom Hocker reißt es mich aber auch nicht.
Nach kurzem Umsehen hat mich auch eine der Bedienungen entdeckt und lässt mich zwischen zwei Tischen auf einer kleinen abgetrennten Empore auswählen.

Die Karte ist wie erwartet recht fleischlastig, was mir heute aber gar nicht so unrecht ist.
Ich habe mich schnell entschieden und bestelle mir als Vorspeise gefüllte Weinblätter mit Tzatziki (Dalmadakia 5,50 €) und als Hauptgericht den Mixed Spieß (Schweinesteak und Rindersteak gemischt) mit Pommes, Gemüse und Salat (14,50 €). Dazu soll es ein Hefeweizen(0,5l 3,50 €) sein.

Der Service geht recht zügig und ohne viel Schnickschnack vonstatten. Geredet wird nur das nötigste, und wenn es unbedingt sein muss. Dabei bleiben die beiden Damen aber immer äußerst freundlich und sind sehr bemüht. Den Salatteller muss ich aber selbst beiseite räumen um Platz für den Spiess zu schaffen (auch das passiert ohne Ansprache der Bedienung).

Die Wartezeiten auf das Essen sind nahezu perfekt (völlig ungewohnt für ein griechisches Lokal). Die Vorspeise kam recht zügig (war auch nicht wirklich was zu kochen), Salat und Hauptgericht kamen dann mit angemessenem Abstand.

Vorspeise: Dalmadakia

6 gefüllte Weinblätter, wie man sie auch vom griechischen Stand auf dem Wochenmarkt kamen rund um eine „Kugel“ Tzatziki angerichtet daher. Etwas Petersilie und Karottenraspel dienten als Verzierung. Dazu gab es ein Körbchen mit angerösteten Weißbrotscheiben.
Die Weinblätter waren in Ordnung, nichts Besonderes, eben genau so wie man sie vom Marktstand kennt. Das Tzaziki war jedoch eine herbe Enttäuschung, praktisch Knoblauch- und Salzfrei. Das Weißbrot dagegen war ausgezeichnet, nicht die üblichen Baguettescheiben, sondern schweres, wohlschmeckendes Weißbrot, das ein wenig auf dem Grill geröstet wurde.
Insgesamt aber eher eine enttäuschende Vorspeise. Mit etwas Knoblauch und wenn die Weinblätter vielleicht im Ofen heiß gemacht worden wären (evtl. sogar mit etwas Olivenöl), wäre das eine richtig leckere Sache gewesen, aber so …

Beilagensalat:
Der servierte Beilagensalat war eher untypisch für ein griechisches Lokal. Verschiedenen Blattsalate, zwei halbe Gurkenscheibchen, ein Tomatenachtel, Dosenmais (zum Glück als Häufchen unter dem Salat und somit leicht auszusortieren) und Kidneybohnen mit einem passablen hausgemachten Essig-Öl Dressing.

Hauptgericht: Mixed Spieß
:
Der Mixed Spieß kam bereits ohne Spieß an den Tisch. Zusammen mit einer kleinen Portion gemischtem Gemüse, Pommes und reichlich Kräuterbutter.
Das Fleisch war recht gut gegrillt. Das Schweinefleisch knapp durch, leider nicht mehr ganz so saftig aber auch noch nicht wirklich zu trocken. Die Rindersteak-Stücke (Rumpsteak laut Karte) waren medium und auch geschmacklich mehr als nur passabel.
Leider war über dem ganzen nicht gerade wenig bereits zerlaufenen Kräuterbutter gegeben, die das Ganze etwas überwürzte.
Die Pommes (die handgeschnitzte Variante) waren gut frittiert, hätten aber vielleicht ein wenig krosser sein können. Das Gemüse fiel gegenüber dem Rest deutlich ab, war deutlich zu weich und geschmacksarm.
Insgesamt jedoch habe ich das Gericht gerne gegessen und würde es auch wieder bestellen.

Bewertung:

Ambiente:
Zwingenberg ist wahrlich ein pittoreskes Fachwerkstädtchen. Selbst in Lokalen wie dem El Greco findet man keine griechischen Götterstatuen sondern deutsche Gasthausgemütlichkeit mit viel Holz. Mir ist das allemal lieber so, aber ein wenig mehr Individualität (wie z.B. im alten Brauhaus) wäre schon schön. => 3 Sterne

Service:
Die beiden jungen Damen, die mich heute bedient haben waren beide sehr freundlich und bemüht. An der einen oder anderen Stelle bemerkt man aber natürlich, dass es sich um angelernte Kräfte handelt. Außerdem wäre manchmal das eine oder andere gesprochene Wort zusätzlich zum Nicken sicher nicht verkehrt. => 3,5 Sterne

Essen:
Alles in allem hat das ganz gut gepasst. Manches hat mir nicht so gut gefallen (lasches Tzatziki) anderes dafür umso besser (handgeschnitzte Pommes). => 3,5 Sterne

Sauberkeit
:
Soweit ich das beurteilen kann war der Gastraum vollkommen in Ordnung. => 4 Sterne

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Verglichen mit den anderen Lokalen, die ich hier bislang besucht habe, hätte ich die Preise ein wenig günstiger erwartet. Ich war aber letztlich ganz zufrieden. => 4 Sterne

Fazit:
Die Dichte guter bis passabler Gaststätten ist in Zwingenberg recht hoch. Nach den beiden unerwarteten „Rückschlägen“ der letzten Besuche reiht sich das El Greco nun wieder in die Liste der Lokale ein, die in meine Wiederholungsauswahl aufgenommen werden.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.