Strandhalle
(1)

Höhenpromenade 5, 26465 Langeoog
Restaurant Bar Cafe Gaststätte
Zurück zu Strandhalle
GastroGuide-User: First
hat Strandhalle in 26465 Langeoog bewertet.
vor 3 Jahren
"Gerne einen Drink zum Sonnenuntergang, essen besser woanders"
Verifiziert

Geschrieben am 25.11.2016 | Aktualisiert am 25.11.2016
Aus dem Fundus (Mai 2016) zurück liegender Restaurantbesuche „kurz und knapp“ Teil II


Das Lokal auf der Homepage
„Der Szenetreff Langeoogs, die „Strandhalle“.Hier können Sie bei Mittag- oder Abendessen die schönste Aussicht, mit Blick auf das Weltnaturerbe Wattenmeer und die Nachbarinseln genießen. Besonders toll ist der Blick während des Sonnenuntergangs – hier treffen sich Jung und Alt, um bei einem Sundowner-Cocktail die Sonne im Meer versinken zu sehen.“



Die Aussicht auf den Sonnenuntergang ließen meine Frau und mich das Lokal aufsuchen. Es war ein herrlicher Sonnentag, den wir entsprechend zu Ende gehen lassen und dabei noch etwas essen wollten.
Auch wenn wir zu früheren Zeiten, anfangs vom Essen dort eher zufrieden gestellt, später aber eher enttäuscht wurden, wollten wir der Küche mal wieder eine Chance geben.  

Platz fanden wir auf der Terrasse, mit Aussicht auf das Meer. Man hat die Wahl zwischen niedrigem Loungemobiliar oder hohen Holz-Stehtischen mit Bänken und Hockern



Die Speise- und Getränkekarte wurde uns gereicht mit der Bemerkung, dass es heute nur ein Steakbuffet für 28,90 gibt und darüber hinaus nur noch die Pasta Strandhalle oder ein Fischgericht (Ich weiß nicht mehr welches) aus der Karte.

Wir orderten:
1 Glas Grauburgunder 6,20 €
0,5 Hasseröder 4,80

Als Gerichte 1x die Pasta und 1 x das Steakbuffett.

Etwas orientierungslos begab ich mich in das Lokal wo ein größeres Vorspeisenbuffet aufgebaut gewesen ist, das wäre auch etwas für meine Frau gewesen - das wurde nicht aber nicht entsprechend kommuniziert, Steaks fand ich nicht und meine entsprechende Frage wurde damit beantwortet, dass ich diese auf der Terrasse bestellen müsste und diese gebracht würden. Das Vorspeisen-  und ein Nachtischbuffet wäre aber inkludiert.



So suchte ich mir vom Vorspeisen einiges an Fischgerichten- und Meeresfrüchten heraus, leider sahen einige Platten schon etwas ramponiert aus. Darüber hinaus gab es noch ein paar Salate, Gemüse und ein paar Fleischvorspeisen wie zB. marinierte Hähnchenspieße.

Die Vorspeisen zwar vielfältig, überzeugen konnte mich leider keine so richtig.

Die Steaks wahlweise Rump- oder Huftsteaks entpuppten sich dann bei der ersten Bestellung als ein winziges Rumpsteak knapp 100 gramm dünn geschnitten und daher fast durchgebraten und beim 2. Aufruf als 2 kleine recht zäh durchwachsene Huftsteaks unterschiedlicher Dicke dadurch auch von Medium bis fast rare. Dazu gab es fritierte Kartoffelspalten und etwas Kräuterbutter. Da hätte ich vom Fleisch bessere Qualität erwartet - das hat jedes Grillfest im Kleingartenverein besseres zu bieten.

Im Anschluß hab ich noch einmal nach den Nachspeisen geschaut, diese gläschenweise in Hipp-Größe wie zB. eine Schokoladenmousse oder rote Grütze. Geschmacklich allenfalls Kantinenniveau.

Das ganze für € 28,90 zum satt werden preislich im Rahmen, wenn man öfters an das Buffet geht und sich nicht scheuen würde noch ein dritten Gang Steaks zu bestellen.

Das Nudelgericht Pasta Strandhalle mit Krabben, Zwiebeln, Kräutern, Knoblauch und Sahne
zum sehr stolzen Preis  von € 17,20 eher klein geraten, die Krabben überschaubar und preislich total überzogen, geschmacklich okay aber auch nicht mehr.

2 Espresso wurden es noch zu jeweils für stolze 2,70 €


Fazit:
Auch wenn es auf der Insel sowieso teurer ist, bezahlt man hier zusätzlich den schönen Ausblick,
das Lokal füllt sich als einziger Betrieb auf der Strandpromenade durch diese Einzelstellung von selber und man muss qualitativ nicht überzeugen. Essen kann man auf Langeoog an vielen Stellen besser und vor allem preiswerter ohne das man vom Niveau her Abstriche machen muss.

Die Bedienungen, vermutlich Saisonkräfte waren flott und freundlich, der leitende Servicemann
wirkte dagegen etwas schnöselig.

Beim nächsten Besuch, so er denn stattfindet, werden wir sicherlich vom Essen Abstand nehmen und allenfalls bei einem Cocktail oder Bier den Sonnenuntergang auf uns wirken lassen.

Die Bewertung bezieht sich nur auf die Außengastronomie.



Fazit nach Küchenreise
eine 3 –  wenn es sich ergibt wieder, dann aber nur für ein Getränk

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder - nach "Küchenreise")


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.