Zurück zu Fischhaus Loof
GastroGuide-User: elfenblume56
hat Fischhaus Loof in 25813 Husum bewertet.
vor 3 Jahren
"Alles Fisch oder was? zubereitet, zum selbst braten oder auf Brötchen to go !"
Verifiziert

Geschrieben am 01.05.2018
Besucht am 28.04.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 25 EUR
Wir waren zu einem Drei-Tages-Tripp in der "Grauen Stadt am Meer", wie es der berühmte Sohn der Stadt bezeichnete. Von hier war eine Tour nach Sylt geplant sowie Friedrichstadt und Büsum auf der Rücktour.

Ich hatte im Vorfeld einige Fischlokale recherchiert und so landeten wir schon am Nachmittag im Loof. Hier war unglaublich was los. Draußen saßen die Gäste mit Bier, Wein und kleinen und großen Gerichten. Im Strandkorb oder geschützt an der Mauer konnte man es aushalten. Die Stimmung erschien uns fast mediterran und so schauten wir rein.

Der Tresen ist in drei Bereiche eingeteilt : rechts ist der frische Fisch für aslle, die selbst bereiten möchten. In der Mitte werden die Fischbrötchen angeboten und der große Bereich ist für Getränke und Bestellungen der Gerichte gedacht. Wir gingen zunächst mit einem Grauburgunder nach draußen auf einen Platz an der geschützen Außenmauer. Herrlich war es, sich einfach das Treiben anzusehen.

Nach einem Rundgang durch die Stadt landeten wir wieder hier. Es war frisch geworden und wir gingen in die Gasträume im ersten Stock, die mittlerweise geöffnet waren. Wir hatten die Karte und den Wein mit nach oben genommen und studierten das Angebot. Mein Begleiter entschied sich für das Schollenfilet, ich wählte den gegrillten Lachs auf Pasta. Bestellen muss man dann wieder unten und für die Zuordnung der richtigen Gerichte zum richtigen Gast bekommt man eine Glasvase in Form einer Glühbirne mit einem pinkfarbenen Fähnchen mit einer Nummer drauf. Die stellt man auf den Tisch, wartet und genießt die Atmosphäre und den Wein.

Nach 20 Minuten brachte ein Mitarbeiter unsere Teller. Zwei wirklich riesige Portionen mit viel Fisch, die kaum auf den Teller passten. Der Lachs war auf den Punkt gegart, die Pasta schon zu weich und die helle Soße nicht gerade der Brüller dazu. Mein Begleiter war mit seiner Scholle sehr zufrieden, schaffte aber nur mit Mühe die Portion.

Hier muss ich einige Kritikpunkte los werden, die einfach zu lösen sein werden. Der Salat lag mit auf dem Teller und darüber eine Ecke vom Fleisch sodass der Salat warm wurde. Ein größerer Teller würde das Problem sicher lösen. Auf dem Teller mit der Scholle war es übrigens das gleiche Problem: zu voll und warmer Salat.

Das Gericht mit dem Lachs kam 12,50, die Scholle war mit 12,90 fast gleich im Preis. Für das Glas Wein zahlt man um die 5.- Euro.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.