Zurück zu Römerkastell
GastroGuide-User: saarschmecker
hat Römerkastell in 66646 Marpingen bewertet.
vor 5 Jahren
"handwerklich herausragende Küchenleistung"

Geschrieben am 07.11.2014 | Aktualisiert am 02.05.2015
Das Restaurant „Römerkastell“  liegt idyllisch am Waldrand und bietet seinen Gästen durch die exponierte Höhenlage einen herrlichen Ausblick ins Tal, vorausgesetzt  man ergattert wie wir einen schönen Tisch am Fenster. Ich empfehle, insbesondere am Wochenende zu reservieren, denn das Lokal war - schon  für einen Donnerstag - recht gut besucht.

Ambiente

Die hellen Gasträume gestalten sich nach einer erst in 2013 durchgeführten Renovierung   im vorderen Bereich stylisch trendy, im Nebenzimmer durch die gelb – orangenen Wände und passende Tischeindeckungen eher mediterran angehaucht.  Man fühlt sich wohl.

Service

Bedient wurden wir von einer jungen sehr freundlichen  Kellnerin, ordentlich und unverkennbar wie der Rest des gut eingespielten Service-Teams mit einem grünen  Polo-Shirt gekleidet. Sie war den ganzen Abend über unaufdringlich aufmerksam und flott, immer mal nachfragend, ob alles recht sei. So wie man sich es wünscht, schon auf einen Blick reagierend. Der Chef des Hauses hat sein Team gut im Griff und  behält den Überblick; er kam ebenfalls mehrmals an den Tisch und ließ sich von mir in ein Gespräch über sein Restaurant verwickeln, in dem er mir im lockeren Fachsimpeln über Steaks einen Beweis seiner Kompetenz lieferte. Im Römerkastell erlebt  man ein mit Lust an der Arbeit gut eingespieltes Serviceteam.

Essen

Neben einer optimal zusammengestellten Speisekarte  mit  Salaten, Toasts,  Fisch-,  Fleisch- und vegetarischen Gerichten gibt es auch noch eine Tagesempfehlung, die der Chef persönlich anpreist. Heute gab es Curry-Wurst. Ja ich dachte auch, es wäre ein Scherz und hab zweimal nachgefragt. Kam  natürlich nicht in Frage und wir bestellten ein Rumpsteak mit Pfeffersauce  zu 17,90 € und eines mit Kräuterbutter zu 16,80 € mit Pommes und Salat mit Hausdressing  bzw. Essig/Öl. Als Gruß aus der Küche kam ein schmackhafter Pesto-Aufstrich mit zweierlei Brot, das allerdings etwas trocken rüberkam.

Bewertung

Das argentinische Rumpsteak, schätzungsweise 280 bis 300gr schwer und  etwa 5cm dick, war von bester Qualität, lange abgehangen, mit toller  Maserung und  aromareich. Perfekt medium auf den Punkt gebraten war es zart im Biss, schön saftig und auch optisch ein Genuss durch die authentischen Grillstreifen. Qualitativ und handwerklich kaum zu toppen. Die Pfeffersauce, pikant gewürzt, wohl mit reichlich Wein lange geköchelt, hat gut mit dem Fleisch harmoniert, hätte aber einen Tick dickflüssiger sein können.

Beilagen: Ich fand den knackigen  Beilagensalat mit dem Hausdressing  sehr gut, ein feines gut abgeschmecktes leicht säuerliches Sahnedressing mit frischen Kräutern. Das Essig/Öl Dressing meiner Frau konnte dagegen nicht punkten. Die Pommes waren selbst gemacht, keine Tiefkühlfritten wie sonst sogar oft  in gehobener Gastronomie anzutreffen. Auch hier hat der Einkäufer bei der Wahl der „idealen“ Kartoffel eine gute Wahl getroffen, sie waren außen schön knusprig, innen weich und saftig.

Für die tolle Küchenleistung gebe ich 5 Sterne

Begleiter zum Essen: 0,75l Mineralwasser zu 4,50 €, 0,25l Karlsberg Ur-Pils zu 1,70€, 0,2l Côtes de Provence  „Gilardi“ , les Arcs sur Argens, zu 4,00 €

Fazit: handwerklich herausragende  Küchenleistung in Kombination mit freundlichem ganz auf den Gast ausgerichtetem Service
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung