Zurück zu Restaurant Zum Alten Fritz
GastroGuide-User: Trüffeline
hat Restaurant Zum Alten Fritz in 16831 Rheinsberg bewertet.
vor 7 Jahren
"Rheinsberg ist in Sachen gepflegte ..."

Geschrieben am 23.04.2014
Rheinsberg ist in Sachen gepflegte Gastronomie sehr gut aufgestellt, da fällt die Auswahl eines Restaurants wirklich schwer.

So holten wir uns eine Empfehlung unserer Gastgeberin ein, die uns garantierte, dass wir in diesem Restaurant ganz sicher zufrieden sein würden.
Gut, dass wir anriefen und für den frühen Abend einen Tisch für zwei Personen reservieren ließen.
Das Lokal ist insbesondere auch bei den Rheinsbergern sehr beliebt.

Nach einem freundlichen Empfang wurde uns , nachdem wir Platz genommen hatten, sogleich die Karte gereicht, die neben saisonalen Speisen - zur Zeit Spargel - ein überschaubares Angebot gut bürgerlicher , aber auch moderner Küche mit Pfiff bietet.

Zunächst wurden die Getränke aufgenommen, die alsbald unseren Tisch erreichten, sodann die Speisewünsche. Der Service ist sehr professionell, freundlich und aufmerksam. Der Inhaber selbst zusammen mit einem Kellner kümmert sich um die meist - ihm namentlich bekannten - Stammgäste, wobei diese charmant und mit Witz begrüßt und umsorgt werden.
Während unseres Aufenthaltes entwickelte sich ebenfalls eine gastfreundliche Herzlichkeit, die in die eine oder andere Plauderei zu den servierten Speisen mündete, ohne Aufdringlichkeit.

Überhaupt fühlten wir uns sehr wohl. Das Ambiente ist warm und gediegen mit Bezug zum alten Fritz ohne kitschig zu wirken. Dezente Wandmalereien, Gemälde und ein Bücherbord geben neben dunklem Holz den Ton an. Mit kunstvoll gefalteten Stoffservietten eingedeckte Tische, verleihen dem Restaurant ein fast edles Ambiente.

Das beeinflusste auch die Wahl unserer Speisen. Vorab wählten wir eine Hummer Orangencreme Suppe mit Lachs - Crespelle und als Hauptgang einmal die Lammkeule an Kartoffelpüree und Sesam - Möhrengemüse sowie einmal die Pasta mit Schweinefiletstreifen an Dijonsenfsauce.

Vorab wurde als Gruß aus der Küche ein pürriertes Süppchen in einem Mokkatässchen gereicht. " Mein Sohn hat heute als kleinen Gruß aus der Küche ein Bohnensüppchen gekocht. Sie können es gerne Trinken und müssen nicht den Löffel benutzen". So erfuhren wir gleich, dass das Lokal unter Familienregie geführt wird.

Anschließend folgte die Hummersuppe, die sehr rund abgeschmeckt war und mit Lachs - Crespelle garniert. Dezente Schärfe paarte sich mit einer leicht fruchtigen Note.

Die Lammkeule brachte meinen Besten zum Schwärmen und meine Pasta mich geschmacklich ebenfalls. Ich hätte mir nur eine leichtere Konsistenz der Sauce gewünscht, da sie die Bandnudeln doch ein wenig sehr verklebte, was etwas zu Lasten der Optik ging. Ansonsten waren die Gerichte und insbesondere die Saucen aber mehr als ordentlich.

Die Abfolge der Gänge erfolgte in angemessener Zeit.
Die Rechnung fiel mit 60 € incl. Trinkgeld der Leistung entsprechend angemessen aus.

Mein Partner und ich finden dieses Restaurant absolut empfehlenswert.


Foodfotograph findet diese Bewertung hilfreich.