Zurück zu Beim Brauer
GastroGuide-User: Ella Olfaktoria
hat Beim Brauer in 54550 Daun bewertet.
vor 5 Jahren
"Urig Modernes Brauhaus"
Verifiziert

Geschrieben am 15.04.2015
Besucht am 29.12.2012
Aufmerksam geworden auf dieses Gasthaus sind wir durch einen Flyer in unserem Ferienhaus.

Besonders neugierig gemacht haben uns die eigens gehaltenen Limousin Rinder.
Zu sechst trafen wir gegen 19.30 Uhr, ohne Reservierung, im Landgasthaus ein. Das Haus
war gut besucht, aber es fand sich trotzdem sofort ein ausreichend großer Tisch.
Wir wurden umgehend nach unseren Getränke wünschen gefragt und ob wir die Speisekarte
haben möchten, was wir bejahten. Als die Karten gebracht wurden teilte man uns mit das es eventuell
zu etwas längeren Wartezeiten kommen kann da es doch recht voll war. Hätte man uns das nicht gesagt,
uns wäre es gar nicht aufgefallen, die Wartezeiten waren völlig angemessen!
Die Speisekarte war übersichtlich ( das meine ich Positiv, nichts ist schlimmer als eine ellenlange Karte
die nie wechselt!) und bot dennoch so viel Auswahl das ich mit mir gerungen habe ob ich das
Rumpsteak oder die in Ahrrotwein geschmorten Ochsenbäckchen nehme.
Schnell war ich mir sicher das es als Vorspeise "Ochsentafelspitzsülze im Weckgläschen mit lauwarmen
Gemüse und hausgemachter Remoulade" sein musste.
Als Hauptgericht wählte ich schlussendlich die "In Ahrrotwein geschmorten Ochsenbäckchen, mit buntem
Gemüse und Bratkartoffeln", das ich statt dem bunten Gemüse lieber einen Beilagen Salat haben wollte war kein
Problem.
Nach angemessener Wartezeit wurden die Vorspeisen serviert. Meine Sülze war üppig Portioniert und sehr
lecker,leicht sauer, das Fleisch zart, die Remoulade harmonierte Perfekt zur Sülze und ließ sich auch gut zum
lauwarmen Gemüse kombinieren. Das Gemüse bestand aus Möhren, Blumenkohl, Kohlrabi, Sellerie und Erbsen welches noch einen schönen biss hatte.
Der Beilagensalat wurde vor dem Hauptgang serviert was ich mir anders gewünscht hätte, aber auch nicht
dramatisch fand. Der Salat bestand aus gemischten Blattsalaten mit Vinaigrette, Möhrensalat mit Ananas,
Weißkohlsalat mit Speck und Tomaten, die Salate waren lecker abgeschmeckt, die Vinaigrette leicht sauer, der
Weißkohlsalat würzig durch den Speck.
Die Ochsenbäckchen wurden mit reichlich Soße serviert, die dazugehörigen Bratkartoffeln wurden extra
gereicht, damit sie nicht in der Soße durchweichen. Die Bäckchen waren herrlich mürbe und machten ein Messer
fast überflüssig. Die Sauce war kräftig und schön sämig wie sich das für ein Schmorgericht gehört. Die
Bratkartoffeln kamen mit Speck und Zwiebeln und waren schön resch. Ich habe über meinen Hunger
geschlemmt und kann abschließen sagen empfehlenswertes Restaurant.
Da ich das Essen meiner Mitspeisenden nicht beurteilen kann, gebe ich die einhellige Meinung wieder. Es hat

allen sehr gut geschmeckt!
Fazit:
Typisches aber modern helles Wirtshaus Ambiente, leckeres Essen, hier fühlt man sich wohl!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


PetraIO und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

Nolux und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.