Zurück zu Legoland Feriendorf · Zur Tafelrunde · Königsschänke
GastroGuide-User: Keeshond
hat Legoland Feriendorf · Zur Tafelrunde · Königsschänke in 89312 Günzburg bewertet.
vor 11 Monaten
"Same procedure as every year – auch auf kulinarischer Seite"

Geschrieben am 04.09.2018 | Aktualisiert am 04.09.2018
Rückfahrt aus dem Sommerurlaub im Pinzgau und wieder einmal der fast schon obligatorische Zwischenstop im Legoland Günzburg. Eigentlich könnte ich meine Kritik von vor fast genau zwei Jahren eins zu eins kopieren, von kleinen Abweichungen beim Essen und den Preisen einmal abgesehen.
Deshalb auch nur ein kleines Up Date, für das Ambiente verweise ich auf meine Vorgängerkritik.
 
Es ging Abends wiederum in das Legoland Restaurant „Zur Tafelrunde“, auf das Buffetretaurant hatten wir abermals keine Lust und im neueröffnetem Retaurant „Piraten Taverne“ gab es nur zwei 3-Gänge Menues zur Auswahl wobei die drei Gänge aus mehrer Gerichten bestehen die wohl in Tapasart serviert werden (https://endpoint913813.azureedge.net/globalassets/pdf/fb/uvid-49709f/piratentaverne_2018.pdf ). Die Preise dafür sind dann auch nicht grade günstig wenn man auch die Gerichte serviert bekommt die einige am Tisch mit Sicherheit nicht anrühren werden ( Kinder 0-2 Jahre: kostenlos Kinder 3- 6 Jahre: 9,90 € Kinder 7-11 Jahre: 15,90 € Erwachsene: 28,90 € ).
 
Der Service war auf dieses mal ehrlich freundlich und flott unterwegs, wir mussten nach dem wir gewählt hatten nicht lange bis zur Bestellaufnahme warten, die Getränke kamen schnell an den Tisch, das Essen wurde fast gleichzeitig serviert und auch der Bezahlvorgang mit ordentlichem Bon klappte ohne große Wartezeit. Das Ganze bei fast kompleter Auslastung gibt 4****.
Zum Essen wählten wir wiederum den Arthus Burger ( saftig gegrillter 180g Burger vom Angus Rind im rustikalen Körnerbrötchen mit angemachtem Pflücksalat, Tomatenscheiben, knusprigen Röstzwiebeln, gegrilltem Speck, Bergkäse und hausgemachter Burgersoße ) inklusive Rustic Fries, Cole Slaw und Tomatensalsa ( € 16,95 ), Spaghetti mit frisch gebratenen Riesengarnelen an Knoblauch-Oliven-Öl mit frischem Rucola mit Rispentomaten und gehobelten Parmesansplittern ( € 12,95 ), Kinderpizza Margarita ( € 6,95 ) und Kinderpizza Salami + extra Schinken ( € 7,50 ), der Schinken ohne Aufpreis. An Getränken orderten wir ein Günzburger Hefeweizen der Radbrauerei Gebr. Bucher GmbH & Co. KG Günzburg ( 0,5l / € 3,90 ), einmal Spezi und Apelschorle je 0,3l zu € 2,90 und einen Eistee ( 0,5l / € 3,30 ).
Die Kinderpizzen dieses mal besser wie beim letzten Besuch wenn auch keine Offenbarung, dafür haben die Salami und der Käse zuviel Fett abgegeben.



Zur Tafelrunde - Pizza Salami mit Schinken

Mein Burger fast eine Kopie des Exemplares von 2016, saftiges Rindfleisch, angerösteter Bun und die Pommes dieses Mal auch nicht so dunkel. Nur dafür thronten Speck und Röstzwiebeln auf einem nicht wirklich zerlaufenem Käse. Die in zwei kleinen Gläsern servierten Bestandteile Cole Slaw und Tomatensalsa wie beim letzten Mal ebenfalls ordentlich.



Überaus zufrieden war meine Frau mit ihrem Pastagericht. Die Nudeln al dente, 7-8 noch glasige, gebratene Garnelen und das Knoblauch-Oliven-Öl eindeutig wahrzunehmen. Nur der Parmesankäse war über dem Rucola schon etwas arg zerlaufen. Sie war trotzdem zufrieden, ich mit dem Foto weniger.

Zur Tafelrunde - Spaghetti mit Garnelen

Für unsere Gerichte 4****, für die Kinderpizzen 3***, macht im Schnitt 3,5***.
Über die Sauberkeit im Restaurant und den ebenerdig zu erreichenden Sanitärräumen kann man nichts negatives sagen, 4****
Der Abend schlug mit € 57,35 zu Buche, bei einem Gericht ( Dessert ) weniger trotzdem teurer wie vor zwei Jahren aber für einen Freizeitpark immer noch in Ordnung, 4****.

Werden wir nochmal wiederkommen? Eher nicht. Natürlich ist es sehr bequem wenn man das Auto stehen lassen kann da alle zum Legoland gehörenden Restaurants zu Fuss erreichbar sind. Aber so gleichbleibend die Qualität bei fünf Besuchen in sechs Jahren auch war, so gleichbleibend sind auch die Speisekarten. Sowohl im Restaurant „Zur Tafelrunde“ wie auch im Buffetrestaurant sind mir nicht wirklich Veränderungen aufgefallen. Da werden wir beim nächsten Mal wohl eher einen urigen Gasthof in der Nähe aufsuchen.


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

manowar02 und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.