Zurück zu Gaststätte Höckericht
GastroGuide-User: Trüffeline
hat Gaststätte Höckericht in 09573 Augustusburg bewertet.
vor 6 Jahren
"Kurzinfo: Absolut zu empfehlendes R..."

Geschrieben am 22.05.2014
Kurzinfo: Absolut zu empfehlendes Restaurant mit sehr ambitionierter Küche auch wenn es von außen nicht danach aussieht, sondern sich eher unscheinbar in einer Kleingartenkolonie versteckt.

Nach einer Besichtigung von Schloss Augustusburg wenige Kilometer südlich von Chemnitz gelegen, suchten wir in dem gleichnamigen Ort nach einem Restaurant. Das von uns in´s Visier genommene Restaurant hatte leider geschlossen, so dass uns ein Blick in´s Handy verriet, wo wir das nächste gut Bewertete finden würden.

Das war ein Volltreffer , obwohl wir das zunächst nicht ahnten!

Das etwas versteckt in einer Kleingarten ... ähem Datschenanlage gelegene, jedoch gut besuchte Lokal macht äußerlich den üblichen Eindruck eines Kleingartenlokals und auch die Einrichtung ist ehr schlicht und zweckmäßig, etwas altmodisch.
Schnell fanden wir einen Tisch in einer ruhigen Ecke, wo sich auch der Hund ungestört und andere nicht störend ablegen konnte.
So recht mochten wir bei dem ersten Eindruck nicht glauben, dass man hier hervorragend speisen kann, aber als wir von der freundlichen Bedienung die vielseitige Karte gereicht bekamen, welche lukullische Genüsse versprach, konnten wir uns kaum entscheiden, so vielversprechend klangen die angebotenen Speisen

Während mein "Gudschder" sich für Zunge mit Kartoffeln und gemischtem Gemüse entschied, war mir nach Fisch.
Das Lachsfilet mit Mangosauce und Wildreis lies mir schon beim Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Also wenn das nur halbwegs so schmackhaft war wie das Gericht klang .

Ich rechnete mit der üblichen Tiefkühl - Lachsschnitte, wie ich sie auch beim Discounter zu kaufen bekomme, aber was ich da serviert bekam übertraf meine Erwartungen vollkommen !
Die fruchtige, seidige Mangosauce ging eine perfekte Symbiose mit Reis und Lachs ein, der übrigens perfekt zubereitet keine TK - Schnitte, sondern frisch vom Filet geschnitten.
Das Ganze war appetitlich mit Weintrauben, Johannisbeeren, Ananas und Mango garniert - zu schade zum essen, aber noch mehr schade zum Liegenlassen.

So köstlich hatten wir lange nicht gegessen, denn auch die Zunge war sehr schmackhaft und zart - ich durfte mal ein Stückchen kosten - , auch wenn ich persönlich eine Madeirasauce dazu bevorzuge.

Ein sehr ambitionierter Koch ist hier am Werk !

Die Portionen waren zudem sehr reichlich und so speisten wir genüsslich bis kein "Krümel" mehr übrig war.

Da die Bedienung sehr freundlich und aufmerksam war und auch dem Hund ungefragt eine Schüssel Gänsewein brachte,die Preise sich im mittleren Preissegment so um die 10 - 12 € pro Gericht bewegten und auch das Preis- Leistungsverhältnis stimmt, kann ich das Lokal nur empfehlen.Daher rundherum zufriedene 5 Sterne für einen Favoriten von uns!

Es ist vor allem auch eine gute Alternative zur üblichen recht teuren "Touristengastronomie" auf Schloss Augustusburg.
Parken kann man ganz gut am Rande der Durchgangsstraße. Es gibt aber auch einen eigenen Parkplatz.